Menschenmengen meiden: Österreicher sollen sich Spiele von Austria Wien ansehen


Austria-Stadion
Ailura, CC BY-SA 3.0 AT

Das Coronavirus hat Österreich erreicht. Um sich gegen eine Ansteckung zu schützen, empfehlen Experten, größere Menschenmengen dringend zu meiden. Wer auf Nummer sicher gehen will, begibt sich am besten in die Generali-Arena und schaut sich ein Spiel von Austria Wien an. 

WIEN – „Keine Panik, bitte nicht drängeln, wir haben für jeden von euch einen eigenen Sektor frei“, erklärt ein Mitarbeiter des Wiener Traditionsklubs, der mehrere besorgte Wiener in das Stadion lässt. „Nächste Woche spielen wir gegen St. Pölten, da kommen vielleicht noch zwei oder drei Leute dazu, aber das geht sich alles aus.“

Einsamkeit

Das Leben in der Einsamkeit ist jedoch nicht für alle leicht: „Ich fühl mich zwar sicher, aber allein“, schreibt der Wiener Freddy Ledermüller per WhatsApp an seine Familie. „Der nächste Mensch da drüben in Sektor A ist mindestens vier Stunden Fußmarsch entfernt. Ich hab mir jetzt auf einen Fußball so ein Gesicht gemalt wie der Tom Hanks in Cast Away, damit ich wenigstens einen Freund hier hab, mit dem ich reden kann.“

Schutz

Enger menschlicher Kontakt sei in der Generali Arena quasi ausgeschlossen, erklärt auch Virologe Paul Skedl: „Die ewige Leere der Tribünenränge während eines Bundesligaspiels bietet ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung.“

Inzwischen wurden auch Forscher der WHO auf den Rängen gesichtet. Sie konnten eine antivirale Wirkung der Spielweise der Austrianer nachweisen, berichtet Skedl: „Wir müssen hier noch nachforschen, doch erste Daten deuten daraufhin, dass das Coronavirus nach dem Anblick der Fehlpässe und des Dribblings sich selbst zur Grippeimpfung begibt.“ Die chinesische Regierung will jetzt die Kampfmannschaft der Austrianer zu einem Freundschaftsspiel nach Wuhan einladen.

Versorgung

Zur Sicherheit befindet sich dennoch ein Arzt im Stadion. Er kümmert sich um elf Patienten in besorgniserregendem Zustand. Seine Progonose ist pessimistisch: „Sie haben zwar kein Corona, aber leider etwas viel Schlimmeres: einen laufenden Vertrag bei der Austria bis 2023.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


15 Kommentare, 19.3k Shares
15 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Auch „mein“ Rekordmeister hat Phasen des Leidens ….

Ausweichmanöver.

Wieviel kostet eine Dauerkarte für eine Person für einen gsnzen Sektor?

Vielleicht verirrt sich das Virus ja heut in die Jahnhalle und die Prater Alm. Dann führte kein Weg über eine lange, lange Quarantäne vorbei

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format