Kurz, Rendi-Wagner, Strache: So urlaubt die Spitzenpolitik


Nach dem monatelangen Kampf gegen das Virus (Ibiza-U-Ausschuss) haben sich die Politikerinnen und Politiker nun eine Auszeit verdient. Die Tagespresse besucht unsere heimischen Entscheidungsträger exklusiv im Urlaub.

Gernot Blümel

Als Finanzminister kennt er die Geldnöte, die viele Menschen seit Corona plagen. Familie Blümel zeigt, wie man im Urlaub bereits am Flughafen schnell und einfach Geld spart. Boarding war gestern, der Mann von Welt lässt sich durch den Check-In spazierenfahren.

Depositphotos

Elisabeth Köstinger

Wie jedes Jahr macht die Landwirtschaftsministerin Urlaub am oberösterreichischen AMA-Gütesiegel-Bauernhof „Zum fidelen Kükenschredder“, inklusive Übernachtung auf einem Vollspaltboden, Glyphosat-Müsli und schönen Ausflügen in die Natur mit ihrem Steinkohle-SUV. Achtmal täglich betet sie in der Sebastian-Kurz-Kapelle Richtung Meidling. 

Onsemeliot/CC-by-SA 4.0, BMF (M)

Leonore Gewessler

Die Umweltministerin ist ebenfalls in Österreich unterwegs. Sie nutzt das neue 1-2-3 Ticket für einen Ausflug mit dem in jedem dritten Schaltjahr um 6:05 Uhr fahrenden Postbus nach Hintergackingen – ein idyllischer Ort zwischen dem naturverbundenen St. Odomie und dem familiären Klein-Inzesthausen. Aufgrund einer Fahrplanumstellung des Postbusses rechnet man nicht vor September 2024 mit ihrer Rückkehr.

Florian Schrötter/BKA (M)

Sigrid Maurer

Die JVP-Chefin gönnt sich einen harmonischen Secret Escapes Urlaub mit August Wöginger im All-Inclusive-Club „Parlamentskantine“. Beim täglichen Sektfrühstück inklusive Mittelfinger-Selfies genießen beide das „gute Koalitionsklima“.

Twitter/Maurer, Photo Simonis (M)

Werner Kogler

Fremde Kulturen kennenlernen, DAS ist auch in diesem Sommer das Motto des Grünen Parteichefs. „Viva los Wochos“, grinst er und fährt für drei Wochen zu McDonalds nach Tulln.

Pamela Rendi-Wagner

Sie reist ins Erdloch von Saddam Hussein, wo sie sich „nicht vor Hans Peter Doskozil versteckt, sondern die Wunder des Nahen Osten entdecken will“, wie sie beteuert.

Sebastian Kurz

Der Kanzler urlaubt laut eigener Aussage gleichzeitig in allen neun Bundesländern, weil ihm alle Menschen in Österreich exakt gleich wichtig sind. Eine schöne, überhaupt nicht nach einer Falschaussage klingende Geste!

Heinz-Christian Strache

Hat für seinen Sommerurlaub eine exklusive Finca-Kabane im Strandbad Klosterneuburg gemietet. Leider musste er den wohlverdienten Urlaub vorzeitig abbrechen, weil er seine Luftmatratze nach 10 Wodka Red Bull mit dem Mund aufgeblasen hat und mit einer Zigarette darauf eingeschlafen ist. Flammeninferno!

Depositphotos

Martin Kocher

Der Arbeitsminister besucht in seinem Urlaub einen Jeff-Bezos-Lookalike-Contest in Seattle, bei dem er in einem Schwerelosigkeitssimulator Skittles isst und faule Amazon-Arbeiter entlässt, die in ihrer 30-sekündigen Mittagspause zu langsam in ihre Flaschen pinkeln. Da seine selbstgebaute Phallusrakete jedoch beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglüht, wird er nur Vierter. 

Blue Origin (M)

Ulli Sima

Die Stadträtin für Stadtplanung und nachhaltige Bodenversiegelung will sich im Urlaub selbst finden. Sie reitet am Rücken eines Kamels durch die atemberaubende Betonwüste der Seestadt Aspern. „Oh, was ist das, ein Baum?“, staunt sie. „Ah, doch nur Fata Morgana.“ Am Rücken des Kamels schießt ihr schließlich eine weise Erkenntnis in den Kopf: „Der Lobautunnel kann in dieser Form wirklich nicht gebaut werden, das wäre unverantwortlich. Er braucht zusätzlich noch eine Markthalle drüber.“ 

Gugerell/Wikipedia (M)

Christoph Wiederkehr

„Was heißt, Sie haben kein Seilbahnticket von Wien nach Bali?“, fragt der Wiener Vize-Bürgermeister irritiert, während er in Schwechat am Schalter steht. „Soll ich jetzt fußfrei Business-Class fliegen wie der Pöbel?“ Wiederkehr ist zornig und will den Flughafen-Chef sprechen: „Wenn das so weitergeht, könnt ihr euch die fünfte Piste im Augarten und den internationalen Weltraumbahnhof Mannswörth abschminken!“

PID/Markus Wache, Matti Blume/CC (M)

Michael Ludwig

Für den Wiener Bürgermeister steht heuer eine Kulinarikreise am Programm. Die teuersten und besten Restaurants der Welt werden besucht. „900 Euro für das Pandabär-Sauerampfer-Sorbet auf Mahagoni-Einhornhoden-Reduktion? Kein Problem, akzeptieren Sie auch den da?“, lächelt Ludwig den Kellner im Kopenhagener Noma an und zückt einen abgelaufenen Wiener Gastrogutschein.

Auch die Redaktion genehmigt sich einen Urlaub und ist bis 30. Juli in der Sommerpause. Bitte informieren Sie sich in der Zwischenzeit bei unseren Kollegen von oe24.at.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


31 Kommentare, 1.7k Shares
31 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Und die Tagespresse macht sicher
wohlverdienten Kreativurlaub, um sich für unser aller Wohlbefinden aufzuladen!
Schönen Urlaub und gute Erholung ans gesamte Team!

Genießt euren Urlaub seid meine Alltagshelden liebe Redaktion :)

Genießt euren Urlaub, aber euer Angebot der „Vertretung“ durch oe24 war eindeutig nicht lustig.

Bester Satz am Schluss: “Informieren sie sich bei unseren Kollegen von Oe24!” 😂

Und zusätzlich konsequent, weil die dort sicher nicht gendern.

JVP-Chefin Maurer 🤣🤣🤣

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format