„Wusste von nichts“: Blümel erfuhr aus Casino-Chats, dass er offenbar Politiker ist


Gernot Blümel überrascht
Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com

Überrascht reagierte Gernot Blümel heute auf Auszüge aus den WhatsApp-Chats der Casino-Affäre. „Sagt es auch dem Gernot Blümel“ stand in den Nachrichten der Beteiligten. Blümel streitet jedes Mitwissen ab und bekräftigt, erst seit heute Früh von seiner Tätigkeit als Politiker erfahren zu haben. 

WIEN – „Ich kann mit hoher Sicherheit ausschließen, dass ich oder jemand aus der ÖVP Bescheid wussten, dass ich Verantwortung für irgendwas anderes trage als das Schnüren meiner Santoni-Designerschuhe aus Schimpansenleder“, bekräftigt er.

„Ich weiß von nichts und hab garantiert noch nie von irgendwas gewusst, ich meine, sehen Sie mich an: Sieht so ein Mensch aus, der Sachen weiß?“, erklärt Gernot Blümel bei einem Pressetermin in seinem Büro und reibt sich sein Knie. „Ich muss mir das alle drei Stunden mit kühlender Sportsalbe eincremen, weil ich beim Lesen der Meldung vor Schreck vom Balance Board gefallen bin. Und das Handy, das ich im Ovid-Buch versteckt hatte zum Insta-Stories schauen, ist auch kaputt.“

Keine Politik

Blümel zeigt uns die Stellenausschreibung, für die er sich damals beworben hat: „Die Investmentholding ÖVP AG (Österreichische Vereinigung der Postenschacher) sucht einen Personal Assistant für das Management.“

Von Politik, so Blümel, stand in der Annonce nichts. „Wir haben in den letzten Jahren vieles gemacht: PR, Inszenierung, Agenda Setting. Aber sicher keine Politik. Das kann ich gerne auch vor Gericht unter Eid aussagen und auf Gott schwören oder sogar auf Sebastian.“

Bis gestern hielt er sich also lediglich für den Leibeigenen seines Herrn und Gebieters Sebastian Kurz und plant auch, seine Tätigkeit fortzusetzen, „bis mir mein Meister eine türkise Socke schenkt und mich von meinen Pflichten entbindet“, bekräftigt Blümel.

Belastendes Material

Doch die WhatsApp-Chats aus der Gruppe „Casino Bro’s <3“ deuten nun auf eine gewichtige Rolle Blümels in der Casino-Affäre hin, wie ein Ermittler erklärt: „Wir fanden neben den Chats zwischen Strache und Löger mit dem Daumen-Emoji auch noch ein Clown-Emoji. Damit war wohl eindeutig Blümel gemeint.“


15 Kommentare, 13k Shares
1500
13 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
15 Kommentatoren
neuste älteste top
marie gold

Großartig 😂😂😂

ampf

Genial!
Wenn’s nicht traurigerweise so nah an der Realität wär‘, dass es wirklich so sein könnte…
(wobei, wer weiß …?)

fa-nadara

Schau, schau! Auch der innigste Jünger des Hl. Sebatztian ist, genauso wie sein Meister, ein glühender Verehrer des Sokrates.

Schwarzer Peter

Köstlich!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format