Experten warnen: Jeder wird bald jemanden kennen, der Gesundheitsminister war


Anschober, Mückstein, Rauch und ein unbekannter im Maria Theresien ZImmer
depositphotos.com / Wikimedia - Die Grünen Vorarlberg / Die Grünen / Bundesministerium für Finanzen / flickr.com - Gregor Tatschl

Ein Gesundheitsminister nach dem anderen tritt zurück. Jetzt schlagen ExpertInnen Alarm, mit einer drastischen Warnung wenden sie sich an die Bevölkerung. Beim aktuell exponentiellen Anstieg wird bald jeder jemanden kennen, der Gesundheitsminister war. 

WIEN – Katharina Göbl öffnet mit zitternden Händen ihr Testergebnis. „Nicht nachgewiesen, jaaaaaaaa, geil, geil, geil“, jubelt die Hausärztin aus Wien Neubau. Sie hat gerade noch einmal Glück gehabt. 24 Stunden lang musste sie zittern. „Ich hab die letzten Tage schon erste Symptome gespürt. Wenn ich bei einem Footlocker vorbeigegangen bin, ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen.“ 

Das Ergebnis aber ist nur eine Momentaufnahme. Sollte sich die bisherige Entwicklung fortsetzen, könnten Österreich bald 40.000 Gesundheitsminister pro Tag drohen. „Irgendwann wird es mich eh treffen“, lacht Göbl fröhlich-fatalistisch. „Irgendwann trifft es uns ja alle, da hilft auch die Immunisierung nicht“, sagt sie und zeigt auf mehrere problematische Tweets aus dem Jahr 2009 sowie eine Doktorarbeit voller unsauberer Zitate.

Schwere Verläufe

100-prozentigen Schutz vor dem Job als Gesundheitsminister gibt es keinen. Schlimm erwischt hat es derzeit den Vorarlberger Johannes Rauch. „Dabei hab ich mich doch eh so gut wie möglich geschützt und immer 500 Kilometer Sicherheitsabstand zu Wien eingehalten. Außerdem gehöre ich nicht einmal zur Risikogruppe… ich bin Bankkaufmann“, murmelt er. Experte Dr. Manuel Schick warnt: „Das Amt ist derzeit ansteckender als die Masern. Auf eine Partei kommen schon acht Gesundheitsminister.“

Rauch wurde vom Grünen Gremium einstimmig per Stein-Schere-Papier ausgelost. „Es ist mir eine Ehre, dass ich der neue Gesundheitsminister sein darf. Zum Glück hab ich es in 10 Tagen hinter mir und bin dann die nächsten Monate immun.“ Für Gesundheitsminister soll jetzt auch ein humanitärer Korridor eingerichtet werden, durch den sie nach ihrer Zeit wieder sicher in die Privatwirtschaft flüchten können.

Problem kleingeredet?

Viele HausärztInnen in ganz Österreich fühlen sich ängstlich, wütend, ohnmächtig. Sie haben Angst, dass es sie als Nächstes treffen könnte. Trotz Rekord-Regierungswechsel wird das Problem kleingeredet. „Ich verstehe die Sorgen. Die Situation ist für uns alle belastend, ich hab jetzt schon zwei Tennisarme vom ständigen Angeloben“, erklärt Bundespräsident Alexander Van der Bellen, schüttelt den Kopf und lässt sich von einem Rekruten eine Tschick anzünden.

„Aktuell haben wir es noch unter Kontrolle, wir haben noch keine unsicheren afghanischen  Verhältnisse, dort ist inzwischen schon jedes fünfte Kind mal Minister gewesen.“ Er schaut aus dem Fenster auf den Heldenplatz und beobachtet Tauben, wie er es jeden Tag für acht Stunden macht.

Sein Gesichtsausdruck wird ernst. „Aber das, was wir an täglichen Fallzahlen sehen, landet oft erst in ein, zwei Wochen bei uns zur Angelobung. Hoffentlich schaffen wir es irgendwie bis zum Sommer und es bleibt uns eine Triage wie im Herbst unter Sebastian Kurz erspart.“ Denn das wärmere Wetter sorgt für geringere Fallzahlen Van der Bellen erklärt: „Da ist die ÖVP gerne mit Fans wandern und nicht so oft im Ministerrat, da haben sie weniger Zeit, um grüne Minister zu desavouieren.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


17 Kommentare, 6.5k Shares
17 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Und wieder hüpfen die Türkisen vor Freude, weil es Ihnen gelungen ist, den Grünen zu schaden und von der ÖVP-Korruption abzulenken. Dass das auf Kosten der Anständigen in diesem Land geht, ist der türkisen Wapplerpartie völlig egal.

Was hätte frau/mann sich denn auch anderes erwarten sollen?

Der neue Stil

Ist unser Herr Präsident eigentlich noch im Angelobungs-Drive-in oder wird dieser wieder ‚klassisch‘ angelobt ?

Wahrscheinlich bekommt unser VdB einen McTschik (Eine 10 XL Packung Zigaretten) gratis dazu!

Er macht wieder urbi et orbi für alle auf einmal

Die Tennisarme nehme ich VdB nicht ab. Er hatte doch längst Entzugserscheinungen, weil er seit drei Monaten keinen Minister mehr angelobt hat.

Das wurde leider schlecht recherchiert! Korrekt ist: der Tennisarm wurde auf Angelobungsarm umbenannt, da es ab heute mehr Ex-Minister gibt als aktive Tennisspieler (die mind 4 Millionen Trainer bzw Experten, die Tennis auf der Couch mittels Fernbedienung ausüben natürlich ausgenommen).

Die Impfpflicht wackelt eh schon, fällt jetzt auch das Rauch-Verbot in Parlament und Gesundheitsministerium?

Ich weiß nicht mehr, ob ich noch lachen kann/soll/darf ;)

Was ausser Lachen soll man noch machen ? Zumindest ist das gesund und somit hat der neue Gesundheitsminister bereits einen hervorragenden Job erledigt !

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format