Chronik

Sensation: Archäologen entdecken vollständig erhaltene Pyramide in Vösendorf

Karl Gruber (CC-BY-SA 4.0), Wikipedia

Es ist die größte archäologische Entdeckung des 21. Jahrhunderts: Forscher sind in Vösendorf auf eine vollständig erhaltene Pyramide gestoßen. Das Bauwerk soll jetzt auf die Liste der Weltwunder kommen.

„Wir haben es hier mit einem Bauwerk der niederösterreichischen Hochkultur aus der Zeit Erwin Prölls zu tun“, sagt die Wiener Archäologin Sabine Stöger und steht vor der majestätischen, 40 Meter hohen Mehrzweckhalle.

„Dieser Fund stellt alles, was wir über diese urzeitliche Epoche zu wissen glaubten, in Frage.“ Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Erwin Pröll ausschließlich Kreisverkehre errichten ließ, um sich ein Denkmal zu setzen.

Riskante Expedition

Ein Expeditionsteam wagte sich bereits ins Innere der Pyramide. Zwar konnten noch keine Mumien von Pharaonen gefunden werden, dafür aber zahlreiche Alkoholleichen vom Clubbing am Vorabend. „Offenbar wird die Pyramide von der örtlichen Bevölkerung als eine Art Grabstätte verwendet“, so Forscherin Stöger.

Bei den Alkleichen fand Stöger Grabbeigaben wie ungebrauchte Kondome und Ecstasy-Pillen, “zur Verwendung im Jenseits”, vermutet sie.

Rätsel um Identität

Im Labor wird derzeit in DNA-Analysen und computertomographischen Tests festgestellt, welche der gefundenen, durch Jägermeister konservierten Jugendlichen mögliche Nachfahren des großen Herrschers Erwin Pröll sind.

11 Kommentare

11 Comments

  1. Sam

    11.01.2018 um 02:20

    Gute Nachrichten für alle meine Freunde. Ein bekanntes Unternehmen, das Online-Arbeit für zu Hause anbietet. Jetzt können Sie kurz nach der Arbeit ein paar Stunden im Gesichtsbuch bis zu 500 Dollar pro Tag verdienen. Bitte besuchen Sie uns und besuchen Sie unsere Website für weitere Details.

    Sie können es hier überprüfen … >>>>>>>> ­w­w­w.A­r­b­e­i­t­1­0.c­o­m™

  2. Schreibt mir mal, ich liebe euch!

    10.01.2018 um 10:12

    ordination[at]internist-franz.at

  3. Marcus Fr…

    10.01.2018 um 09:58

    Hoho, der Pharao bei uns: Raus mit diesen Mosis!

  4. *Experte

    09.01.2018 um 21:27

    Interessant : Eine Pyramide als „Stossburg“.

  5. Leoben am Nil

    09.01.2018 um 18:42

    In Traboch steht auch eine!

  6. Ramses, St. Pölten am Nil

    09.01.2018 um 18:13

    Wunderbarer Artikel, aber ich hab zwei Beschwerden:
    1. Artikel zu kurz
    2. Erwin Pröll wird zu selten erwähnt
    3. hätte man nicht die mystischen Gestalten „Weinköniginnen“ und den ebenso bezaubernden Raiffeisenkult erwähnen können?

  7. Gerlinde Sailer

    09.01.2018 um 18:03

    Wer schreibt solche Trottelmeldungen ???

  8. winfried huber

    09.01.2018 um 14:24

    die ära pröll I. war ja eine langdauernde. so war diese pyramide, als sie noch badenden aus allen lebensbereichen – so auch aus dem der für zwischenmenschliche beziehungen auf honorarbasis tätigen damen und deren inkassobeauftragten – alle glieder erfrischende labsal bot,auch als „trippertempel“ bekannt.

    • Hans Allacher

      13.01.2018 um 18:17

      Gratulation zu dieser Formulierung, Sie habenˋs auch drauf.

  9. H

    09.01.2018 um 13:12

    Gerüchten zufolge sollen auch in Paris bzw. Las Vegas Pyramiden entdeckt worden sein !

  10. l

    09.01.2018 um 12:17

    *gefundenen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben