Sicherheitsvorkehrung: U6 bekommt Sauerstoffmasken, die bei Gestank anzulegen sind


Fahrgäste der Wiener U6 dürfen sich bald um einiges sicherer fühlen. Die Wiener Linien montieren derzeit in allen Garnituren Sauerstoffmasken wie im Flugzeug, die bei Gestank automatisch von der Decke klappen. So können sich die Fahrgäste im Ernstfall mit frischer Luft versorgen.

Fahrt wird erträglicher
„Die U6 ist wirklich saugrindig. Mit der fahr ich nur, wenn ich wirklich muss“, erklärt der Sprecher der Wiener Linien bei einer Pressevorführung. „Jetzt ist die Linie wenigstens ein bisserl erträglicher geworden.“ Der Sprecher vermutet, dass die Zahl der Passagiere, die sich während der Fahrt anspeiben, stark zurückgehen wird, womöglich sogar bis hinunter auf 10.000 pro Tag.

Anfangsschwierigkeiten
Hinter den Sauerstoffmasken steckt hochentwickelte Technik: „Sensoren registrieren stechende Gerüche und aktivieren den Klappmechanismus.“ Als wir den Waggon in Siebenhirten betreten, sind die Masken interessanterweise schon heruntergeklappt, obwohl nur vier andere Menschen im Waggon sitzen. Der Sprecher erklärt das mit einer „technischen Fehlkonfiguration“.

Guter Schutz
Schon nach zwei Stationen haben die Masken unseren Redakteur überzeugt: In der Erlaaer Straße steigt ein junger Mann ein, der gerade einen Hühnerdürüm verspeist. Obwohl er dabei sogar ein Red Bull trinkt und einen Joint raucht, dringt die intensive Geruchsmischung nicht durch die Maske.

Fehlkalkulation
Doch schließlich kommt es zu einem kleinen Zwischenfall. Wegen Überfüllung ist der Zug schon beim Westbahnhof 45 Minuten hinter dem Zeitplan, die Sauerstofftanks sind geleert. Unter den Fahrgästen bricht Panik aus, der Zug und die Station werden von der Feuerwehr evakuiert.

Der Sprecher zieht dennoch eine positive Bilanz: „Beim letzten Test haben wir es nur bis zum Schöpfwerk geschafft.“

Anzeige: Das sind die 10 besten Zeitvertreibe, wenn das Internet mal wieder ausfällt

(Foto: Montage)

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


12 Kommentare, 9.5k Shares
12 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Warum nehmt ihr nicht endlich einmal auch die anderen U-Bahnlinien „aufs Korn“, die sind doch überhaupt nichts besser als die U6.

Bzw.: Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen in der U6 gemacht, dafür ist mir in der U2 die Geldbörse gestohlen worden, in der U3 wurde ich ungut „angegraben“ und in der U4 sind jedes mal wenn ich damit unterwegs bin irgendwelche Rumänische Bettlerbanden und Pseudomusiker unterwegs.

Also die U6 ist soweit nicht schlechter (aber wahrscheinlich auch nicht besser) als jede andere U-Bahnlinie und in Wien sind diese generell recht sicher.

Ist ja schon gut, wir habens verstanden. Die U6 stinkt ist langsam und ständig kaputt…

Jetzt tuats ma scho wieda mei Wien schlechtredn!!!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format