International

Gegen Erderwärmung: Trump will USA mit riesiger Klimaanlage kühlen

Wieso kompliziert, wenn es auch einfach geht? US-Präsident Donald Trump präsentierte heute eine neuartige Lösung gegen die Erderwärmung. Er will die gesamte USA mit einer riesigen Klimaanlage abkühlen. Experten jubeln, und selbst seine schärfsten Kritiker schweigen.

„Die heiße Luft kommt da rein, und kalte Luft kommt auf der anderen Seite wieder raus“, erklärt Trump die komplexe technische Funktionsweise seiner Idee. Auf den Einwand eines Journalisten, dass eine Klimaanlage die Wärme nur woanders hinleitet, entgegnet Trump: „Dann leiten wir sie zum Nordpol. Dort ist es ohnehin viel zu kalt.“

Trump präsentiert seine Pläne.

Weil Eskimos von der warmen Luft profitieren, sollen sie laut Trump auch für die Baukosten von 18 Billionen Dollar aufkommen, und nicht die US-Steuerzahler. Um zu verhindern, dass neue, unerwünschte Hitze aus Mexiko in die USA strömt, plant Trump an der mexikanischen Grenze zusätzlich eine Mauer aus Kühlschränken, bei denen die Tür offen steht.

Nach den gestrigen Medienberichten, wonach Trump das Pariser Klimaabkommen aufkündigen will, sind Experten wieder einigermaßen beruhigt. Sie gehen davon aus, dass das Klima jetzt sogar einige Monate länger überleben könnte als der 70-jährige Trump.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Jules

    07.06.2017 um 10:03

    Genialist!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben