Schwerer Böllerunfall: Wiener (32) sprengt versehentlich Regierung


Böller
Depositphotos / pxhidalgo, Montage

Die Silvesternacht hielt die Einsatzkräfte in ganz Österreich auf Trab. Ein besonders tragischer Fall sorgt in Wien für Aufsehen: Ein 32-jähriger Wiener sprengte mit illegalen tschechischen Schweizerkrachern versehentlich die neue türkis-grüne Regierung, bevor sie überhaupt angelobt wurde. 

WIEN – Als die Polizei gegen Mitternacht zum Ballhausplatz gerufen wird, ist es längst zu spät. Die neue Regierung liegt in Schutt und Asche. „Sie war doch noch so jung! So unschuldig! Was hast du getan, du Waldviertler Monster!“, brüllt der geschockte Augenzeuge Werner K. und weint um sein Regierungsprogramm.

Der amtsbekannte Wiederholungstäter Sebastian K. (32) steht emotionslos daneben. Den Behörden gegenüber spricht er von einem „versehentlichen Versehen“.

Verhör

Gegen 8 Uhr früh waren die Beamten ausgenüchtert und konnten den Täter befragen. Als Motiv nennt Sebastian K. jugendlichen Übermut, beflügelt durch gute Umfragewerte.

Laut Amtsarzt war das Urteilsvermögen von K. zum Tatzeitpunk stark eingeschränkt: „Der Verdächtige hatte siebzehn Jeannée-Kolumnen und drei Kurier-Leitartikel auf Ex konsumiert, die ihn in einen massiven Machtrausch versetzt haben. Er wollte dann aus reinem Opportunismus ein paar Erstwähler beeindrucken, indem er irgendwas sprengt.“

Justizskandal?

Doch Sebastian K. ist kein unbeschriebenes Blatt: Frühere Opfer sind schockiert, dass der Intensivtäter noch nicht aus dem Verkehr gezogen wurde. „Vor drei Jahren hat er bei uns im Ministerrat drinnen den hochexplosiven tschechischen Böller ‚Sobotka 3000‘ gezündet“, erinnert sich der Betroffene Christian K. zurück.

Er überstand die Explosion nur deshalb unbeschadet, weil er schon bei seinem Eintritt in die Politik auf beiden Ohren taub war. Sein Freund Django hatte weniger Glück: Er wurde bei der Explosion bis nach Oberösterreich zurückkatapultiert.

Auch der Wiener Frühpensionist und ehemalige e-Sportminister Heinz-Christian S., der jahrelang als Lieferant für Sebastian K. arbeitete und diesem regelmäßig Wähler brachte, kann über den gefährlichen Hobby-Sprengmeister berichten: „Bei ihm kleschts ärger als bei Clash of Clans. Letzten Sommer hat er uns alle in die Luft gesprengt, nur weil ihm mein Urlaubsvideo nicht gefallen hat.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


33 Kommentare, 11.8k Shares
33 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Des. is‘. schlichtweg.
G E N I A L !!

Wenn es im wirklichen Leben für die Wahlverlierer nur wenig zu lachen gibt, kann sich doch wenigstens über jedes müde Scherzchen im Satireportal auf die Schenkel klopfen.

Großartiger Start ins neue Jahr: Die ausgenüchterten Beamten . . .

Ja, wirklich großartig diese Meldung!
Und so zutreffend und passend!
Am selben Tag der Einigung von Kurz und Kogler, Türkis und Grün!

e-Sportminister ???

Ihr seid einfach die geilsten!

Weil Politiker haben kein eigenes Hirn.
Und? – Und machen alles nach, was scheußlich fürs Volk ist! Und a neues Postal is schnö besetzt. Steuern runter bei den Reichen, rauf bei den Armen, sparen überall wo’s wichtig ist und scho is Göd do fürs Postal: Dås is Türkis(e)-Grüne Politik.

Versteh’ ich nicht!

?????

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format