Ist „Heil Hitler“ rechtsextrem? Hofer lässt Liederbuch von Historikerkommission prüfen


FPÖ

Das Liederbuch von FPÖ-Politiker Wolfgang Zanger schlägt Wellen. Parteichef Norbert Hofer reagiert auf die Kritik. Er lässt eine hochrangige Historikerkommission prüfen, ob Liedertexte wie „Heil Hitler“ womöglich auf eine rechtsextreme Gesinnung rückschließen lassen. 

WIEN / GRAZ – Erneut gibt es Aufregung um ein Liederbuch der FPÖ, doch nun greift Parteichef Norbert Hofer ein. „Die Historikerkommission prüft. Mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen, wuff wuff wuuuuuuff“, erklärt Hofer im Rahmen einer Pressekonferenz per TikTok als halb Mensch, halb deutscher Schäferwelpe.

„Am Wort ‚Heil‘ an sich erkenne ich noch kein Problem, es kommt ja auch in ‚Heilanstalt‘ oder ‚Heiliger‘ vor“, so Hofer. „Und auch ‚Hitler‘ ist für sich genommen nicht zu verurteilen. Das Wort kommt in zahlreichen TV-Dokus und Geschichtsbüchern vor – auch wenn er natürlich Fehler gemacht hat, die ich nicht entschuldigen will. Ich mein, wieso fährt die A2 ganze drei Kilometer an Pinkafeld vorbei?“

Dennoch: „Bis zur Klärung der Vorwürfe sollen alle bedenklichen Textzeilen geschwärzt bleiben“, erklärt Hofer und präsentiert eine neue Version des Liederbuches, in dem sämtliche Texte bis auf die Zeile „Heil Hitler“ unkenntlich gemacht wurden.

Schutzmaßnahmen

Um Wolfgang Zanger bis zur Steiermark-Wahl vor weiteren Angriffen zu schützen, baut die Partei um ihn herum einen schützenden Gartenzaun. So soll Zanger vor dem tragischen Schicksal von Udo Landbauer bewahrt werden, der nach einem ähnlichen Liederbuch-Vorfall im Jänner 2018 zwei Wochen lang auf bezahlten Urlaub gehen musste.

Durchgriffsrecht

Intern gehen die Wogen jedoch hoch. Hofer machte umgehend von seinem Durchgriffsrecht Gebrauch. Laut Insidern forderte er Zanger schon am Freitag auf, ihm das Liederbuch sofort zu borgen: „Wolfi, ich nehm’s dir dann am Montag wieder ins Parlament mit. Ich wünsch dir ein ganz liebes Wochenende. Ich mag das Wochenende so, weil da endet eine Woche und dann plötzlich fängt eine neue an, das ist so lustig“, so Hofer.

Schlageralbum verschoben

Auch die musikalische Zusammenarbeit mit Zanger will Hofer überdenken. Die für November geplante Veröffentlichung des FPÖ-Schlageralbums „Heil Hitler und Pfiat Gott“ mit den Hitsingles „Ein gelber Stern (der deinen Namen trägt)“ und „I sing a Liad für Adi“ wurde vorerst verschoben – ebenso der Launch des FPÖ-Radiosenders „Ö38 – Das Leben ist ein Hitler“. Erst nach der genauen Prüfung durch die Historikerkommission darf sich Zanger wieder musikalisch betätigen.

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


16 Kommentare, 2.5k Shares
1500
7 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
neuste älteste top
Bastis Bastille

Ob Hits wie ‚Atemlos durch die Reichskristallnacht‘ folgen werden?

Shek

Mir fehlt da der Radiosender Kronehitler!

Art van de Ley

Im letzten Satz hat sich leider ein Fehler eingeschlichen, „wieder“ dürfte unbeabsichtigt vor „musikalisch“ gerutscht sein.

Man müsse mit aller Härte gegen rechte Drohungen

gegenüber dem Rechtsstaat in den sozialen Netzwerken vorgehen, meint Joachim Herrmann.
Rechts gegen Rechts sozusagen, hehe.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format