Verbindungsprobleme: Segen „Urbi et Orbi“ in Österreich nicht angekommen


Der ganzen Welt spendete Papst Franziskus heute den Segen „Urbi et Orbi“. Nur in Österreich kam der Segen nie an. Aufgrund von bisher unbekannten Verbindungsproblemen empfingen mehr als 90 Prozent der Österreicher den Segen nicht, weshalb sie bis Weihnachten ungesegnet auskommen müssen. Lediglich in einigen Gemeinden in Vorarlberg kam er an.

Die Erzdiözese Wien gab sich in einer Stellungnahme zerknirscht: „Wir prüfen im Augenblick noch die Ursache hinter den Problemen“, so ein Sprecher. Erst nach einer eingehenden Untersuchung könne man Genaueres sagen. Mehrere Geistliche arbeiten bereits an der Behebung des Problems.

Eine unmittelbare Gefahr für Gläubige bestehe zwar nicht, dennoch empfiehlt die Kirche präventive Maßnahmen: „Fahren Sie vielleicht bis Weihnachten etwas vorsichtiger, steigen Sie in kein Flugzeug und verschieben Sie wichtige Projekte bis Neujahr.“ Fallschirmsprünge oder Operationen seien ohne Segen „sowieso tabu“. Für eventuelle Schäden oder Verletzungen könne die Erzdiözese nicht haftbar gemacht werden, betont man.

Dennoch wurde für Ausnahmefälle eine Notfallhotline eingerichtet, wo sich Katholiken – gegen Aufpreis auch Menschen mit anderem Religionsbekenntnis –  vor Reisen, Prüfungen oder Ähnlichem gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr notsegnen lassen können.

Eine Segnung per Email sei ebenfalls möglich. „Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kreditkartennummer mitzuschicken“, betont die Erzdiözese.

(Foto: Christus Vincit)


12 Kommentare, 2.1k Shares
1500
9 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
neuste älteste top
Belinda

Folgende fragen haben sich mir über Ostern gestellt: Wozu braucht die Kirche Heilige? Wozu braucht das Kinderfernsehen den Kasperl? Wozu braucht der Bundespräsident das Volk? Wozu brauche ich ein kaputtes Knie? Wozu braucht ein Fisch ein Fahrrad? Ist der Stuhlgang des Papstes heilig, wenn er vom heiligen Stuhl steigt? Meint es der Heinz Fischer ernst, wenn er sagt: „liebe Österreicherinnen und Österreicher“ oder hält er uns insgeheim für deppert? Wie viele Ö3-DeppInnen waren in der Staffel beim Wien-Marathon über die Strecke von 42 km, wenn sie sich nach je einem km abgelöst haben und sind die nachher mit dem Taxi… Mehr »

Joachim

Danke, wieder mal sehr gut :)

Belinda

Der Antisegnungsshield hatte auch in der Steiermark Lücken. Genau um 12.05 MEZ hat es mich gewaltig geflasht als der Urbi et Orbi voll durch mich durchgefahren ist. Wer nicht gesegnet ist, kann auch zu einem Fläschchen Inocentol greifen. Erhältlich bei ihrem Pfarrer oder Exorzisten.

Eiber

Gerade zu dem Zeitpunkt als bei uns der Segen ankommen sollte, gab es einen starken Wolkenbruch. Der Segen ging damit wohl den Bach runter.

Nach dem Wolkenbruch konnte ich beobachten, dass sich einige Leute in den Dorfweiher stürzten um doch noch etwas vom Segen abzubekommen.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format