Offizielle Preisliste: Was Sie zur Polizei nicht sagen sollten


Holding Graz/Wikipedia

Die 100-Euro-Strafe für einen Wiener, der vor einem Polizisten „Oida“ sagte, sorgt für Verängstigung in der Bevölkerung. Was geht, was ist tabu im Umgang mit der Staatsgewalt? Die Polizei veröffentlicht jetzt eine hilfreiche Preisliste. Wer diese Begriffe nicht in den Mund nimmt, ist auf der sicheren Seite.

„Oida“ – 100,- EUR

Polizeisprecher: „Wir lassen uns sicher nicht unfreundlich beschimpfen von irgendwelchen depperten Trottln und Tschuschn.“

„Du Rassist!“ – 500,- EUR

Polizeisprecher: „Man duzt einen Polizisten nicht!“

„Sozi“ – 1.000,- EUR

Polizeisprecher: „Einem Polizisten eine linke Gesinnung unterstellen, das ist unterste Schublade.“

„Wendy-Abonnent“ – 350,- EUR

Polizeisprecher: „Üble Nachrede. Ein Polizist muss Wendy nicht abonnieren. Sie liegt kostenlos auf jeder Dienststelle neben Krone, Wochenblick und Zur Zeit auf.“

„Aua, nehmen Sie Ihren FPÖ-Kugelschreiber aus meinem Auge!“ – 80,- EUR

Polizeisprecher: „Woher will der Delinquent wissen, dass es sich um einen FPÖ-Kugelschreiber handelt, wenn sein Auge gerade verletzt ist? Da ist wohl wer am linken Auge blind.“

„Lassen Sie mich bitte los“ – 50,- EUR

Polizeisprecher: „Eine klare Aufforderung zur Fluchthilfe. Da schrillen bei uns alle Alarmglocks.“

„Eierschädl“ – Gratis

Polizeisprecher: „Die Verwendung dieses Ausdrucks ist weiterhin gratis. Leider gab es hier 2008 einen OGH-Spruch. Der Kopf eines klagenden Polizeibeamten aus Kärnten wurde vermessen, die Kopfform glich einem Freilandei, Größe M, haargenau.“

„Ich will einen Anwalt“ – 20 Stockschläge und 1.500,- EUR oder zwei Monate Ersatzfreiheitsstrafe

Polizeisprecher: „Ehrenbeleidigung. Eine besonders unsensible Kränkung für jeden Polizisten. Der Verdächtige suggeriert: Ich vertraue dir nicht, ich glaube, ich habe Rechte.“

„Ich krieg keine Luft“ – 2.000,- Euro

Polizeisprecher: „Widerstand gegen die Staatsgewalt. Ein Verdächtiger bekommt genug Luft, solange er sich noch beschweren kann. Ein Warnsignal dafür, dass noch zu wenige Beamte auf dem Rücken knien.“

„Geben Sie mir Ihre Dienstnummer“ – 300,- EUR

Polizeisprecher: „Hier ist Gefahr im Verzug. Dies ist eine Aufforderung zur Verletzung der Datenschutzverordnung.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


31 Kommentare, 25k Shares
31 Kommentare
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

FPÖ-Wähler kostet 10 Schläge mit dem Stock :)

ich rede polizistInnen grundsätzlich nur mit „herr oberexekutivrat“ oder „madame comitesse“ an

culus, anus und podex sind noch gratis, an der Übersetzung wird noch gearbeitet

brauchen keine Erklärung; sie wissen nach eigener Meinung nach ALLES!

Was kostet die Flatrate?

Leben!

des kann nua von aan kapplstända kommen….

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format