„Hey, nehmt’s mich mit!“: SPÖ fährt beinahe ohne Drozda Richtung Abgrund


ORF TVThek/Screenshot

Zu einer peinlichen Situation kam es gestern vor dem Parlament. Die SPÖ vergaß auf Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda und fuhr beinahe ohne ihn Richtung Abgrund. Nur durch seine schnelle Reaktion konnte Drozda den Wagen stoppen und zusteigen.

WIEN – „Ups, sorry Tommy, da haben wir dich fast vergessen und hätten dich um ein Haar hier in der Realität zurückgelassen“, lacht SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die am Steuer der Limousine sitzt. „Wirf den Uhrenkoffer hinten rein und los geht’s!“

Auf der Rückbank der Limousine sitzen bereits die SPÖ-Granden Michael Ludwig, Hans Peter Doskozil, Peter Kaiser und mehrere SPÖ-Berater. „Juhu! Roadtrip!“, freut sich Kaiser und spielt auf Spotify White Wedding von Billy Idol ab. Ein SPÖ-Berater wendet sich interessiert an Kaiser und starrt auf dessen iPhone: „Interessant. Ist das neu? Was haben Sie da für eine Musikmachmaschine?“

Abgrund nicht gefunden

Obwohl der Abgrund bereits mit freiem Auge sichtbar ist, schafft es die SPÖ nicht, das Ziel zu erreichen. Mehrere SPÖ-Kommunikationsberater zerstreiten sich während der Bedienung des Navigationsgerätes.

Im Auto verschlimmert sich die Situation dramatisch: Rendi-Wagner versucht, die Spur zu halten. Doskozil greift ihr immer wieder ins Lenkrad und verreißt es nach rechts. Michael Ludwig tritt ohne Vorwarnung auf die Bremse. Schließlich legt Georg Dornauer bei 160 km/h den Rückwärtsgang ein und lacht auf tirolerisch: „Frau am Steuer, Ungeheuer.“

Plötzlich stört ein dumpfes Klopfen die SPÖ-Idylle: „Hä? Wiewaswo? Ist was passiert?“, fragt schließlich von hinten auch Andreas Schieder, der von seinem 13-wöchigen Sekundenschlaf im Kofferraum erwacht.

Tank leer

Kurz vor dem Abgrund bleibt das Auto plötzlich auf der Autobahnraststätte St. Valentin liegen. „Uijegerle, der Tank ist leer, da fehlt ja der ganze Inhalt“, stellt ein Mechaniker fest.

Doch die Fahrgäste streiten jede Schuld daran ab. „Nein, nein, das ist nur ein kleines Kommunikationsproblem“, antwortet Drozda, während er auf einen Baum klettert, damit er von oben herab zum Mechaniker sprechen kann. Auch Rendi-Wagner schüttelt den Kopf: „Sie sind nur ein einfacher Hackler, was verstehen Sie bitte von Inhalten?“ Alle lachen.

„Also soll i jetzt volltanken oder ned, es Bonzenwappler? I sperr in drei Minuten zua“, fragt der Mechaniker schließlich genervt. „Wir dürfen jetzt keine Schnellschüsse machen!“, ruft Drozda von der Baumkrone herab. „Wir werden das nächste Woche in den Gremien beraten.“

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


25 Kommentare, 3.8k Shares
1500
17 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
21 Kommentatoren
neuste älteste top
mankheimer

Mit dem Artikel hat sich das Tagespresse Abo abbezahlt! Danke.

Lupusz

War auch meine Motivation, für Genialität zu bezahlen!

moemin27

Super Artikel – 👍🦄👍

Jenny

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen. Ein Jammertal!

Otc

Und ich dachte die SPÖ wäre schon eingeschläfert worden. Nicht einmal das funktioniert

Elli Gu

naja, immer ist Hyperaktivität auch nicht sinnvoll! :O

Damit hast du leider Recht
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format