Klimawandel: Kängurus könnten Schlangen aus österreichischen Klos verdrängen


Känguru schaut aus Klo
Depositphotos (M)

Der Weltklimabericht lässt mit einer düsteren Prognose aufhorchen: Bis zu 5 Grad mehr, Wetterextreme nehmen zu, die Natur gerät aus dem Gleichgewicht. Das wirkt sich auch auf die heimische Artenvielfalt aus: Ein 47-jähriger Angestellter entdeckte heute ein Känguru in seinem Klo. Könnten sie die Schlangen aus ihrem natürlichen Lebensraum verdrängen?

WIEN – Eigentlich wollte Erik Kovacs aus Wien-Donaustadt sein morgendliches Geschäft erledigen und sich wie üblich für einen motivierenden Start in den Tag von einer Schlange in den Hintern beißen lassen. Doch stattdessen folgte der Schock: Boxschläge gegen den linken Hoden. „Da schaut’s her“, schüttelt Kovacs den Kopf, während er das Känguruh, das aus seiner Klomuschel schaut, sanft streichelt.

Invasive Spezies

Eine Expertin der Boku hat schlechte Nachrichten für alle Österreicher mit Toiletten: „Die Kängurus haben kaum natürliche Feinde, wir können sie nur fernhalten, wenn ihnen die Umgebung nicht passt. Stichwort klimatisierte WC-Enten“, so Dr. Alessa Athena. „Was auch helfen könnte, wäre so Klopapier mit lustigen Sinnsprüchen drauf, das packt einfach niemand auf Dauer.“

Wir werden jedenfalls lernen müssen, mit den Kängurus zu leben: „Schon bis 2040 könnten alle Einkaufswagerl beim Billa verschwunden sein, weil jeder sein Hauskänguru inklusive Beutel beim Einkauf dabei hat.“

Politik betroffen

Flora und Fauna spielen aufgrund des raschen Klimawandels bereits in ganz Österreich verrückt. „Ich bin selbst betroffen“, erklärt auch der Grünen-Parteichef und Vizekanzler Werner Kogler. „Ich hab bei den Verhandlungen mit der ÖVP keine Tomaten mehr auf den Ohren, sondern schon Olivenbäume und Bananenstauden.“

Kanzler unbeeindruckt

„Das Känguru ist nur ein Einzelfall. Die 7-Tages-Känguru-Inzidenz ist völlig unerheblich“, beruhigt dagegen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Nach Tiktok hat der leidenschaftliche  Klima-Querdenker nun auch Telegram für sich entdeckt. 

Auf seinem Kanal „Gegen Zwangsverzicht und Klimadiktatur!!1“ versorgt er seine Follower mit „unmanipulierten Infos über die Klimalüge“. „Schaut euch das an, angeblich werden Studien über den Klimawandel über 5G-Sendemasten weiterverbreitet, echt heftig. Ich glaube nicht, dass wir auf irgendwas verzichten müssen, ein Urlaub in Griechenland wird mit feuerfester Badehose ganz normal weiterhin möglich sein.“

Über die aktuelle Entwicklung erfreut zeigt sich jedoch der Ex-FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache: „Endlich fällt es im Mittelmeer niemandem mehr auf, wenn ich mit einer brennenden Jacht vorbeischaue.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


13 Kommentare, 5.6k Shares
13 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Da schau her, was hat denn da Keuschi Känguru in meinem Klo verloren?

Wann kommt was zum neuen Orf Direktor???!!1?

Wieder mal sehr treffend auf den Punkt gebracht!

Und was mache ich jetzt mit all meinen „There are no kangaroos in Austia!-T-Shirts?

He, hast du mir mein Leiberl geklaut?!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format