Um Corona-Politik zu ertragen: Regierung beschließt vierten Stich mit Heroin


ältere Dame erhält freudig ihre Impfung
depositphotos.com

Die vierte Welle der Corona-Maßnahmen rauscht durch Österreich. Um die Menschen zu wappnen, beschloss die Regierung heute, die Auffrischungsimpfung mit dem bewährten Wirkstoff „Heroin“ durchzuführen. Studien zeigen: Konsumenten nehmen die Corona-Politik der Regierung dadurch deutlich gelassener auf.

WIEN – Gesundheitsminister Johannes Rauch schleicht in einem beigen Trenchcoat um die U6-Station Gumpendorferstraße, dann verschwindet er mit einem Dealer in einer Seitenstraße. Wenige Minuten später startet eine improvisierte Pressekonferenz in der U-Bahn-Toilette. Rauch stellt sich in eine Kabine und öffnet einen kleinen Handkoffer mit Ampullen drinnen. „Meine Damen und Herren, wir eilen von Erfolg zu Erfolg – der neue Booster ist da!“ Der Vorarlberger Minister zündet eine Kerze an und hält einen Löffel über die Flamme. 

Er reißt sich die Maske vom Gesicht und bindet sich damit den Oberarm ab. Um die chaotische Corona-Politik irgendwie erträglich zu machen, hat sich der Gesundheitsminister etwas einfallen lassen. Bisher wurden mehrere hochdosierte Impfstoffe zugelassen wie etwa „Floridsdorf White“, „Meidlinger Angel Dust“ und „Uncle Van der Bellen“.

„Genieß es einfach“

Die neuen Impfstoffe werden offiziell erst ab nächstem Monat eingesetzt. Bis dahin werden sie „off-label“ im Gebüsch hinter dem Wiener Austria Center verimpft. Bei einem Lokalaugenschein zeichnet sich positive Resonanz ab. „Das tut jetzt kurz weh und dann tut gar nix mehr weh, genieß es einfach, lass dich gehen“, beruhigt die Impfärztin einen weinenden 35-Jährigen.

Der junge Mann lächelt, sackt zusammen: „I will einfach nur vergessen, 3G, 2G, 2G+, Masken im Innenraum oder nicht? I pack das alles nimmer… alles was i vom Leben wollte, waren ganz normale Home Office Regeln…“ Die Ärztin holt einen alten Discman aus ihrem zerfransten Eastpak Rucksack und legt eine CD ein. „Red Hot Chilli Peppers, Under the Bridge, das hören Sie sich jetzt 400 Mal im Loop an, alles Gute!“

Auch unter Impfgegnern kommt das Vakzin positiv an. „Oh! Natürliche Zutaten, gesunder Mohn aus Afghanistan von einem Taliban-kontrollierten Drogenring, das ist die Kraft der Natur, und Mutter Natur vertraue ich einfach mehr als irgendeiner Pfizer-Genspritze“, erklärt Monika aus Amstetten, während sie mit vier anderen in Wien gegen Corona-Maßnahmen demonstriert, die bereits im Februar abgeschafft wurden.

Pudelwohl

Kanzler Karl Nehammer persönlich holt sich den ersten Schuss ab. „Ich hab mir Heroin gegönnt und jetzt fühl ich mich einfach pudelwohl“, lächelt Nehammer, schließt die Augen und lehnt sich zurück. „Mein Körper kribbelt, die Haut juckt und ja sogar mein Kiefer ist entspannt! Ich hab die Köstinger, die Adlerrunde und die Wirtschaftskammer, und die ganze Bagage, die mich täglich mit Anrufen terrorisieren, schon komplett verdrängt“

Johannes Rauch lächelt, mit glasigen Augen beendet er die Pressekonferenz, sein Booster wirkt. Doch ein kleines Detail hat er leider vergessen. „Shit, hätt ich den Beipackzettel lesen sollen, das wird ein teurer Spaß für die Republik. Die Heroin-Impfung verlangt bis zu drei Auffrischungen – täglich… fuck, ich geh schnell ein Wettbüro überfallen, ciao.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


19 Kommentare, 2.6k Shares
19 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Hacker erklärte in einer locker-lässigen Presseaussendung, dass er sich von solchen Methoden distanziere und Wien ganz sicher nicht mitmache. Hier überlegt man laut Hacker einen Dreistufenplan: das „In-die Wellen-hauen“ mit den Weinen aus Wiener Rieden, leichtes Einrauchen für Ungeübte mit Smart Export und für die Kampfraucher einen Ofen mit afghanischen Produkten.
„Wir bleiben bei bewährten Hausmitteln“, so Hacker abschliessend.

Hacker muss wissen, was er sagt, denn er war Vorsitzender/GF des Vereins Wiener Sozialprojekte (Drogenberatung und Streetwork).

Gerüchten zufolge hat sich der HC schon für die nächsten 500 Impfungen eingetragen. Ausserdem sammelt er keine Spenden mehr sondern gefälschte Pässe von Migranten.

Zusätzlicher Vorteil: Die Geimpften kommen gern um die nächste „Auffrischung“!

Harter Stoff aber leider notwendig um die täglichen Auswürfe der Dolme in der Regierung zu ertragen

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format