Shopping-Guide: Sparen Sie Geld und fliegen Sie zum Einkaufen in die Schweiz


Alexis Hüller, Die Tagespresse

Sie glauben, 99 Cent für einen Gösser Radler in Berlin ist günstig? Dann machen Sie sich jetzt auf Schweizer Preise gefasst: ein Laib Ölz Toast kostet in einem Supermarkt in Bern 2,20 CHF, oder umgerechnet 2,30 EUR. In einem Billa mitten in Wien zahlen Sie für exakt dasselbe Produkt 3,55 EUR. 

Neun Stunden Fahrt und 1,25 EUR Preisunterschied für einen Ölz Toast trennen Wien und Bern. Das bedeutet, der Toast ist in Österreich um stolze 54% teurer als in der Schweiz. Wie ist das möglich?

Alexis Hüller

Selbst nach Berücksichtigung der geringeren Mehrwertsteuer in der Schweiz bleiben immer noch 43% Preisdifferenz.

(Anm.: Die höhere Mehrwertsteuer muss natürlich sein, schließlich zahlen sich die Inserate und die Medienförderung für den Exxpress nicht von selbst.)

Kompliziert

Bevor Sie jetzt reflexartig auf die bösen, gierigen Handelsriesen hinhauen: So einfach ist die Sache nicht. In einem so riesigen Land wie der Schweiz ist der Markt natürlich viel, viel größer als im kleinen Österreich, wodurch niedrigere Einkaufspreise erzielt werden.

Jeder weiß außerdem von den geringen Löhnen der Schweiz. Das Land gilt als Armenhaus Europas, erfüllt schon seit Jahrzehnten nicht die Aufnahmekriterien der EU. Die Schweizer leben in einfachen Holzhütten und hüten Schafe, Ziegen oder Kühe. Die einzigen Exportprodukte sind Toblerone, DJ Bobo und eine groteske Fantasiesprache wie aus einem verschollenen Vorarlberger Kinderbuch aus dem Mittelalter.

Bekanntlich ist die Schweiz auch deutlich weniger gebirgig als Österreich. Irgendwer muss ja den Ölz-Laib über den Semmering tragen! Das ist viel beschwerlicher als in der flachen Zürcher Steppe. Deshalb ist es völlig rational, dass österreichische Supermärkte hier 54% draufschlagen müssen. Das nennt man freie Marktwirtschaft.

Für Sparfüchse

Günstige Flüge in die Schweiz gibt es derzeit unter 100 Euro. Sie müssen also nur 80 Packungen Ölz-Toast erwerben (passt kompakt gepresst ins Handgepäck), um Ihre Reisekosten wieder reinzuholen. Gleichzeitig stützen Sie mit Ihrem Kauf die kriselnde Schweizer Wirtschaft, die im Gegensatz zu Österreich unter einer schrumpfenden Inflation leidet.

Trotz aller Kritik gibt es für die österreichischen Supermärkte auch positive Nachrichten. Netflix hat sich die Rechte an ihrer Geschichte gesichert. Nach dem Hit „Narcos“ widmet sich der Streamingdienst nun dem wohl größten Kartell, das ganz Österreich im Griff hat und von der Politik gedeckt wird. Es geht dabei so professionell, gierig und skrupellos vor, dass selbst Pablo Escobar das Lachen vergehen würde, wenn er seinen Wochenendeinkauf in einem Billa in Österreich machen müsste.

Erhalten Sie neue Artikel per E-Mail.


  • Dahinter steckt Methode: die EU subventioniert generell Lebensmittel, die in Entwicklungsländer exportiert werden, um die dortige Landwirtschaft zu ruinieren und diese Staaten so von Europa abhängig zu machen. Das nennt sich „Marktöffnungsklausel“: öffnet eure Märkte weit, weil ihr dann von uns abhängig seid.

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format