Nach TV-Auftritt von Pariasek: Katar erlaubt Alkohol wieder


Scheich schaut Pariasek im TV an
Wolfgang Kumm / dpa / picturedesk.com, ORF/Thomas Jantzen (M)

Nach dem ersten TV-Auftritt von Rainer Pariasek im Zuge der WM 2022 vollzieht Katar eine Kehrtwende. Erstmals ist Alkohol im ganzen Land erlaubt. Damit wollen die Veranstalter RĂŒcksicht auf die psychische Gesundheit all jener nehmen, die den ORF-Moderator im Fernsehen mit ansehen mĂŒssen. 

KATAR / WIEN – Scheich al-Thani, ÖlmilliardĂ€r, Medienzensor und Sklavenhalter, zappt sich nach der WM-Eröffnung durch die TV-KanĂ€le, plötzlich stoppt er. „Ah, ORF? Guter Kanal, Schrom, Weissmann, gute Freunde von mir. Auch wenn sie moralisch noch nicht auf dem Level von Katar sind, da braucht man sehr viel Geduld mit Österreich.“ Doch was al-Thani an diesem Abend sieht, wird sein Leben verĂ€ndern – fĂŒr immer. 

Trauma

Zuerst erscheint nur ein spitzer Lackschuh am Monitor, dann ein Brioni-GĂŒrtel und schließlich der restliche Rainer Pariasek in seiner ganzen Pracht. Er grinst. „Die WM in Katheter hat offiziell begonnen!“, jubelt der ORF-Moderator.

„Aloha nach Doha, wie man dort in Afrika so schön sagt. Waka Waka! Ich hoffe, Sie zu Hause am Fernsehmonika freuen sich auf das Spiel und haben keinen Katar vom Samstagabend
 verstehen Sie, wegen Kater, den was man von Alkohol kriegt“, scherzt der ORF-Scherge, eröffnet offiziell die Wortspiel-WM und lĂ€chelt stolz ĂŒber seinen eigenen Witz. 

Dann analysiert „Wayna Pariaschreck“ (Zitat: „ORF Nachlese“) das erste Spiel. „Die Katarinesen haben dicht verteidigt, aber sie haben den Tormann ganz Allah gelassen, kleines Wortspiel, und die Ecuadodoreanitzer haben die LĂŒcke gefunden, warum die Katharinarer das zugelassen haben, ist mir
 schleierhaft, kleines Wortspiel. Da wird der Trainer in der Kabine sicher viel mekkan. Hoffentlich kann er seine Jungs fĂŒr die zweite HĂ€lfte ordentlich aufpeitschen.“

Herbert Prohaska pflichtet ihm bei: „Du musst beim Fußball dem Ball in dem LĂŒcke hineingeben, damit dem Ball dann mit den Fuß in den Tor quasi innen hineingeben werden kann, quasi bumm bumm.“ Pariasek nickt: „Bumm bumm.“ Es ist diese geballte Kompetenz, die die astronomischen Ausgaben des ORF fĂŒr SportĂŒbertragungen rechtfertigt. 

Grausam

Al-Thani fallen vor Schreck der Tee, die Peitsche und die Frau, die er gerade auspeitscht, aus der Hand. „So jemand
 also das
 das verstĂ¶ĂŸt ja gegen alle Menschenrechte.“ Ängstlich blickt er immer wieder zum Fernseher, dann greift er zum ersten Mal in seinem Leben zu Alkohol.

Kurz darauf gibt Al-So Bot’ka, Chef des Ethikrats des Emirats, folgendes bekannt: „Alkohol bei der WM ist doch erlaubt, sonst packt man den Typ ja nicht, gebt die beschlagnahmten Heineken wieder frei, und auch das richtige Bier! Ich muss mir jetzt einmal 10 Flascherl reinkĂ€rchern.“

Das Erlebnis setzt bei al-Thani ein Umdenken in Gang. „Jetzt weiß ich, wie sich die Gastarbeiter gefĂŒhlt haben mĂŒssen
 wir waren quasi deren ganz persönlicher Pariasek. Furchtbar, es tut mir so Leid.“ FIFA-Chef Stronzo Infantino pflichtet ihm bei: „Ich bin Katari, ich bin schwul, ich bin queer, ich bin ein Dachs, ich bin ein korruptes Oaschloch, ich bin eine Banane, aber ich bin sicher KEIN Pariasek.“

Erfolgreich verdrÀngt

Drei Stunden spĂ€ter. Vor den Stadien in Katar wird ein Bier nach dem anderen geext, Fake-Fans liegen sich in den Armen und ĂŒbergeben sich in die Outdoor-Klimaanlagen. Das kollektive Trauma, ausgelöst durch das Pariasek-Interview, scheint fĂŒr einen kurzen Moment erfolgreich verdrĂ€ngt worden zu sein. Katar ist endlich in der großen Fußballwelt angekommen. 

Lassen Sie sich tĂ€glich ĂŒber neue Artikel informieren.


26 Kommentare
top
neuste Àlteste
Inline Feedbacks
View all comments

Aufgrund dieses Artikels fordere ich den Friedensnobelpreis fĂŒr Rainer Pariasek! Und ja, gebt den Leuten dort richtiges Bier, keiner soll Heineken trinken mĂŒssen!

Den Nobelpreis verdient aber auch der Infantino, weil er genau so wenig korrupt ist wie Trump, Putin, Netanjahu, Orban, Berlusconi, Kurz, Sobotka, Martin Ho und René Benko.

Beim ORF sollten die einmal Herbert Kickl ein Match kommentieren lassen, dann wÀre in Katar ab sofort alles erlaubt bis hin zum reinen Heroin, bei dem Schwachsinn, den der von sich gibt.

na na,
die Kastheter sin im Mittelalter steckengeblieben, ned im Russlandfeldzug…

Mi zerlegt‘s glei!!! 
. 😂😂😂😂😂
Sagenhaft der Beitrag
.muss sofort die bittere RealitÀt googeln
.

Grandios 👌👌👌👌

Wieder einmal sensationell gut liebes Tagespresseteam. Wie immer perfekt aufbereitet, was ja auch kein Wunder ist, denn eure Recherchen gehen in die Tiefe und kitzeln die letzten Infos ans Tageslicht. Ich freue mich auf weitere tolle Berichte aus Katarrh!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format