Warum steht unter allen Artikeln plötzlich „Noch X gratis Artikel“?


Unsere Grundaufgabe ist seriöse Berichterstattung. Um diese Aufgabe zu erfüllen, haben uns in den vergangenen Jahren die Werbeeinnahmen für die Finanzierung völlig ausgereicht.

Leider kam es in den vergangenen Monaten zu Verwerfungen. Zum einen führten Änderungen auf Facebook zu einem Einbruch der Reichweite aller Medien. Zum anderen wird die Schaltung von Online-Werbung mittlerweile von vollautomatischen Algorithmen dominiert. Das Gros der Werbegelder geht heute an Facebook und Google. Kleine Medien müssen Einbußen hinnehmen.

Wir wollen uns aus der Abhängigkeit von sozialen Netzwerken und Algorithmen lösen. Die Redaktion der Tagespresse will nur mehr von ihren Leserinnen und Lesern abhängig sein. Das schaffen wir nur mit Unterstützung unserer Community.

Fünf Artikel pro Monat stehen jedem Leser weiterhin kostenlos und ohne Registrierung zur Verfügung. Für das Lesen darüber hinaus bieten wir Abos an, die ab 3 Euro pro Monat erhältlich sind. Empfänger von Mindestsicherung sowie alle unter 21 Jahre erhalten ein Gratis-Abo.

3000 Abonnenten im ersten Jahr wären ausreichend, um unser weiteres Bestehen dauerhaft zu sichern. Ihr Geld stärkt unabhängige, seriöse Berichterstattung.

Wir hoffen, dass Sie uns als Leser weiterhin erhalten bleiben.

Weitere Infos >

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


62 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Endlich eine wirklich gute Satire, oder?

…tire, oder?

diesen Monat bislang der witzigste Artikel. weiter so.

Schade :( Leute, ihr seid ein Satiremagazin und keine ,echte‘ Zeitung. Es ist mitunter lustig euch zu lesen, aber nicht 3€/Monat lustig. Das Problem ist halt dass sich solche Abos aufsummieren, und irgendwo ist da eine Grenze.

wieso unterscheiden sie bzgl ausgaben oder abo zwischen „unterhaltung“ und „nachrichten“?

ich gehe zb nur alle paar jahre ins kino, das ist geldverschwendung für meinen geschmack und lebenswandel. sehr wohl habe ich aber eine art abo für musik und filme, zb (und möchte nicht allzuviel in heimatfilme und hollywood investieren, dabei.) auch habe ich ein zeitungsabo (obwohl ich zweifel habe, ob ich als geringverdiener „scientology“ oder andere grosskirchen und antiveganer, die apa oder auch gayparaden für rotlichtheten und co unterstützen möchte.)

und, scherz beiseite: das tagespresse-abo habe ich gerade abgeschlossen..

Gute Frage, vielleicht ist die Unterscheidung falsch. Ich zahle auch gern für Unterhaltung, auch für ,free‘ games zb wenn sie mich gut unterhalten weil mir schon bewusst ist dass da Arbeit drinnen steckt. Nur sind mir die TP Artikel keine drei euro pro Monat wert.

…das ist dann eben ihr geschmack…

Wobei so 2-3 schmunzler die woche für 3€ doch ganz gut sind oder??

sind leider keine 2-3 pro Woche :(
Vielleicht bin ich einfach humorbefreit. Und damit eh nicht in der Zielgruppe.

das wird ein Problem…in Zeiten wie diesen, wo man gewohnt ist alles im Internet gratis zur Verfügung zu haben, werden solche Abos nur schwer an Userinnen zu bringen sein, es gibt viele gute Medien, die man ebenfalls abonnieren würde… das summierte sich alles und man wird wohl oder übel auf manche, trotz guter Qualität, verzichten… 3 Euro im Jahr wäre kein Problem…. wie wäre es mit Internetzwangsgebühren wo die Betreiber mancher Webseiten ihr Geld entsprechend der Klicks bekommen… naja….

Na dann vielleicht halt an User wenn es mit Userinnen nicht funktioniert…

Das Problem liegt wsl weniger dabei, das man alles gratis will, sondern eher dabei, dass sich mehrere solche abos schnell mal aufsummieren. Den 50er im Monat hat man da gleich mal voll. Machts halt was mit Werbung schalten und abo zum tracker und werbung abschalten. Dan verschreckts euch nicht die potentiellen leser durch so an scheiß wie ‚5 gratis artikel/monat‘.

Irgendwie sinnvoller und dem Format der Tagespresse gerechter werdend fände ich ja ein patreon (https://www.patreon.com/) einzurichten – Dann wäre es vl möglich, die Kosten hereinzubringen ohne potentielle Leser durch ein Abo zu vergraulen.

Oder einfacher: ein Spendenkonto. Machen ja die meisten Podcasts auch so …

Das wird nur für Leute ein Problem, die in, Zitat: „Zeiten wie diesen“, immer noch glauben, im Internet müsse alles gratis zur Verfügung stehen. Sie bezahlen übrigens viele „gratis“ Dienste im Netz mit ihren Daten, das ist ihnen schon klar, oder? Auf Facebook und Google einen großen Haufen zu kacken, um sich unabhängig zu machen, finde ich richtig. Ein Abo ist da nur konsequent. Mir ist es das wert, vor allem wenn ich bedenken, für welchen Bullshit ich manchmal sonst noch mein Geld ausgebe.

naja, die bezahlung per daten ist üblicherweise auch eine…eben?
dessen ungeachtet überlege ich mir schon ein abo hier..
vielleicht bekomme ich dann sogar mal eine unterhose von einem jungen mann, wär ja auch was.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format