Ist der Impfstoff wirklich sicher? Mann wird nach Impfung von Auto überfahren


Rettungsfahrzeug im Einsatz
BFK Urfahr-Umgebung

Bereits 580.000 Menschen erhielten in Österreich ein Corona-Vakzin. Doch die Skepsis ist groß und wird nun durch einen Fall aus Oberösterreich befeuert. Dort wurde ein Mann zwei Wochen nach seiner Impfung von einem Auto überfahren. Hatten die Querdenker am Ende doch recht? 

LINZ – „Finger weg! Der Impfstoff könnte noch leben und uns alle erwischen!“, schreit die Notärztin die Sanitäter an. Mit ABC-Schutzanzügen begehen bewaffnete Soldaten die Unfallstelle. Wurde jener Mann, der hier soeben von einem SUV mit 160 km/h im Ortsgebiet niedergefahren wurde, womöglich Opfer der Pharmalobby?

„Ein Skandal, man hätte den Impfstoff vor der Zulassung länger prüfen sollen, dann würde dieser Mann vielleicht noch leben“, findet auch der Querlenker Mario H., der am Steuer saß.

Untersuchung

„Schonungslose Aufklärung“ versprechen nun die Behörden in einem Kettenbrief via Telegram. Auch die 33 anderen Verkehrstoten aus dem Jahr 2021 sollen jetzt genau überprüft werden. Auffällig: Seit dem Unfall verhält sich Microsoft-Gründer Bill Gates auffallend ruhig. Ein Zufall?

Skepsis

Die Linzerin Hertha G. lebt derzeit jedenfalls in Angst: „Ich wurde gestern geimpft und trau mich seither nicht mehr nachts in schwarzer Kleidung bei Rot über die Kreuzung krabbeln.“ Ihr Ehemann Walter G. schüttelt mit dem Kopf. „Ich werd mir sicher nix in meinen Körper impfen, wo die Auswirkungen nicht klar sind. Bei einer Coronainfektion weiß ich immerhin, was ich bekomm.“

Walter spült sieben Parkemed mit einem Bier runter, da er sich gestern an der Fernbedienung den Daumennagel leicht eingerissen hat. „Sicher ist sicher“, sagt er und nascht eine ganze Packung Breitbandantibiotikum.

Schockmeldungen

Aus der ganzen Welt vernimmt man zunehmend Horror-Meldungen nach verabreichten Impfungen. In Palermo starb eine 112-jährige Frau nur drei Stunden nach der Impfung bei einem Surfunfall. Auf Haiti konnte die Leiche eines 1686 verstorbenen Piraten trotz Impfung nicht wieder zum Leben erweckt werden. 

Trauriger Höhepunkt: Einem Niederländer fiel nach der Impfung mit AstraZeneca sogar sein iPhone in die Toilette. Auch AstraZeneca gesteht nun ein: „Die Todesfälle sind leider bedauerliche Einzelschicksale, aber das mit dem Handy darf nicht passieren, da müssen wir unseren Beipackzettel updaten, das kostet dann noch einmal extra.“

Protest

Um auf die neue Gefahr aufmerksam zu machen, hat FPÖ-Klubchef Herbert Kickl zu einer neuen Demo aufgerufen. FPÖ-Wähler, Querdenker und Neonazis treffen sich nächsten Samstag, um gemeinsam in der Abenddämmerung auf der A1 gegen die Fahrtrichtung spazieren zu gehen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


37 Kommentare, 11.6k Shares
37 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Wie kann man nur so viel Schmarrn verzapfen – das geht doch nor ab 5 Promille !!

Gestern ist eine Frau VOR der Impfung an Herzinfarkt gestorben…

Genial, wenn schon der Titel ohne Bild und weiteren Kommentar funktioniert.

Sooooo gut!
„… nachts in schwarzer Kleidung bei Rot über die Kreuzung krabbeln“ – Spitze!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format