Pferdewürmer ausgerottet: Medizinnobelpreis geht an Oberösterreich


Eine Karte von Oberösterreich, daneben das Pferdeentwurmungsmittel Ivermectin
Wikimedia / TUBS Gallery (M)

Es ist soweit: Heute um 11:30 Uhr wurde in Stockholm der erste der diesjährigen Nobelpreise bekanntgegeben. Der Medizinnobelpreis geht heuer an das Land Oberösterreich. Damit würdigt das Komitee die sensationellen Leistungen auf dem Gebiet der Massenentwurmung.

STOCKHOLM / LINZ – Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Schon seit 2021 gibt es in ganz Oberösterreich keinen einzigen gemeldeten Befall durch Pferdewürmer mehr. Nirgendwo sonst auf der Welt ist das Medikament Ivermectin derart flächendeckend im Einsatz. Die Entwurmungsdisziplin der Oberösterreicher:innen sucht ihresgleichen. 


    • Nicht alle gestorben. Zu meiner Verwandtschaft zähle ich mittlerweile auch mehrere Krokodile. Konnte die bestehende Infrastruktur vor Ort (ehemalige Krokobar) nutzen. Und beim Verwandte-in-Käfige-sperren nehmen wirs da bei uns nicht so eng.

      • Und auch noch mit dieser Gesinnung offen hausieren gehen? Wenns da keine triftige medizinische Begründung dafür gibt würd ich sagen ziemlich asozial, so auf alle andere Menschen zu scheissen. Auf jene die ein schwaches Immunsystem besitzen, auf Kinder und Babies, auf Ältere, auf alle im Gesundheitswesen tätigen die sich bis zum Umfallen aufgerieben haben um den Leuten weiter medizinische Versorgung bieten zu können. Auf Wirte die finanziell zittern oder gar ganz zusperren mussten. Ganz zu schweigen von den Nachwirkungen der Pandemie die man zum Teil jetzt noch spürt- Medikamentenmangel, Personalmangel in Kliniken.. Und so weiter.
        Was hätte Ihr Jesus wohl dazu gesagt? Ach, die Antwort wurde ja schon weiter oben in den Kommentaren gegeben..

        • Kinder und Babys haben eig. ein starkes Immunsystem, das zeigt auch die geringe Sterblichkeit bei Corona unter ihnen. Außerdem kann man auch mit Abstand halten, Maske, Hände waschen, testen und Isolation bei Krankheit Verantwortung übernehmen. Hab selber bei Corona Teststraßen gearbeitet und bin so nie positiv getestet worden. Und wie war das noch gleich mit dem „Mit und an Corona“ verstorben? Das wird die Geschichte noch lange beschäftigen. In Canada gibt es einen Gerichtsmediziner der nicht einfach so Corona als Todesursache nach einem positiven Test angeben wollte, sondern seinen Job machen wollte der darin besteht zuerst zu untersuchen und dann zu einem Urteil zu kommen wie immer. Dem haben sie versucht die Lizenz wegzunehmen obwohl er seit über 20 Jahren dort gearbeitet hatte und es nie zu derartigen Zweifeln an ihm kam. Und wer hat das Virus erst ins Land gelassen und die Grenzen offen gelassen als es noch hieß das Virus habe eine Mortalitätsrate von 5, dann 3 und dann 2 etc.% ? (natürlich wir alle aber vorrangig die Politik, die nach einer Schweinegrippe und dem ganzen Einlagern von Masken nicht mal wirklich vorbereitet war. Also wer ist hier eine Gefahr für wen und tut nur so als ob sie arbeiten? Der Fisch fängt vom Kopf zum stinken an. Die Politik hat darüber informiert zu sein und vorbereitet zu sein. Es kann nicht sein dass Privatleute mit einfachem Wissen, und sei es aus Filmen wie Contagion besser informiert und gerüstet sind und logischer agieren [wie viele mit einer Art „freiwilligen Quarantäne/ „mini Lokdown“ noch vor dem Ausrufen der Pandemie] als die Spitze des Landes) Wer hat gesagt, dass man keine Masken benötigt wo jeder durch die Medien und einfaches Wissen wusste dass es via Tröpfchen (und Aerosole= Mikrotröpfchen; laut einem Bericht der deutschen Welle auf Youtube von 2015 kann sogar Tuberkulose via Aerosole übertragen werden) übertragen werden kann? Prof. Mölling von der ETH Zürich hat sofort mit ihren Freundinnen begonnen Stoffmasken zu nähen. Und mit Schals und so vorm Gesicht, was man eigentlich jeder Schwangeren Frau als Hausarzt empfiehlt um sich z.B. im Supermarkt vor Tröpfchen von Leuten die in der nähe Husten und Niesen zu schützen da man in der Schwangerschaft viele Medikamente nicht nehmen darf. Ps.: Ich bin auch aus dem Gesundheitssystem rausgegangen weil die Bedingungen einfach echt scheiße waren und ich mich zu einer für mich fragwürdigen Immunisierung nicht zwingen lasse noch dazu zu einem Zeitpunkt wos eh schon fast vorbei war mit der Pandemie. Kenne genug Leute die im Gesundheitsbereich arbeiten und was man da hört an Nebenwirkungen nach der sog. „Impfung“ die natürlich niemals so sicher und Wirksam ist wie herkömmlich bekannte Impfungen und deshalb meiner Meinung nach besser Immunisierungspräparat genannt werden sollte, wird mir schlecht. In meiner Familie wäre auch jemand daran fast gestorben. Eine Person die mir nahe steht arbeitet bei einem Hausarzt und die meinte bei Nebenwirkungen von denen es sehr sehr viele gebe, würde jeglicher Zusammenhang abgestritten werden, obwohl der Zeitlich besteht, und die seien Teils erheblich (Thrombosen z.B.) und das kommt natürlich dann alles nicht in die Statistik. Der Anwalt Dr. Brunner meinte auch, dass Ärzte bei Nebenwirkungen bei unter 18 Jährigen haften müssen und auch bei allen anderen wenn sie vorher nicht 35 Minuten über Wirkung potentielle Nebenwirkungen aufgeklärt wurden in einem Interview auf OE24. Da haben offenbar viele die Panik bekommen, nachdem er das im Fernsehen gesagt hat, da sie das nicht gemacht haben. Aber gut wer kennt sich hierzulande schon aus und fragt oder recherchiert nach. Erfahrungsgemäß wenige. Sie haben die Zeit und die Maßnahmen ja scheinbar auch wenig reflektiert. Aber gut das Reflektieren und prüfen auf Wissenschaftlichkeit und Effektivität des Ganzen ist laut Verfassung ja zuest der Politik vorgeschrieben, wobei alle Macht auch vom Volk ausgeht. Aber das Thema ist natürlich sehr komplex und ich verstehe wenn man da nicht durchblickt. Ich kann das ganze auch nicht abschließend beurteilen, alleine schon deshalb nicht, da ich die ganzen Messgeräte nicht habe und die Untersuchungen nicht selber durchgeführt habe aber vor allem da das Thema sehr umfangreich ist.
          Jedenfalls, hätten wir mehr Vernunft walten lassen, und seriöser aufgeklärt und reflektierter gehandelt (vor allem ohne „Spaltereien“ und irrationalem Druck) und die Impfpflicht als Gesetzestext nicht gehabt und weniger mit Druck und Zwang gearbeitet, dann würden wir jetzt sicher besser dastehen.
          Aber um nun besser dazustehen müssen wir in erster Linie mal beginnen die Arbeitsbedingungen im Gesundheitsbereich zu verbessern, denn ausgebildete Leute hätten wir eig. oft genug.

          • Solche Fälle sind auch in meinem Bekanntenkreis aufgetreten und „zufällig“ sind auch 2 Frauen, eine 43 und eine 57, innerhalb von 3 Wochen nach der 3. Impfung gestorben! Na ja, ist natürlich alles reiner „Zufall“, da diese Impfung ja absolut sicher und praktisch nebenwirkungslos! LOL, LOL, LOL

            https://www.youtube.com/watch?v=4TN6qRf7S2U

          • Und bezüglich dem viel geschimpften Ivermectin, weil das billig ist und viele das statt des mRNA Impfstoffes nahmen, es gibt ZWEI Ivermectin, eines für Tiere und eines für Menschen! Aber wie gesagt, wenn man sich nicht selbst ausreichend informiert und alles glaubt, was einem vorgemacht wird, ist man selbst schuld! Es gibt genug Möglichkeiten, sich objektiv und umfassend zu informieren!
            Ich habe mich nicht impfen lassen und bin nach wie vor vollkommen gesund, hatte keine Grippe und kein Corona und auch sonst nichts!
            Bei meinem Bekanntenkreis kann ich das leider nicht sagen. Eine Frau hatte schweres Corona nach der zweiten Impfung und ist dann später innerhalb von 3 Wochen nach der 3. Impfung verstorben! Eine ganze Familie, wo alle 5 Personen geimpft waren, waren 2 auf der Intensivstation wegen Covid und die anderen 3 über eine Woche auf der Normalstation. Soviel zur „Krankenhausbelegung“!

            Zitat: Auffällig viele Geimpfte auf Intensivstationen
            Demnach waren Geimpfte auf den Intensivstationen überrepräsentiert. Es lagen mehr Geimpfte auf den Intensivstationen (86,3 Prozent, 1597 Fälle) als es der Impfquote in der Bevölkerung (78 Prozent, mindestens einmal geimpft) entspricht.

            Der Anteil der Ungeimpften auf den Intensivstationen war dagegen niedriger (13,7 Prozent, 253 Fälle) als dies nach dem Anteil in der Gesamtbevölkerung zu erwarten wäre (22 Prozent).“

            Zitat: https://www.nordkurier.de/panorama/schwerer-corona-verlauf-sind-geimpfte-gefahrdeter-1123740

    • ach deshalb fühl ich mich die letzten jahre so seltsam, darauf das ich tod bin wär ich nicht so schnell gekommen. ich nehm schnell mal was homöopathisches dagegen. das wird schon wieder.

  • Irgendwie ungerecht gegenüber Wien und Kärnten. Dort wurde sicher genauso viel entwurmt wie in Oberösterreich. Und der Friedensnobelpreis geht sicher nach Niederösterreich: echter Frieden ist, wenn Landeshauptmann und seine Stellvertreterin einer Meinung sind.

  • Und demnächst kriegen die Kickl Boxer den Nobelpreis für Frieden. Weil die Taliban keine Zeit zum KRIEG führen haben. Durch den ständigen Empfang von blauen Koffern sind sie so überlastet, daß keine Zeit bleibt für andere dumme Aktivitäten.

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format