Österreichische Mutation: Neuartiges Covid-Virus sieht sich als Opfer, nicht als Täter


Forscherin und Forscher
Depositphotos

Nach der britischen Mutation konnten Forscher jetzt auch in Österreich einen neuartigen Virusstamm nachweisen. Dieser verhält sich fast identisch mit den bisher bekannten Stämmen, bis auf eine Ausnahme: Er sieht sich als Opfer, nicht als Täter.

WIEN – „Bei der ersten und zweiten Welle, da haben wir ja nichts gewusst, wir haben ja keine Informationen gehabt. Wir sind einfach alle auf den Heldenplatz gekommen, das war eine Euphorie“, seufzt die österreichische Corona-Mutation, zieht an einer Marlboro und ext ein Glas Marillenschnaps.

Die mehr als eine Million Toten weltweit? „Da war die rote Armee nicht unschuldig, die mörderischen Notärzte und die Sanitäter, mit Betonung auf Täter.“ Überlastete Intensivstationen, Triage? „Hat es nie gegeben“, behauptet Covid-19-AT. „Es war nicht alles schlecht unterm Lockdown. Öffifahren war a bissl riskant, aber wir haben zum Glück wunderschöne Autobahnen und Skilifte.“

Verändertes Erbgut

Forschern der MedUni Wien gelang es erstmals, das Genom des mutierten Stamms zu sequenzieren. „Die Gene für Selbstreflexion sind verschwunden, zeitgleich erhöhte sich der Grant-Faktor um die Potenz 10 und im Spike-Protein bildete sich ein autoritärer Charakter aus“, erklärt Dr. Michael Hruska. „Das Virus weist jetzt jede Schuld aggressiv von sich und sieht sich als ‚erstes Opfer‘ der Coronapandemie.“

Außerdem streitet Covid-19-AT generell ab, jemals Kontakt zu anderen Viren gehabt zu haben. „Wer soll das sein, dieser Herpes? Wie bitte, HIV? Was heißt ich hab dem Rotavirus die Rutsche in den Magen-Darm-Trakt gelegt? Diese Namen sind mir nicht erinnerlich, und jetzt lassen Sie mich durch, ich muss zum Blinddarm, da wartet mein Anwalt Manfred Ainedter.“

Andere Mutationen

Die österreichische Mutation ist nicht die erste, die in Europa nachgewiesen werden. Das neue britische Covid-Virus scheint weniger ansteckend zu sein, da es nur durch das linke Nasenloch eindringt und die rechte Seite verweigert. Es gibt auch eine ungarische Mutation, die zwar keine Menschen, dafür aber unabhängige Gerichte und Medien befällt.

Impfung chancenlos?

Ob die Impfung wirkt, ist fraglich, denn die österreichische Mutation ist schwerer zu fassen, wie Virologe Prof. Markus Podhorsky erklärt: „Sie nistet sich im Körper ein, und zieht sich dann vollkommen zurück.“ Er zeigt einen MRT-Scan einer Lunge. „Sehen Sie das da? Die Virenhülle hat die Form einer Couch. Rundherum haben sie sich überall kleine Thujenhecken um die Spike-Proteine gezüchtet, und vor der DNA sind die Jalousien unten.“

Virologen aus den USA, Russland, Frankreich und Großbritannien empfehlen ganz Österreich striktes National Social Distancing.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


13 Kommentare, 1.5k Shares
13 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Liebe Tagespresse, danke für diesen wahren Artikel. Aber bei Ainedter im Blinddarm war ich doch überrascht. Ich dachte immer der ist als Pförtner im Anus der allergrößten Löcher zu finden…🤔.

Frisst aber auch Löcher in die Geldbörsen!

Zu jung, zu schön, zu ansteckend.

Kann der auch die Balkanroute schließen?

Das englische Virus tritt in Handtaschenform auf und wird mittlerweile von der Wissenschaft als „Margret“ bezeichnet.

Bearbeitet von Gatonero
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format