Verdunkelungsgefahr? Blümel löscht seine Festplatte


Blümel schiebt sich Buntstift in die Nase
Christopher Dunker/BKA (M)

Nach der Inhaftierung der beschuldigten Meinungsforscherin B. herrscht in der ÖVP größte Nervosität. Immer mehr Türkise im Dunstkreis von Sebastian Kurz versuchen, Spuren zu verwischen. Auch Finanzminister Gernot Blümel will seine supersaubere Weste behalten. Er löschte heute alle seine Aufzeichnungen.

WIEN – Drei Ermittler hämmern mit ihren Fäusten an die Tür der ÖVP-Parteizentrale. „Aufmachen, Hausdurchsuchung“, brüllen sie. Niemand öffnet. Gaby Schwarz blickt durch den Briefkastenschlitz nach außen. „Wie oft noch, es ist nichts mehr da!“, schreit sie. „Hier, schauen Sie selbst.“ Sie streut fünf Kilo Elektroschrott aus dem Fenster.

Das dumpfe Hämmern an der Tür ist auch im Besprechungssaal zu hören. Blümel starrt auf den Buntstift auf dem schweren Eichentisch vor ihm. Normalerweise macht er damit seine drei X unter das Budget. Doch heute hat „Jollybolly“, wie Blümel seinen Buntstift nennt, eine andere Aufgabe.

Blümel atmet dreimal tief ein und aus. „Du schaffst das, Gernot“, flüstert ihm Altkanzler Sebastian Kurz ins Ohr. Blümel nimmt den Stift, seine Hand zittert. Er schaut Kurz in die Augen; ängstlich, hilfesuchend. Kurz nickt. Blümel führt den Malstift in sein Nasenloch, zögert kurz, dann drückt er ihn schreiend in sein Kleinhirn. Fünf Sekunden später steht Blümel auf Reset. „Wer bin ich, und wieso?“, fragt er. Kurz zweifelt: „Zitierst du schon wieder Ovid? Hat’s nicht geklappt?“ 

Razzia

Die Beamten haben sich inzwischen Zutritt verschafft. „Hereinspaziert, wollen Sie vielleicht einen Kaffee? Oder darf ich einen Tee aufhetzen?“, begrüßt sie Klubobmann Kurz lächelnd. „Drei Melange!“ Blümel geht grinsend Kaffee holen. „Die Küche ist in der anderen Richtung“, ruft ihm Kurz nach. Die Ermittler schauen sich an, einer zückt seinen Notizblock. Kurz streicht nervös seine Krawatte glatt. 

„Der Gernot ist heute ein bisserl durch den Wind. Wie Sie wissen, ist es im Herbst oft windig, das liegt an den sogenannten Jahreszeiten. Sie kennen mich, für mich sind alle Jahreszeiten gleich wichtig, weil da geht es nicht um mich, sondern um das Klima.“

Ein Beamter verlangt von Kurz alte Unterlagen, der ÖVP Klubobmann lächelt den Ermittler an: „Haben Sie Familie, ja, ja? Wie heißt ihr Kind? Hannah. Schöner Name. Sehr schön. Wäre es nicht schade, wenn die kleine Hannah ihren Nachmittagsbetreuungsplatz verliert?“ Der Ermittler schließt eingeschüchtert die Schublade wieder.

Distanzierung

Kurz selbst erklärt, er sei weder Täter noch Mitwisser. Wie immer mehr Landeshauptleute, distanziert auch er sich nun von sich selbst. „Ich kenne mich ja selbst kaum, dazu bin ich ja viel zu jung. Ich kenn mich höchstens vom Hörensagen, wer in der ÖVP bin ich überhaupt? Der mit den schönen Haaren, oder?“

Politisch habe er mit Türkis nichts zu tun. „Sehen Sie, ich war immer schon schwarz“, lächelt er und zeigt seinen Sumsi-Kalender der Raiffeisenbank Waldviertel. „Wie Sie wissen, weiß ich nichts. Und Sie kennen mich, ich kenn mich nicht.“ Ein Ermittler stürzt sich aus dem Fenster. 

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


29 Kommentare, 3.8k Shares
29 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

„Wie Sie wissen, weiß ich nichts. Und Sie kennen mich, ich kenn mich nicht.“ Ein Ermittler stürzt sich aus dem Fenster.

grossartig :D

Oh my Lord, ihr Armen! Ihr kommt ja wirklich nimmer nach. Diese Realität ist echt eine schwere Konkurrenz zu allem, was Satire ist. Aber noch liegt ihr im Rennen. Wie schön!

Nun ja, um den ernsten Satire-Konkurrenten und Nebenjob-Politiker Hanger war es in letzter Zeit ja auffallend still. Das machte es etwas leichter.

Verdunkelungsgefahr. Gernot Blümel läßt seinen Kinderwagen schreddern.

Hat seine Frau dabei wenigstens den falschen Namen Waltraud Maisinger, aber ihre richtige Telefonnummer angegeben?
( https://de.wikipedia.org/wiki/Schredder-Aff%C3%A4re#Ablauf )

Ich finde, die Augen im Bild zeigen größtmögliche Umsicht. Kann das so stimmen?

Chamäleons können das. So wie die sich auch ohne viel Federlesen (die haben nämlich keine solchen, obwohl sie auch auf Bäumen leben) von schwarzbraun auf türkisbraun umfärben können.

„Umsicht“ vielleicht, „Weitsicht“ sicher nicht.

Wie denn auch? Kurz-Sichtigkeit ist angesagt. Man muss sich nur in seine Denkweise hineinversetzen, dann ist alles klar. Der eingeschränkte Blick auf Umfragen und die richtigen Medien reicht da völlig aus. Wozu sich mit etwas anderem herumschlagen, wenn man seine Ziele so viel einfacher erreichen kann als womöglich mit … hmmm – gar ehrlicher Arbeit? (Vgl. KPÖ in Graz)

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format