Innovation: ÖVP verkauft Gesetze jetzt als NFT


Kurz mit NFT-Logo
Hans Klaus Techt / APA / picturedesk.com

Die Volkspartei geht mit der Zeit und verkauft Gesetze nicht mehr wie bisher via Parteispende, sondern als sogenanntes Non-Fungible-Token, kurz NFT. Damit erreicht die Blockchain-Technologie jetzt auch Österreichs wichtigsten Wirtschaftszweig, die Korruption.

WIEN – 69 Millionen Dollar für eine digitale Fotomontage aus Gesichtern, 8 Millionen für eine verpixelte Grafik eines Punk: im Internet lässt sich mit NFTs derzeit großes Geld mit kleinem Aufwand verdienen. Das zieht Spekulanten aus aller Welt an. Auch der Wiener Gesetzeshändler ÖVP wagt nun den Sprung in die Kryptowelt und setzt dabei auf eine von Thomas Schmid mitentwickelte Technologie, die Cockchain.

Internationale Öffnung

„Ur lustig oder, das neue Glücksspielgesetz ist jetzt ein Meme“, lacht Sebastian Kurz, während er das NFT namens „disaster boy“ online zum Verkauf anbietet. „Damit öffnen wir uns auch international, wer weiß, vielleicht will ja ein Slot-Machinen-Mogul aus Chile zugreifen, oder ein Hundekampf-Organisator aus Transnistrien, oder ein Schredder-Unternehmen aus Kiribati. Alles ist möglich. Wie sagt man so schön? On the internet, nobody knows you’re a Maturant.

Für die ÖVP ist dies jedoch weniger Neuland, als man ursprünglich denken würde. „Was viele vergessen, auch Gernot Blümel ist ja nur ein Meme. Der Sobotka hat den damals im Rausch im Spaß erschaffen, als Witz, der hat sich dann verselbstständigt und jetzt sitzt er halt in der Regierung, lol.“ Blümel stimmt Kurz aus seinem brennenden Büro zu, trinkt einen Schluck aus seiner Tasse, schaut aus dem Fenster und sagt geistesabwesend: „This is fine.“

Adaption mit Hürden

Doch wie funktionieren NFTs? Und kann die ÖVP-Käuferzielgruppe, die bisher bevorzugt in Bargeld oder Nazigold zahlte, überhaupt damit umgehen? „Schau Omi, das ist ganz einfach“, erklärt Kurz der betagten Großspenderin Heidi Horten an einem gemütlichen Vormittag in ihrer Wörthersee-Villa.

„Du gibst mir deine Kreditkarte und bekommst dann ein Token auf der Blockchain, das ist ein dezentralisierter Distributed Ledger, der von Minern durch einen Proof-of-Work Algorithmus verifiziert wird. Was verstehst du daran nicht?“

Heidi Horten wirkt noch nicht überzeugt: „Aber ich hab auf Reddit gelesen, NFTs sind einfach nur JPEGs mit einem Hakerl dran, oder?“ Kurz kommt ins Schwitzen. „Omi… stells dir einfach vor wie eine… wie eine Arisierung.“ Hortens skeptischer Blick löst sich, sie lächelt selig. „Ahhh, Arisierungen. Wie in den guten, alten Zeiten. Das würde meinem Helmut gefallen.“ Sie steckt Kurz 49.000 Euro in die Hemdtasche. Er gibt ihr ein Bussi und geht.

Nur Blase?

Doch es gibt auch kritische Stimmen, vor allem aus der älteren Generation der ÖVP. „Ich denke, das ist alles nur eine riesige Blase, die bald platzen wird, ein Hype ohne Substanz“, schüttelt die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Kopf. „Wie aso na, NFTs ned, NFTs sind super, ich mein die türkise ÖVP. Kennts ihr schon die neue Lagerhaus-Coin? Ich sag nur: HODL!“

Wieder mal ist die ÖVP in puncto Innovation hierzulande Vorreiter. Auch das Ministerteam besteht schon heute aus zahlreichen Bots, bei denen es allerdings noch an der AI hapert. Die Geräte verlieren nach wie vor häufig ihre Laptops und beherrschen auch die Übersetzung englischer Zitate ins Deutsche nur schlecht.

Überhitzter Markt

Während Kryptowährungen von einem Allzeithoch zum nächsten jagen, fragen sich immer mehr Menschen: Ist es zu spät, um noch einzusteigen? „Ich wollte noch eine Glücksspiel-Liberalisierung kaufen“, erzählt der Gumpoldskirchner Automatenbetreiber Johann Graf. „Aber der Markt ist schon total überhitzt. Ich glaub, ich warte einfach auf den nächsten Umfrage-Crash, dann kauf ich billig nach.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


19 Kommentare, 1k Share
19 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Ein Token: Ist das so was Ähnliches wie ein Tamagochi? Und damit kann man Nazigold und Juwelen waschen?

100 Punkte gewonnen😅

Noch schöner hätte ich die Formulierung „eine Hypo ohne Substanz“ gefunden. Aber ist so schon 9.5/10

Ich geh einfach mit der neuen Kryptowährung ‚Lagerhaus-Coin‘ ins ‚Kaufhaus Österreich‘ online shoppen…

Richtigstellung:
Statt „Ich denke, das ist alles nur eine riesige Blase, die bald platzen wird, ein Hype ohne Substanz“
muss es korrekt heißen
„Ich denke, das ist alles nur eine riesige Blase, die bald platzen wird, eine Hypo ohne Substanz“

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format