Für deutsche Touristen: Peak Performance präsentiert Hochalpin-Flip-Flops


Grüne Sandalen vor weißen Bergen

Es ist eine Erfindung, die den Alpentourismus für immer verändern könnte: Peak Performance stellte heute Hochalpin-Flip-Flops vor, die perfekt an die Bedürfnisse deutscher Touristen angepasst wurden. Damit sind Besucher aus Deutschland künftig ideal ausgerüstet für die Bergtour in die Alpen. 

TIROL – Joachim Jochen Ulrich (65) hat Gänsehaut am ganzen Körper. „Dat is der schönste Tach meines Lebens seit Dieter Bohlen seinen gebrochenen Schniedelwutz öffentlich machte“, flüstert er, während er seine GEOX-Wandersandalen auszieht und als erster Kunde überhaupt in seine neuen Hochalpin-Flip-Flops schlüpft.

„Das atmungsaktive Design beugt rutschigen Fußsohlen vor und erlaubt besseren Grip an steilen Hängen durch die freiliegenden Zehen“, erklärt Verkäufer Friedrich Weiland, „Das giftgrüne Design ist überdies auch im noch so dichten Schneegestöber von jedem Rettungshubschrauber aus klar sichtbar.“

Joachim Jochen zückt seine Kreditkarte. „Bitte ein Autogramm hier“, sagt der Verkäufer und zeigt auf die Rechnung. „Und noch ein Autogramm hier“, er zeigt auf einen 200-seitigen Haftungsausschluss, der das Unternehmen von allen Schadensersatzansprüchen ausnimmt. Sieben Anwälte von Peak Performance beobachten Ulrich aus dem Hintergrund argwöhnisch.

Vorfreude

Joachim Jochen zieht sich sein Windstopper-Netzhemd an, packt eine 0,2L Flasche Apfelschorle und ein Knoppers ein. Jetzt ist er perfekt gerüstet für den Dopamin-Klettersteig in den Lienzer Dolomiten. „Der Schweinebauch-Überhang ist einer der schwierigsten in Tirol, det is nix für Piepmatzdödel“, warnt der deutsche Wanderer und beginnt zu klettern.

„Hach, is det nen Traum, Zeit für ein duftes Selfie für meine Olle in Detlefingen“, sagt er und lehnt sich über den Rand einer hundert Meter tiefen Schlucht. „Das würden meinem Papi die Löffel piepen, wenn er das sieht, vielleicht bring ich ihn nächstes Mal mit, der Klettersteig ist ja breit genug für seinen Rollstuhl.“

Mit panischen Blicken verfolgt das PR-Team von Peak Performance, wie sich der agil-fossile Pensionist fortbewegt. Immer wieder rutscht Ulrich an der glatten Felswand ab, Steine lösen sich bei jedem seiner Schritte und erschlagen ein nichts ahnendes Alpenmurmeltier. 

„Achtung, Killerkuh! Abbruch, Abbruch!“, schreit die Marketingchefin und lädt ein Jagdgewehr durch. Joachim Jochen hört sie nicht, er lauscht aufmerksam einem Alpen-Audioguide vertont von Sepp Forcher, während er mit einem winzigen Ast beschäftigt ist, an dem er mit seinen Flip Flops immer wieder hängen bleibt. 

Killerkuh-Attacke

Die Killerkuh läuft los. Ihr Ziel: Mord und Totschlag! Ein Schuss hallt durch die Klamm, die Marketingchefin lädt das Gewehr durch, zielt und drückt noch einmal ab. „Scheiße! Ich glaub, ich hab den Piefke getroffen.“ Sie läuft zu Joachim Jochen, der sich am Boden windet. Glück im Unglück – die Kugel ist im staubtrockenen Knoppers stecken geblieben. Alle lachen, bevor sie von der Killerkuh aus dem Hinterhalt angegriffen werden und bewusstlos liegen bleiben.

Als Joachim Jochen Ulrich wie immer im gelben Flugtaxi „Christophorus“ wieder zu Bewusstsein kommt, wirft er noch einen zufriedenen Blick zurück auf die Dolomiten. Er wird nächstes Jahr wiederkommen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


27 Kommentare, 2k Shares
27 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Da wäre doch ein chicker Alpin-Tanga die ideale Ergänzung für unseren Joachim Jochen.

Eine wunderbare Idee!

Voll schnieke! Gibt es die Sandaletten auch tiefergelegt – um die entscheidenden Hunderstel herauszuholen?

„… im gelben Flugtaxi Christophorus… “
Ja, wenn das nicht der nahezu tägliche Realitätswahnsinn wäre – dann wäre es zum Lachen.
Zitat eines zufällig selbst-mitgehörten Dialoges in den Eisenerzer Alpen: „es ist schon spät, aber komm‘ geh’n wir weiter hinauf zum Gipfel – zurück hinunter lassen wir uns eh‘ fliegen… “
Abscheulich-absurd.

Wo erlebt man sonst noch totale Freiheit als in den Bergen mit Badeschlapfen an den Füßen?

Vor ca. 25 Jahren wurde am Dachsteingletscher eine FKK Langlauf Loipe eröffnet, aber rasch wieder geschlossen. Es hat sich herausgestellt, dass die Benutzer nichts mit ihrer Freiheit anfangen konnten, denn es war ihnen aus unerfindlichen Gründen kalt 🤷‍♀️

Nackt Langlaufen bei Schnee und Reif macht leider nur die Finger steif.

Verdammt, ich wusste, da ist ein Haken an der Sache! Seufz

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format