Wiedergutmachung: Linzer Marathon-Eltern zerren Kinder durch Disneyland Paris


Linzer Marathon-Eltern in Disneyworld Paris

So sieht eine gelungene Entschuldigung aus! Die Eltern, die ihre weinenden Kinder beim Linzer Junior-Marathon ins Ziel gezerrt hatten, überraschten sie jetzt mit einem Ausflug ins Disneyland Paris als Wiedergutmachung. Vor Ort entbrannte jedoch ein Konkurrenzkampf unter den Eltern. Sie zerrten ihre weinenden Kinder stundenlang durch das Disneyland, um vor den anderen fertig zu sein.

Stolzer Sieger
Matthias L. (45) war mit seinen beiden Kindern als Schnellster wieder auf dem Parkplatz des Disneylands. Stolz lehnt der ehrgeizige Vater vor seinen weinenden Kindern am Auto.

Sein Erfolgsgeheimnis? „Ich lebe nach einem alten Sprichwort unter Linzer Marathon-Eltern: Kinder sind wie ein Diamant, schleifen muss sie die Elternhand“, sagt L., während er seinen Kindern etwas zu fest über den Kopf streichelt.

Kein Platz für Schwäche
Ursprünglich ist L. mit drei Kindern angereist. Seinen jüngsten Sohn musste er allerdings während des hitzigen Wettkampfs im Disneyland zurücklassen. „Wir hatten bei meinem Sohn Johannes einen kleinen Materialschaden. Irgendwie hat seine Hand nicht mehr funktioniert, obwohl ich ihn wie immer daran durch die Menge gezerrt habe. Dann hab ich ihn halt losgelassen.“ Sportlich gesehen die richtige Entscheidung, die ihm wohl den Sieg gesichert hat.

Eiskalte Belohnung
Zur Belohnung gibt es Eis für alle Kinder. Die meisten verwenden es, um ihre lädierten Schultern zu kühlen, bevor sie es essen. Lisa G. (53) ist unzufrieden mit der Leistung ihrer Tochter Anna (3). „Die Anna isst ihr Eis, als hätte sie absolut keinen Kämpfergeist. Die anderen Kinder sind schon fast fertig. Da fragt man sich schon, was man als Mutter falsch gemacht hat. Wie oft will sie mich noch enttäuschen?“

Um ihre Tochter abzuhärten, lässt sie G. auf der Heimreise hinter dem Auto herlaufen, während sie immer wieder beschleunigt und abbremst.

Anzeige: Roaming-Aus: Wiener (53) kann sich endlich den ganzen Urlaub lang über Hotel beschweren

(Sebastian Huber. Foto: Disneyworld, Manfred binder/Sportmediapics, Montage)

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


32 Kommentare, 7k Shares
32 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Guat!Bitte weitermachen!

Vegan, bevor man wusste, was das ist.

Was für ein Deutsch: Scham tiefste Scham!

Der Kindermarathon war ja nur das Aufwärmtraining. Wartet nur, wenn es darum geht, den Nachwuchs ins Gymnasium und später zur Matura zu zerren. Da wird dann auch an den Haaren, den Ohren und sonstwo gezogen, nur um im Zieleinlauf bei den Ersten zu sein, ob die Kinder wollen und können oder nicht.

Na, so was!

Und wenn wir dann alle einen Master haben, werden die Doktoren Arbeit bekommen, nein, sich gegenseitig zuschanzen, der Tischler wird nur noch per Uni erreichbar (auszubilden) sein, wie der moderne Fotograf schon jetzt, und die Master werden Straße kehren.

Vor lauter Master, Master, Studium. Das geschieht mit Völkern, die alle anderen für dumm erklären. Mein Master bietet schon heute kaum noch Jobgelegenheiten.

Gusch Bua, renn weida!!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format