Wahlkampf: Van der Bellen überrascht Kinder mit Schultüte


Van der Bellen vor einer Schule mit Joint, im Hintergrund freudige Schüler:innen
Gilbert Novy / KURIER / picturedesk.com / depositphotos.com

Was für eine schöne Geste zum Schulstart! Bundespräsident Alexander Van der Bellens Wahlkampf nimmt Fahrt auf: Er überraschte heute Früh hunderte Kinder mit Schultüten und erfreute sich gemeinsam mit ihnen am Inhalt. 

WIEN – Betörend duftender Rauch weht aus den Fenstern des Herz-Jesu-Klostergymnasiums in der Wiener Innenstadt. Noch nie vernahmen Anrainer am ersten Schultag solch heiteres Kindergelächter.

Verwundert blickt Nachbarin Katharina Aufreiter-Weitzer aus dem Fenster und erspäht einen gut gelaunten Bundespräsident Alexander Van der Bellen inmitten von Kindern. Der Präsident hält eine Bluetooth-Box in seiner Hand und dreht für den Pressetermin Led Zeppelin kurz leiser.

„Ich kann mich noch an meine Schultüte erinnern, als wäre es erst gestern gewesen. Um genau zu sein gab’s für mich täglich eine Schultüte, nicht nur am ersten Schultag. Meistens Schwarzer Afghane oder Purple Haze, manchmal aber auch was regionales wie Kaunertaler Kush, Wörgl Dust oder Sölden Sativa. Um ganz genau zu sein, ich kann mich eigentlich an nix erinnern. Wie sagt man? Wer sich an die 1880er erinnern kann, war nicht dabei.“

Das highste Amt im Staat

Van der Bellen schlurft durch die Schulhalle. Ein psychopathischer Turnlehrer schreit ihm nach: „He, Sportsfreund, wo sind die Hausschlapfen? Schreib dreimal die Hausordnung ab oder es klescht!“ Van der Bellen mustert ihn durch seine roten Augen, dreht sich lächelnd um. „Lernen Sie erst einmal die Verfassung, mein Herr!“

Der Präsident setzt sich am Gang auf den Boden. „Und, junger Mann, hast du auch schon eine Schultüte?“, fragt er einen 11-Jährigen. Dieser zeigt ihm seine Tüte voll mit Zotter-Schokolade und Dinkelkeksen. Van der Bellen rümpft die Nase: „Süßigkeiten? Davon kriegt man doch nur Karies. Also manche Eltern…“

Der Inhalt von Van der Bellens Tüte bereitet die SchülerInnen perfekt auf das kommende Semester vor. „Jetzt, wo die Heizung teurer wird und die Klassen kalt bleiben, bekommt jeder Schüler von mir so einen praktischen Ofen“, erklärt Van der Bellen. „Die jungen Menschen müssen jetzt einfach die Zähne zusammenbeißen.“

Konkurrenz zieht nach

Die anderen Kandidaten wollen dem amtierenden Präsidenten nun um nichts nachstehen. „Wir führen jetzt in Leoben am Gösser-Gymnasium das Schulbier ein“, freut sich Marco Pogo von der Bierpartei.

Ähnliches plant auch Walter Rosenkranz, Kandidat der Drei-Bier-Partei. Gerald Grosz ist ebenfalls heute Früh voll in den Wahlkampf gestartet: Er verteilt in der Kärntner Straße Crystal Meth. „Ich nenn es immer mein Groszes Frühstück“, lächelt er wirr und beißt einer Taube den Kopf ab. „Danach hast du genug Power für eine Live-Sendung auf oe24.“

Lassen Sie sich über neue Artikel informieren.


20 Kommentare
    • Ein einheimisches Produkt auf rein pflanzlicher Basis aus dem Kaunertal, ist einem synthetischem, rein chemischem CrystalMeth jedenfalls vorzuziehen.

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format