Zimtschnecken ausverkauft: Kickl uriniert in Hofer-Backbox


Kickl uriniert in eine Hofer Backbox
ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com / Hofer (M)

So verhält sich ein echter Staatsmann! Weil FPÖ-Chef Herbert Kickl sich darüber ärgerte, dass seine Lieblingsspeise nicht mehr verfügbar war, reagierte er mit der einzig logischen Konsequenz – Urin. Der blaugelbe Parteichef und „Urin-Terrorist“ setzt damit seinen politischen Diskurs wie gewohnt fort.

PURKERSDORF – Kickl erwacht in seinem nassen Spiderman-Pyjama. „Ich hab mich im Schlaf so ärgern müssen, ich hab geträumt, dass ich nicht mehr mit dem Auto über die Radfahrer drüber fahren darf“, seufzt er und wringt den Urinfleck in seiner Hose aus, dann streift er sich seine Herby-Dry-Pampers und Jeans über und verlässt das Haus. Die Arbeit ruft.

Kurz darauf steht der blaue Parteichef und güldene Urin-Aktivist auf der Suche nach einer Jause im Supermarkt. Doch als Kickl bei der Backbox eintrifft, folgt der Schock: Die Zimtschnecken sind aus. Vor seinen Augen radelt eine junge Frau damit davon – sein Ärger ist groß. Wenig später tropft Urin aus allen Ritzen der Backbox. Kickl lächelt: „Hi hi hi, dass so ein kleines Spatzi so einen Tank hat, da schaut’s jetzt, gell?“

Urin-Terror

„Das ist nichts anderes als Urin-Terror“, schreit Hofer-Filialleiter Heinz Mayer und verfolgt die bizarren Bilder der Überwachungskameras. „Zugriff, Zugriff!“ Zwei Securities stürmen auf Kickl zu, als er sie entdeckt, springt Kickl durch einen Sesamring hindurch, versteckt sich in einem Pez-Spender – die Securities können ihn nicht finden. Kickl kriecht in ein griechisches Joghurt (10% Fett) und lässt sich von einer Kundin aus der Filiale tragen. Am Parkplatz lässt er sich von einer Ratte sauberlecken und fährt ins Parlament.

In der FPÖ sind die von Kickl präsentierten Urin-Piktogramme aber erst der Anfang. „Wie mehrere Studien unseres Parteiarztes Dr. Marcus Franz ergeben haben, hat der Mensch auch hinten eine Körperöffnung“, lächelt Dominik Nepp und hält seinen Arsch in die Kamera. Es ist dieser neue, moderate, staatsmännische Stil, der die FPÖ wohl zur nächsten Kanzlerpartei machen wird.

„Wir haben deshalb für die Klima-Aktivisten auch ein Imagevideo gemacht“, erklärt Nepp. Er startet den Film „Two Guys, One Cup“: Kickl führt einen Becher lasziv an Nepps Mund heran, mehrere Journalisten laufen angeekelt aus dem Saal direkt in den Straßenverkehr. 

Völlig normales Verhalten

Politologen halten Kicks pubertäres Verhalten für eine konsequente Weiterführung seiner bisherigen politischen Strategie. Peter Filzmaier, der einzige Politikexperte der Welt, erklärt: „Wer im Parlament mit Scheiße um sich wirft, der wird auch nicht davor zurückschrecken, Fäkalien im privaten Leben als Waffe zu missbrauchen!“

Kritik an seinem ZiB-Auftritt, in dem er dafür Werbung machte, man solle Klimakleber anpinkeln, versteht Kickl nicht. „Bitte, es ist doch völlig normal, dass ein Parteichef, ein Politiker der von Steuergeld bezahlt wird, ein ganz normaler erwachsener Mann wie ich, dass so jemand Minderjährigen ins Gesicht urinieren will, nicht wahr?“ 

Lassen Sie sich über neue Artikel informieren.


53 Kommentare
  • *loool*
    “ Am Parkplatz lässt er sich von einer Ratte sauberlecken”
    Ihr übertrefft euch wieder mal selbst – der Urunzwerg unter seinesgleichen

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format