• Hinweis: Der Facebook Login Button wurde leider durch Facebook deaktiviert. Wenn Sie nicht in Ihren Account reinkommen, kontaktieren Sie uns.

  • May verzweifelt: „Austritt aus EU fast so schwierig wie Austritt aus A1-Handyvertrag“


    Die britische Premierministerin Theresa May ist Insidern zufolge am Rande des Wahnsinns. Der Brexit gestaltet sich beinahe so kompliziert wie eine Kündigung bei A1. Doch May will weiterkämpfen.

    LONDON – Obwohl die Lage hoffnungslos scheint, verliert Theresa May ihren Kämpferwillen nicht. Sie will weiter an einem geordneten Brexit arbeiten. „Ich habe es 2016 ja auch geschafft, meinen Handyvertrag bei A1 zu kündigen. Die Verhandlungen haben damals auch sieben Jahre lang gedauert, in denen ich durchgehend mit der Kundenhotline verbunden war und mich brutal drangsalieren lassen musste“, erklärt die britische Premierministerin.

    EU bleibt hart

    Kommissionspräsident Jean Claude Juncker versteht May, betont aber, dass ihm vertraglich die Hände gebunden sind: „Anscheinend haben die Briten 1973 nur die ersten 140 Zeichen des EU-Prepaid-Vertrags gelesen. Man hätte halt die 600-seitigen Geschäftsbedingungen nicht vorschnell durch Klicken des Gelesen-Buttons akzeptieren sollen.“

    A1 verteidigt sich

    Der A1-Pressesprecher Christoph Gebert versteht die Aufregung nicht: „Das weiß doch jeder: Ein Handyvertrag ist halt wie ein Ehevertrag. Nur dass man dabei nicht am Anfang, sondern am Ende gefickt wird.“

    Gebert verteidigt das Austrittsprozedere: „Unsere Verträge müssen kompliziert sein. Genau wie die EU ist auch A1 ein historisches Friedensprojekt, das geschaffen wurde, damit Millionen Menschen ihr Geld zum Wohle von Großkonzernen ausgeben.“


    15 Kommentare, 9.7k Shares
    1500
    9 Kommentar Themen
    6 Themen Antworten
    0 Follower
     
    Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
    Beliebtestes Kommentar Thema
    13 Kommentatoren
    neuste älteste top
    Me

    Stimmt nur bedingt: in der Ehe wirst du zuerst und nach der Trennung nochmals gefickt

    lachwurzn

    Schwieriger als eine Kündigung eines A1-Vertrages wäre es für Großbritannien nur noch, aus dem Planeten Erde auszutreten. Um dann wie diese mysteriöse Insel bei „Lost“ irgendwo im Universum herumzuschwirren.

    lachwurzn

    Gegenseitige Fairness bei Handyverträgen gibt es ja schon lange nicht mehr. Während der Kunde schon nach den ersten 1000 Byte surfen unweigerlich mit auf das Minimum gedrosselte Bandbreite unterwegs ist, verlangen die modernen Mobilfunk-Raubritter für eine erfolgreiche Kündigung mindestens den Nachweis des eigenen Todes.

    Franz

    Wer sich ein Handy schenken lässt ist naiv oder hat den Glauben an das Gute noch nicht verloren.

    Peter

    Wieso sollte man aus einem Vertrag gelassen werden wenn man im Vorhinein eine 2 jährige Bindung eingeht??

    Sapperlot

    Wenn das mit dem Brexit wirklich passiert, werden die jungen Briten wohl in der ersten Hungersnot die Alten fressen, die ihnen das bei der Abstimmung eingebrockt haben.

    Nein, aber es fehlen dadurch so viele Mitgliedsbeiträge, als ob die ärmsten 15 Staaten ausgetreten wären. Konklusion: Würden nun diese 15 Staaten ausgetreten sein, wäre die EU wohl Schnee von gestern.

    Hans Peter Hasel…er

    Und das wär auch besser so!

    Sapperlot

    Noch dazu verlieren die europäischen N-Staaten (D, A, NL …) die Sperrminorität an die S-Staaten und die ärmeren Staaten. Fazit: Während die N- und die reicheren Staaten auf harte Währung setzen, setzen die S- und die ärmeren Staaten aufs sogenannte Weichgeld, was heißt, dass wir nicht mehr mitreden können und die den Euro zur Eigenentschuldung inflationieren möchten und wahrscheinlich auch tun werden. Aber: Wir haben dann nichts mehr zu sagen. Umso fataler die monströse Dummheit eures Kanzlers, der da meint, man werde mit den Briten nicht nachverhandeln. So saudumm ist nicht einmal ein Schwein in einem Stall. Nur Strolchi &… Mehr »

    wildwolve

    Die Briten waren nie beim Euro, damit ändert sich diesbezüglich nix.

    Die wilde Hilde

    Was anderes haben sie sich nicht verdient.
    Besonders die nicht, die jetzt schwitzen:
    Die Ösis und diese Deutschen.

    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube, Vimeo or Vine Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format