FPÖ in Angst: Strache beim Kauf eines neuen Handys gesichtet


Strache vor Handyshop
Georges Schneider / picturedesk.com, Dirk Ingo Franke

Droht der FPÖ weiteres Ungemach? Altpolitiker Heinz-Christian Strache wurde heute beim Kauf eines neuen Smartphones gesichtet. Insider befürchten jetzt, dass sich Strache erneut WhatsApp herunterladen könnte. 

FAVORITEN – Am frühen Nachmittag, gleich nach seinem Frühstück in der Admiral Sportsbar, betrat Strache den „Baran Handy Shop“ auf der Favoritenstraße im zehnten Wiener Gemeindebezirk. „Der HC wollte wissen, welche Handys WhatsApp und Clash of Clans unterstützen. Dann hat er mir angeboten, das Handy gratis mitzunehmen“, sagt Emre C., Besitzer des Shops.

Strache entschied sich für ein entsperrtes Gebrauchthandy und verlangte statt einer Mehrwertssteuerrechnung eine Spesenrechnung. Anschließend verließ Strache den Handyshop Richtung „Gold An- und Verkauf Romanov“.

Schwierigkeiten

Für den ehemaligen FPÖ-Chef war es nicht einfach, in Wien einen Handyshop zu finden, in dem er bedient wird. Strache wollte mehrere der Chefs schon mindestens einmal abschieben.

„Er hat sich bei mir erkundigt, welchen Tarif er nehmen soll“, so Ümit L., vom Shop „Handy King Ümit“ neben der Lugner City. „Da hab ich ihm ganz freundlich gesagt: Passend für sie wäre der Bastard M um 19 Euro, oder der Hundesohn XL um 29 Euro. Aber den A1 Unlimited um 64,90 Euro hab ich ihm nicht angeboten, ich bin ja kein Monster.“

Am Limit

Ein Ermittler der SOKO Ibiza stöhnt über die befürchtete Arbeitslast: „Wir hoffen sehr, dass er es nicht schafft, sein neues Handy in Betrieb zu nehmen. Die Whirlpool-Reinigung, Clash of Clans, die Casino-Affäre, Goldbarren: Wir sind am Limit! Und dabei haben wir von seinem alten Handy gerade einmal die ersten zehn Minuten seiner Amtszeit ausgewertet.“

Hofer und Kickl nervös

Bei der Parteispitze sorgt die Nachricht für Unruhe: Herbert Kickl fordert als Notmaßnahme die Anschaffung eines Seniorenhandys für Strache, mit dem das Verfassen von Nachrichten mehrere Jahre dauert.

„Strache kann sich nicht einmal eine Pizza bestellen, ohne gegen 23 verschiedene Paragraphen zu verstoßen“, so Norbert Hofer, den wir auf der Gartenbaumesse Unterpullendorf treffen, wo er sich gerade für einen 40 Meter hohen elektrischen Zaun interessiert.

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


1500
10 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
neuste älteste top
Tl017

„war nicht einfach, einen Handyshop zu finden… Strache wollte die meisten Besitzer mindestens schon einmal abschieben.“
Einfach genial!

Dumm Gebliebene kaufen laut Forschern mindestens

ein Mal jährlich ein neues Handy.
Nach dieser Studie müsste S t r o l c h i
mehrere Tausend Handys pro Jahr kaufen.

Peter Klein

Die brauchen sonst eh nix!
Zumindest, wenn man daran denkt, was die Deutschen gestern verabschiedet haben: Eine Zukunft ohne Auto soll es werden. Dann ist auch für Handys wieder Geld da, weil den Jüngeren sonst nix mehr bleibt.

Das sind dann wohl die, die immer jammern, dass

sie sich nichts leisten können:-)

Huawawuff

Bitte kein Seniorenhandy für HC! Da kennt er sich dann nicht aus und produziert so viele Daten, dass die Gerichte noch in hundert Jahren zu tun haben und die dort Beschäftigten gar nicht mehr – oder gottseidank – wissen, wer dieser ,Strache‘ eigentlich war.

Strache, hast du dem Haider geholfen, die Kärntner

Landesverschuldung, die nach dem WWII gestartet ist und bis zur Hype-Alpe-Adria-Bank moderate 4,5 Mrd. ÖS betrug, binnen kürrrrrzester Zeit auf 19,5 Mrd. rauf zu katapultieren?

Macht doch nichts!

Du wirst auf die Pension verzichten, dann wird’s schon wieder. – Vielleicht für die übernächste Generation. Vor einem halben Jahr hat man schon mal den Start anklingen lassen, dass man die Lehrzeit sowie die Heereszeit von der Pension herausrechnen werde. Dann fehlen jedem gleich einmal 4 Jahre und die von dir Gewählten brauchen weniger an Leistung für dich erbringen. Dafür fütterst du sie hinaus und hinaus und hinaus. Der Kärntner LH hat gar gestern wieder in das gleiche Wespennest gestochen. Er will den Beamten die Vordienstzeiten streichen, um die Pensionszahlungen zu kürzen. Ich denke, dass das der Trick sein soll,… Mehr »

… behaupten eh immer Folgendes …

Schlaft, Schäfchen schlaft!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format