Politik

Fair: Tarek Leitner fährt auf Ibiza-Urlaub mit Sebastian Kurz

ORF/Hans Leitner

Nach Medienberichten über einen zweiwöchigen Ibiza-Urlaub 2015 von ORF-Moderator Tarek Leitner mit dem späteren Kanzler Christian Kern soll jetzt Fairness wiederhergestellt werden. Leitner fährt daher auf einen zweiwöchigen Urlaub mit Sebastian Kurz.

„Ausgewogenheit ist alles. Nicht nur in der Berichterstattung, sondern auch im Privatleben“, sagt Leitner, der gleich am Dienstag nach dem letzten Sommergespräch mit dem Kanzler den Flieger nach Ibiza mit Kurz nehmen wird.

Dichtes Programm

Gemeinsam mit der ÖVP hat sich der Küniglberg auf ein dichtes Programm geeinigt. Am ersten Tag wollen Leitner und Kurz gemeinsam Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten und zurück nach Afrika schicken. Die Abende lassen sie dann gemütlich bei 14 Gin Tonic 6 Kübeln Sangria ausklingen.

Kurz freut sich bereits, stellt jedoch klar: „Nicht am Programm steht jedoch Dirty Campaigning. Das ist nicht mein Stil. Immer, wenn ich Haselsteiner-Spenden an die SPÖ erfinde, dusche ich nämlich vorher. Da ist also alles sauber.“

Opposition mit von der Partie

Um die Opposition nicht zu benachteiligen, wird Leitner auch mit den anderen Parteien Zeit verbringen. Gemeinsam mit Strache will er an einem Lichtermeer gegen Rechtsextremismus vor dem Büro von Sebastian Kurz teilnehmen.

Mit den Neos wird Leitner Trinkwasser an Sozialhilfeempfänger verkaufen. Und die Grünen wird Leitner an den Wiener Zentralfriedhof begleiten, wo sie heute ihre politische Zukunft zu Grabe tragen.

3 Kommentare

3 Comments

  1. Peter Hofmüller

    04.09.2017 um 13:00

    Oder auch : „Hol dir ,was dir zusteht“…..

  2. Peter Hofmüller

    04.09.2017 um 12:59

    Was ist dort so „interessant“ ?

  3. Bürokratischer Dormammu

    04.09.2017 um 12:23

    Boah super! Ich sollt auch öfters Lügen über den ORF erfinden!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben