Chronik

Wegen Lawinengefahr: Deutsches Touristenpaar verschiebt Flip-Flop Wanderung auf morgen

Veit Müller/Wikipedia, CC-by-SA 2.5, Montage

Eigentlich wollte das deutsche Touristenpaar Müllner aus Kiel heute gemütlich mit Flip-Flops den Gipfel des Großvenedigers erklimmen. Auf Grund der hohen Lawinengefahr wurde die Wanderung auf den 3657 Meter hoch gelegenen Gletscher allerdings auf morgen verschoben.

„Wir wollen nicht, dass unser Traumurlaub im totalen Schlamassel endet, weil Horst seine neue Kamera in einem Lawinenabgang verliert“, erklärt Ehefrau Caroline der Tagespresse. Aufgrund von Medienberichten entschieden sie sich daher, vorerst lieber nichts zu riskieren.

Wanderung morgen geplant

Die Flip-Flop Wanderung soll nun morgen stattfinden. „Wir sind tipitopi ausgerüstet“, verrät der pensionierte Büroklammern-Vertreter Horst. „Ich hab mir extra schon die dicken Tennissocken rausgelegt, und meine Frau nimmt die Yoga Matte mit, falls wir am Berg wo übernachten müssen.“

Erfahrene Bergleute

Die Müllners fahren schon seit Jahren gerne nach Österreich. „Wir genießen es immer wieder, hier in Tirol auf den Berg zu gehen, um dann vom Hubschrauber der Bergrettung aus den tollen Sonnenuntergang zu genießen.“

Der örtliche Bergretter ist inzwischen sogar der Taufpate von Müllners Enkelkindern. Die Familie bekam vom Bürgermeister zur Erinnerung an die Zehnte Rettung inzwischen sogar den „Goldenen Vollhorst“ überreicht.

Bergrettung warnt

Die österreichische Bergrettung warnt aktuell generell vor Ausflügen ins Gebirge. „Wir haben Alarmstufe rot. Erst heute früh ist ein schwer übergewichtiger Amerikaner alleine aufgestiegen. Vom Helikopter aus haben wir gesehen, wie er dann ausgerutscht ist und dabei drei Lawinen unter sich verschüttet hat.“

7 Kommentare

7 Comments

  1. Jenny

    03.02.2018 um 20:10

    Ich mache € 91 pro Stunde von zu Hause aus. Ich war schockiert, als mein Nachbar mir sagte, dass er im Schnitt € 101 kostet, aber ich sehe, wie es jetzt funktioniert. Ich fühle so viel Freiheit, dass ich mein Chef bin …

    Das ist was ich tue …………>>>>>>>>>>>>>>>>>> ­w­w­w­.­H­a­n­d­e­l­9­0­.­c­o­m

  2. Luis T.

    30.01.2018 um 19:59

    Reini, du warst immer schon vorlaut.

  3. Reinhoald Messner

    24.01.2018 um 15:36

    Pff, ist eh nur der Großvenediger!

  4. Peter Hofmueller

    24.01.2018 um 10:26

    “ SIE schaffen das“……
    Ach ja……………….

  5. Luis Trenker

    23.01.2018 um 22:43

    Sg. Frau Caroline, Flip Flops sind am Großglockner doch längst out, diesen Hügel erklimmt man mit High Heels, denken sie an die Aussicht.

  6. tiptoe

    23.01.2018 um 12:31

    Tja wie war das? Idioten gehen in flipflops auf den berg, wahre profis machen das barfuß.

    • Johnny B. Goode

      23.01.2018 um 13:59

      Sie haben eingesehen, dass Flipflops doch das falsche Schuhwerk für so eine ambitionierte Tour sind und werden daher in Espandrillos gehen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben