Politik

Der Tagesplan von Sebastian Kurz für seinen Besuch in Berlin

Bundeskanzler Sebastian Kurz unternimmt einen Staatsbesuch bei Österreichs wichtigstem Partner, Deutschland. Neben einem Treffen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel muss Kurz heute ein dichtes Programm bewältigen. Der Tagespresse liegt das Protokoll vor.

12:00 – Bei Mustafas Gemüsekebab ein Schnitzel bestellen.

14:30 – Im Berliner Zoo der alleinerziehenden Panda-Mama die Essensration wegnehmen.

15:30 – Für WhatsApp–Video „Heil“ vor Jüdischem Museum schreien und in die Gruppe “JVP Bros 2018” schicken.

16:00 – Vom Fernsehturm springen, mit den Ohren sicher hinab segeln.

17:00 – Kranzniederlegung vor Nachtclub, in dem Sebastian Kurz und Gernot Blümel im Jahr 2009 tragisch abgestürzt sind.

19:00 – Schlafendem Obdachlosen die Stolichnaya-Flasche wegnehmen und zum Vorglühen mitbringen.

22:30 – Mit Geilomobil zum Berghain fahren, nicht reinkommen trotz Tischreservierung.

23:00 – Im Görlitzer Park diese bunten Tic Tacs kaufen wie letztes Mal, ein paar einpacken für HC Strache.

03:00 – Um 3 Uhr morgens durch Kreuzberg spazieren. Robert Lugar plötzlich ekstatisch tanzend in Nachtclubauslage sehen.

10:00 – Auf Afterhour-Party in Friedrichshain mitgehen, im Wohnzimmer Robert Lugar immer noch in Trance tanzend antreffen, nicht ansprechbar

26 Kommentare

26 Comments

  1. haraldo der märchenerzähler

    24.01.2018 um 12:38

    Ihr Fans der Tagespresse:
    Herr Sebastian Kurz, nun, von fast allen Deutschen Printmedien als
    „Messias“ hochgejubelt, wurde von „Mama Merkel“( nicht verwandt mit Max Merkel)
    sehr unterkühlt empfangen…
    Ja-die „Balkanroutenänderung“ lässt grüssen…
    und zu Herrn Kurz Ehrenrettung, der SuperLeitartikel in der NZZ(neuen Zürcherzeitung).. mit
    Überschrift: “ Kurz angebunden“….
    What the hell???
    Kurz und anbinden…Diese NZZ Leute?

    Euer Ösi im Rheinland

  2. Räuber Hotzenplotz

    22.01.2018 um 23:06

    artikel zum fremdschämen

  3. gk

    19.01.2018 um 17:45

    Bitte um ordentliche Recherche, ob der Besuch bei Angela Merkel tatsächlich stattfand oder die Pressefotos nicht bei Madame Tussauds Berlin gemacht worden

  4. Hackler

    19.01.2018 um 15:40

    Finde diesen Beitrag schade. Ich bin ansonsten ein begeisterter Leser der Tagespresse – aber BK Kurz zu unterstellen, dass er „Heil“ vor dem jüdischen Museum schreit, ist weder lustig noch gibt es dazu – zumindest mWn keinen auch nur irgendwie gearteten Hintergrund? Ehrlich gesagt, wirkt auch der Rest des Beitrags als ob er nicht von den üblichen Autoren der Tagespresse geschrieben wäre.
    Ansonsten

    • il

      26.01.2018 um 07:50

      Basti hin oder her…

      Ihm haben wir zu verdanken, dass die FPÖ wieder Regierungsbeteiligung hat, und diese, mangels qualifiziertem Personal, jeden braunen Deppen auf einen Ministerposten gesetzt hat.

      Shame on you, Basti!

  5. Naina102

    18.01.2018 um 12:10

    Mein letzter Gehaltsscheck war $ 2500 für die Arbeit 12 Stunden pro Woche online. Meine Schwester Freundin hat seit Monaten durchschnittlich 8k und sie arbeitet etwa 30 Stunden pro Woche. Ich kann nicht glauben, wie einfach es war, als ich es einmal ausprobiert habe. Das Potential damit ist endlos.

    Das ist was ich mache……………>>>>>>>>>> ­w­w­w.A­r­b­e­i­t­1­0.c­o­m™

    • Räuber Hotzenplotz

      23.01.2018 um 21:16

      Oidaaa, das interessiert genau niemanden

  6. Bast Fantasti

    18.01.2018 um 00:44

    15:45 Zu Angie sagen: „Ich darf das- damals war ich noch nicht geboren!“

    • philosophische freiheitliche akademie

      18.01.2018 um 01:02

      Viele unserer Bewegung waren damals auch noch nicht geboren! Danke Bast Fantasti, deine Kommentare sind doch immer wieder interessant!

  7. Ronald Dreher

    17.01.2018 um 21:33

    Das Berghain hat heute zu

    • Reini Urban

      19.01.2018 um 13:53

      Das Berghain würde ihn auch sicher nicht reinlassen. Wozu gibt’s schliesslich Türsteher.

      • Bumsti

        25.01.2018 um 21:56

        Ein bisschen Berghain wuerd ihm ganz gut tun

  8. Hugo Boss

    17.01.2018 um 21:30

    Satire ist nicht nur lustig, sondern ich halte das auch für wichtig.
    Aaaaber die 1530 Uhr „Heil“-Sache ist entbehrlich.
    Und für seine Ohren kann der Basti a nix.

    Mein persönliches Resümee: Ihr ward schon besser!

    • Profiler

      18.01.2018 um 08:03

      Dieser Punkt ist nicht Satire sondern eher geschmacklos.

  9. G. Ofner

    17.01.2018 um 21:15

    Statt lustig nur peinlich

  10. AP

    17.01.2018 um 20:45

    Na, gehen euch die Ideen aus? Einfach unlustig und geschmackslos…

    • philosophische freiheitliche akademie

      18.01.2018 um 00:48

      Gott sei Dank! Gedanken sind frei und Geschmack ist subjektiv. Das lassen auch wir uns von den Verantwortlichen der Akademie nicht verbieten, niemals!

  11. Klaus Potsch

    17.01.2018 um 19:10

    Schlicht geschmacklos

    • fnord

      17.01.2018 um 19:49

      ja, aber dafür wahr.

    • philosophische freiheitliche akademie

      18.01.2018 um 00:52

      Schlicht verstehehen wir. Geschmacklos sind Eiernockerln als Geburtstagsessen ohne Salz!

  12. Willy Fantel

    17.01.2018 um 17:53

    Die Witze über BK Kurz sind entbehrlich und auf gar keinen Fall lustig. Was soll dieser blöde Schmäh mit dem Heil Gruß vor dem Jüd. Museum? Vertrottelt.
    Ich bin ein Verehrer von eurer Idee, aber solche Blödheiten könnt Ihr euch ersparen.

    • Stephan Reiter-Petrov

      17.01.2018 um 19:26

      Na ja… Gemessen daran, dass Herr Kurz Jus studiert(e) und führende Personen der (ÖVP)-nahen AG-Fraktion geschmacklose Holocaust-Witze (Stichwort „Anne-Frank-Nudes“) gerissen haben, weshalb sie, wenn ich mich richtig erinnere, zwar aus der AG, jedoch nicht aus der JVP geflogen sind, aus der Herr Kurz entstammt und einige seiner Mitstreiter, die jetzt wichtige Ämter bekleiden dürfen, auch von dort sind hat dieser Scherz durchaus seine Berechtigung, aber oft ist das Kurzzeitgedächtnis halt sehr kurz und geht nicht ins Langzeitgedächtnis über… Da kann man das schon verstehen…

      • philosophische freiheitliche akademie

        18.01.2018 um 02:12

        Ja, Vermutungen von Dir- haben nicht nur den Ausschlag/ Anstoß gegenüber der Behauptung, dass Du das auch so meinst, wie es dir ja auch zusteht und gebührenden Anklang finden sollte, unbenommen deiner eigenen Verantwortung, mit dem Wissen, dass es bald wieder Sommer wird, und danach wieder Winter, demütig möchte man werden, bei solchen Gedanken, also, um der Einfachheit genüge zu Tragen: Könnte ein Mensch, mit all seinen Fehlern, all seinen Potenzialen und all seinen sonstigen, nicht in seiner Hand liegenden Defekten und sonstigen Auffälligkeiten auch nur den Bruchteil eines Tages, Einer Stunde, sich selbst beobachten, hätte er/sie einen anderen Zugang zu Humor; Danke!

    • philosophische freiheitliche akademie

      18.01.2018 um 00:56

      Du hast recht: Sparen!

    • philosophische freiheitliche akademie

      18.01.2018 um 03:02

      Wie gesagt: ersparen. Hoffe keinen Eintrag mehr unter “ Willy Fantel“, Danke, die Philosophische frriheitliche Akademie.

  13. Norbert Drescher

    17.01.2018 um 16:46

    12 Uhr, auf Lugars Ücken platz nehmen, Ohren aufstellen und Heim fliegen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben