Endlich weniger Verspätungen: U4-Abfahrtszeiten künftig nur in Tagen angegeben


U4-Anzeige
Johannes Zinner/bildstrecke.at, Montage

Nur allzu oft ärgern sich Pendler über Verspätungen der U4. Doch diese gehören jetzt der Vergangenheit an: Die Wiener Linien geben die Abfahrtszeiten der U-Bahn ab sofort nur mehr in Tagen an. 

WIEN – Fahrgäste können sich auf eine Abfahrt zwischen 6 und 24 Uhr einstellen. Erste Statistiken zeigen einen starken Rückgang der verspäteten Züge auf 70 Prozent.

„Der Weg ist das Ziel. Bei einer Reise mit der U4 bleibt die Zeit stehen –vorausgesetzt, man hat die passende Ausrüstung dabei“, erklärt Wiener-Linien-Pressesprecher Thomas Schmid und zeigt auf die Gesamtausgabe der „Herr der Ringe“-Bücher in seinem Rucksack. 

Die U4 fährt täglich um 06:05 Uhr in der Station Heiligenstadt weg und erreicht Hütteldorf am nächsten Morgen um 03:28 Uhr. „Dabei gibt es kurz vor Mitternacht einen kleinen Aufenthalt und Gleiswechsel, da wir in der Längenfeldgasse von der Transsibirischen Eisenbahn sowie einer Igelfamilie auf Unterschlupfsuche überholt werden“, erklärt Schmid. „Wir raten den Passagieren zu einem ausgiebigen Frühstück, denn Essen ist in den Waggons leider nicht erlaubt.“

Geisterzüge

Die Behörden vermuten entlang der Strecke zahlreiche verschollene Geisterzüge. Immer wieder fahren vermisst geglaubte Garnituren völlig unerwartet in den Stationen ein. Die Passagiere überleben in den meisten Fällen nur, weil sie sich von mitgebrachten Ottakringer-Dosen ernähren und mit Gratis-Zeitungen vor der eisigen Kälte aus der Klimaanlage schützen.

Gewagte Maßnahmen

Doch neue Baupläne könnten die Situation verschlimmern. „Sollte das hier wirklich umgesetzt werden, könnte das die Verspätungen potenzieren“, schüttelt Verkehrsexperte Peter Glueck mit dem Kopf und deutet auf eine Skizze, laut der die U4 eine Station auf der mittleren Fahrspur der Südosttangente bekommt. Außerdem soll die U1 am Hauptbahnhof noch besser versteckt werden und ab 2021 nur mehr von Gleis 9 ¾ abfahren.

Doch es gibt auch Positives. Über neue elektronische Hinweise freuen sich ab sofort die Passagiere der U6: „Bitte nicht einsteigen, weil U6“.

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


5 Kommentare, 4.4k Shares
1500
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
neuste älteste top
Simon Eminger

Ich empfehle dennoch, Bahnsteig 9 ¾ nicht zwischen Bahnsteig 9 und 10 zu verstecken, sondern im Interspar

Schopenhauer

Oooh köstlich.
Bitte auch der Öbb diesem Verbesserungswunsch bekannt geben, die geben „Verspätungen“ bis 5 Minuten nämlich immer als „pünktlich“ an. Anschlusszüge sind da irrelevant, weil nicht mehr zu erwischen.
Oft würde schon die rechtzeitige Meldung, ob die S-Bahn überhaupt kommt, schon helfen, denn 10 Minuten nach der eigentlichen Abfahrtszeit eine Durchsage mit: „Dieser Zug fällt leider aus,“ ist ein wenig ungünstig.

Oba nua a bissal

ungünstig

Sind vorher 100 % verspätet gewesen?

Oder wie ist das zu verstehen?

Zeinler

Unregelmässige,maßvolle Verspätungen,die verspätet wahrgenommen werden sind dem Bahnkunden auf Wunsch zu mailen bzw. dem Zentralamt foür Statistik ,ausschlieelich zu mailen!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format