Völlig isoliert von Außenwelt: Tagespresse gelingt Erstkontakt zum BVT


BVT Stamm in Wien

Lange vermuteten Forscher die Existenz eines völlig isolierten Geheimdienstes auf österreichischem Gebiet. Der Tagespresse gelang es jetzt erstmals, Kontakt zu Angehörigen des „BVT“ aufzunehmen. Die Mitarbeiter des Nachrichtendienstes leben abgeschottet von der Außenwelt mitten in Wien.

WIEN – Ein fünfköpfiges Team des Anthropologie-Ressorts der Tagespresse spürte den Stamm im dritten Wiener Gemeindebezirk auf. Die Mitglieder des BVT werden von benachbarten Stämmen seit Jahren gemieden, wie der Grazer Forscher Dr. Michael Kirschner erklärt: „Die haben alle Angst und behaupten, dass das Lager des BVT von einem brutalen russischen Bären bewacht wird.“

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Tatsächlich dürfte der Stamm nicht immer komplett isoliert gewesen sein. Der Forscher vermutet kulturellen Einfluss und sogar Kontakt nach Russland. „Einmal pro Woche sitzen die BVT-Mitarbeiter im Kreis, öffnen eine Stange Marlboro und geben damit geheime Rauchzeichen nach Moskau ab.“

Zurückgebliebene Technik

Anzeichen von moderner Zivilisation finden sich im BVT kaum. Ein Stammesangehöriger zeigt uns die Internetverbindung. Wir sehen einen steinzeitlichen Würfel, auf dem „3 Web Cube“ steht. Nur einer von vier Empfangsstrichen blinkt. Interessant sind auch die ersten anatomischen Untersuchungen, wie Dr. Kirschner erklärt: „Bis auf eine Frau sind alle Mitglieder des Stammes am rechten Auge blind.“

Schweres Trauma

An einer Felswand finden wir rätselhafte, beklemmende Malereien, die auf ein kollektives Trauma hindeuten. Ein wiederkehrendes Motiv ist ein zwergenhafter Dämon, der auf einem Pferd reitend den Stamm plündert und alles mitnimmt, was er finden kann. Die Werke werden auf das Jahr 2018 datiert.

Eine endgültige Interpretation dieser kryptischen Malerei ist derzeit noch nicht möglich. „Ähnlich wie bei den Dinosauriern damals dürfte es ein Ereignis gegeben haben, dass den Stamm praktisch lebensunfähig zurückgelassen hat“, erklärt Dr. Kirschner und zeigt auf die Malerei. „Wer oder was dieser kleine Dämon auch immer ist: er scheint von furchtbarer Natur zu sein. Denn unmittelbar daneben findet sich eine Zeichnung, wo Satan höchstpersönlich vor ihm wegläuft.“


1500
6 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
neuste älteste top
lachwurzn

Wie nennt man das, wenn der BVT die FPÖ beobachtet?

Selfie.

Elli Gu

:-))))

Xela

Köstlich!
Bis auf eine (mutige!) Frau alle am rechten Auge blind! Vor allem nach der traumatischen Plünderung durch den reitenden Dämon!
Mythen haben wohl doch eine wahre Begebenheit als Grundlage….

Jenny

Großartig.
Made my day.

Ja, schon, aber eben nicht als Geheimdienstler,

sondern als Parlamentsidioten.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format