„Lass mir nix vorschreiben“: Kickl geht ohne Seil Bungee-Springen


Kickl springt ohne Seil

Während sich andere Menschen wie ängstliche Schafe vor dem Absprung anseilen, geht Herbert Kickl seinen eigenen, männlichen Weg. Er sprang soeben ohne Seil vom Donauturm. Denn, so der FPÖ-Klubobmann, er lasse sich aus Prinzip nichts vorschreiben.

WIEN – Kickl steht auf der Absprungrampe des Donauturms, starrt 152 Meter in den Abgrund und lächelt. Ein Mitarbeiter hält ihn fest, damit er nicht vom 1 km/h starken Wind weggeblasen wird.

„Ein Herbert Kickl springt nicht mit dieser freiheitsfeindlichen Fußfessel“, schreit er und schneidet das Gummiringerl durch, mit dem der „arische Riese“ (Tinderbio) springen sollte. „Zeigen Sie mir die Evidenz, dass ein Seil schützt, Sie hirnloser Hampelmann, Sie minderwertige Marionette, Sie geisteskrankes GIS-Schaf.“

Gut für Immunsystem

152 Meter weiter unten stapeln besorgte Mitarbeiter mehrere Packungen Taschentücher übereinander. Kickl beginnt zu schreien: „Das ist ja noch schlimmer! Dann verweichlicht mein Immunsystem! Weg damit! Ich bin als Kind aus dem Bett gefallen, das hat mir auch nicht geschadet!“

Oben am Turm zückt Kickl sein Telefon: „Was is, du feige Sau, spring mit.“ Am anderen Ende hat er seinen Parteikollegen Manfred Haimbuchner, der allerdings den Tandemsprung für heute diplomatisch absagt. „Sorry, ich bin noch nicht ganz fit, ich hab ja grad Corona-, äh, ich mein, die Grippe Plus gehabt.“ „War ja klar, du todkranker Tachinierer“, bellt Kickl ins Handy und legt auf.

Zweifelhafte Studie

Die Bungee-Betreiber präsentieren Kickl eine wissenschaftliche Studie der Universität Harvard, wonach Stürze aus großer Höhe zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod führen könnten. „Und was für Vorerkrankungen hatten diese Studienteilnehmer? Wie alt waren sie? Sind sie am oder mit dem Sprung gestorben? Sehen Sie, diese ominösen Ostküsten-Wissenschaftler wollen einen nur an der Nase herumführen.“

Kickl schüttelt den Mitarbeiter ab und springt. Sein Körper rast auf den Erdboden zu, der Aufprall kommt mit jeder Sekunde näher. Zack. Kickls Körper kracht glücklicherweise genau auf eine Krankentrage, sanft wird er von der darauf liegenden Oma abgefedert, die jedoch durch den Aufprall zu Tode kommt. Kickl putzt sich ab und blickt die Greisin kopfschüttelnd an: „Sie hatte eh ein langes Leben.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


27 Kommentare, 7.7k Shares
27 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Bis 1 Meter vorm Aufprall ist eh alles noch gut gegangen…..

„Kickl putzt sich ab …“
Ihr werdet immer besser (falls das noch geht 👍🏻)

Ja der Kickl hat gut reden: das Virus ist einfach zu groß für die kleinen Körperzellen. Immun auf Grund von Platzmangel. Wer braucht da eine Impfung?

Körperzellen gingen ja noch, aber jene der Vernunft sind schon lange abgängig.

Gott sei Dank hat Gaulreiter Kicklgruber überlebt, man stelle sich vor , der GRIMAZ hätte den Abgang gemacht.😢
(Grindigster Außenminister aller Zeiten )

Innenminister

ich hätt‘ schon geglaubt größter Außenminister aller Zeiten :D

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format