Kampf gegen Corona: Oberösterreich feiert dritte Impfung insgesamt


Impfung
Depositphotos

Zu Unrecht sind die Oberösterreicher als Impfmuffel verschrien: Gestern feierte das Bundesland die Verabreichung der dritten Impfung insgesamt. Alle drei Immunisierten bekommen von der Landesregierung einen Geschenkkorb. Corona dürfte damit bald der Vergangenheit angehören. 

LINZ – „Ah, oarg, die existieren ja wirklich, ich dachte das ist irgendsoein Urban Myth“, lacht Carmen Breitwieser, die Leiterin des Corona-Krisenstabs der Landesregierung, beim Anblick der Impfung. Die Ärztin drückt eine Dosis Comirnaty in den Oberarm des Baumeisters Harald Grabner (56). Breitwieser freut sich: „Man glaubt, Impfungen gibt es nur in der weiten Welt, man liest ja nur in der Zeitung davon. Kaum zu glauben, dass sowas auch bei uns im kleinen Oberösterreich vorkommt.“

Grabner bekommt ein kleines Pflaster und schlüpft wieder in sein kariertes Hemd. „Und wo ist jetzt mein Preis von der Impflotterie? Mein Meet and Greet mit dem Herrn Hitler?“ Er habe sich lange Zeit nicht impfen lassen wollen. „Aber dann hab ich auf Telegram erfahren, dass die Impf-Fake-News bewusst von Linken lanciert werden, damit die ungeimpften FPÖ- und MFG-Wähler an Corona sterben. Haben Sie gewusst, dass Herbert Kickl mit Eva Glawischnig in der Schule war? Zufall?“ 

Die Impflotterie lockt außerdem mit weiteren tollen Preisen. Zu gewinnen gibt es neben wirksamen Immunschutz gegen eine potentiell tödliche Krankheit etwa Karten für das Kabarettprogramm „Gib Gates keine Chance“ von Ferdinand Wegscheider.

Appell

Unterdessen wütet Corona, in Linz füllen sich die Intensivstationen, sogar die Liste MFG hat die Zeichen der Zeit erkannt. „Wir fordern die Regierung in Wien auf, uns endlich mehr Bitterstoffe und Pferdeentwurmer zur Verfügung zu stellen“, erklärt der vorübergehende MFG-Chef Michael Brunner, der derzeit eine leichte Erkältung mit normalen 42,6 Grad Fieber und ganz normalen Kettensägengeräuschen aus der Lunge durchmacht.

Coronaleugner sei er keiner, das ist Brunner ganz wichtig. „Natürlich behaupten wir nicht, dass es Corona nie gegeben habe, sondern nur, dass es halt nicht schlimmer ist als eine leichte Grippe. Genauso wie beim Holo-, also bei einem Hollersaft, der was abgelaufen ist.“ Er tupft sich mit einem Schnäuztuch den Schweiß von der Stirn. 

Zukunftsweisend

„Unsere Coronapolitik ist sehr einfach und geht mit der Zeit“, hustet Landeshauptmann Thomas Stelzer stolz, der sich selbst streng an die 3G-Regel hält; er ist seit Jahresbeginn bereits dreimal genesen. Trotzdem ist er jetzt wieder positiv. „Falsch positiv“, ergänzt er lachend und zeigt auf 13 positive PCR-Tests. „Es ist so wie wenn das ganze Bundesland dieses moderne Squid Game spielt, nur bekommen die Überlebenden keinen Preis.“ Sollten die Infektionen nicht zurückgehen, wird in Oberösterreich laut landesweitem Coronaplan bald Stufe 8 in Kraft treten: Das Bundesland wird an Tschechien verschenkt.

Die aktuelle Tourismussaison sei laut Stelzer nicht in Gefahr. „Wir haben da jetzt extra einen neuen Reiseführer herausgebracht“, lächelt er und zeigt auf das Buch „1000 places to see before you die from Covid in Schärding, yes, Schärding, such a sad sad, lonely death…“. Bis der Wintertourismus anläuft, will Oberösterreich das Unmögliche schaffen: eine vierte Impfung.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


24 Kommentare, 1.9k Shares
24 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

„Es kann ja nicht sein, dass unsere Kinder nach Wien fahr’n und als Geimpfte zurückkommen. Wer in unserem Hause schläft und isst, hat auch an Corona zu sterben!“
– Frei nach Ungust Wöginger, https://orf.at/stories/3150717/

Für die vierte Impfung hat sich aus Mitleid ein Erdäpfelknödel angemeldet!

a Gramlknödl woars !

Bitte keine Fake News verbreiten ….

Es war ein Germknödel

Nicht vielleicht doch ein Faschingskrapfen?

Aus Vilach!

Oberösterreich hat die geringste Zahl an Impfdurchbrüchen und es liegen österreichweit die wenigsten Geimpften auf Intensivstationen. Bei keinem der hier Geimpften gab es irgendwelche Nebenwirkungen. Die vielen Bezirke werden nur so streng kontrolliert, um die illegale Ausfuhr der sensationellen oberösterreichischen Impfstoffe zu unterbinden.

Natürlich gibt es die wenigsten Impfdurchbrüche, dort wo die wenigsten Geimpften sind.
Die meisten Impfdurchbrüche gibt es dort wo 100% geimpft sind, nämlich ebenfalls 100%

JO EH, ES IST SATIRE!

:)

Es ist höchste Zeit, daß die Pharmaindustrie Impfstoffe gegen Stelzer, Achleitner und Konsorten entwickelt. Ich krieg immer alle möglichen Zustände, wenn ich diese Gestalten in „Oberösterreich heute“ anschauen muß.

Najo sind zumindest besser als da Jumping-Peppi den ma vorher hatten …

Über den konnte man wenigstens noch lachen.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format