Gegen laute Kinder am Spielplatz: Welser FPÖ doch für Maskenpflicht


Kind mit Maske am Spielplatz
depositphotos.com (M)

Mit einer neuen „Hausordnung“ sorgt der Welser FPÖ-Bürgermeister Andreas Rabl für Aufsehen. Er will Kinderlärm am Spielplatz bei Strafe untersagen. Um den Lärmpegel zu reduzieren, gilt ab sofort im gesamten Stadtgebiet die FFP2-Maskenpflicht für Kinder.

WELS – Bestialischer Gestank hängt über den Straßen, Menschen stürzen sich aus Verzweiflung aus dem Fenster, Kot ziert die Hausfassaden, Ratten verlassen die Stadt, weil sie ihnen einfach zu hässlich ist. Es ist ein normaler, friedlicher Vormittag in Wels. Plötzlich wird die suizidale Stille von einem aufgeweckten Kinderlachen zerrissen.

Nur wenige Minuten später springen drei Polizisten aus dem Wagen und hetzen zum Tatort: einem Spielplatz. Fünf Nachbarn haben sofort die Polizei alarmiert. „Warum trägt der gschissene Gschrapp keine Maske?“, will ein Polizist von der Mutter wissen. „Wir haben da eine FFP2-Pflicht für Kinder, um die Ausbreitung von Schall zu verhindern. Wenn Sie dem nicht Folge leisten, werden Sie abgeschoben.“

Die Mutter nickt und betont, dass sie aus Grieskirchen ist. Dem Polizisten ist das egal. „Dann werden Sie halt nach Grieskirchen abgeschoben.“ Die Mutter seufzt. „Oder geht nicht doch lieber Afghanistan?“

99 Regeln

Kinderlachen in Oberösterreich? „So nicht!“ Mit einem Hammer nagelt Bürgermeister Rabl seine 99 Hausregeln an das Tor des Rathauses. „Aber die FPÖ mischt sich wirklich nur dort ein, wo es nötig ist: bei spielenden Kindern, lauten Nachbarn, ausländischen Ausländern“, rechtfertigt sich Rabl. „Klarerweise setzen wir uns als Freiheitliche Partei auch in Zukunft für Ihr Menschenrecht ein, im vollen Zug ohne Maske einer alten Dame ins Gesicht zu rotzen.“ 

Impfpflicht

Sollte der Lärmpegel auf den Spielplätzen nicht sinken, denkt die FPÖ Wels eine Impfpflicht für unter 12-Jährige an: Sie dürfen öffentliche Räume dann nur noch mit einer maximal zwei Stunden alten Narkose-Spritze betreten.

„Jeremy-Pascal, setz die Maske auf und sei bitte ruhig!“, flüstert Mutter Claudia ihrem Sohn zu. „Der liebe Sittenwächter da drüben mit dem Schmiss im Gesicht schaut schon ganz bös. Wennst nicht spurst, dann spritzt der dir ein Beruhigungsmittel.“

Die neuen Stadtregeln betreffen außerdem nur Menschen. Die Rechte von Autos wurden ausgeweitet. SUVs dürfen ab sofort am Spielplatz parken, ein überfahrenes Kind ist außerdem nur noch wie ein überfahrener Hase zu behandeln: Am Straßenrand ablegen, Jäger informieren, weiterfahren.

Gefährliche Parallelgesellschaft

Der FPÖ sind vor allem ausländische Kinder ein Dorn im Auge. „Die haben da am Spielplatz eine gefährliche Parallelgesellschaft, bauen sich in der Sandkiste ein Kalifat, singen laut ‚Aramsamsam Allahu Akhbar‘.“ Ein FPÖ-Gemeinderat schüttelt den Kopf. „Unsere hiesigen Kinder haben da gar keinen Platz mehr, um normale Spiele zu spielen, wie zum Beispiel Cowboy und Indianer, oder Hitlerjugend und Zigeuner.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


28 Kommentare
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Am besten wäre eine Maske für Herrn KICKL, die seine erratisch-nationalen Wortspenden auf max. 20 dB dämpft…

Ich Frage mich gerade ob es inländische Inländer gibt?

Auf jeden Fall gibt es inländischen Rum

Und oberösterreichische Niedertracht!

Jedes Kinderlachen auf Kinderspielplätzen sollte man prompt auf eigens installierten Soundanlagen mit den feinen Hochtönen von Formel 1 Rennen bekämpfen.
Dies hätte einerseits den Vorteil, dass SUVs so natürlicher in ihrem neuen Parkraum ankommen können und andererseits, wenn dann die lästigen Kinder endlich verschwinden, würden sich vielleicht sogar Ratten wieder wohlfühlen in Wels.
Win-win also!

Auch in Salzburg, Linz und anderen Städten waren (sehr große) Kinder überwiegend mit Migrationshintergrund an Spielplätzen zuletzt sehr laut. Wenn wir die so weiterspielen lassen, dann gute Nacht

Haben Franz Fuchs, Jack Unterweger und der alte Fritzl auch Migrationshintergrund?

die waren bekanntlich sehr zurückhaltend

Themenverfehlung

Am Taubenmarkt in Linz haben Migrations-Kinder (die meisten sind amtsbekannt) etwas laut gespielt.
Auch das gefällt der FPÖ nicht.
Rot und Grün schon!

Differenziert denken – Fehlanzeige!

Niemand verherrlicht Gewalt.

…außer die FPÖ und deren Neonazi-Gefolge „vielleicht“

Ist das Kind so laut
Dass dich gleich hinhaut
Dann kommt der Rabl
Mit seinem Sabl
Ja das ist Wels
Charmant wie ein Fels!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format