„Dachte, hier scheißt jeder auf 2G“: Djokovic verwechselte Australia mit Austria


Djokovic kniet besiegt vor dem Ayers Rock
flickr.com - Carine06

Einige Tage verbringt Tenissass Novak Djokovic nun schon in Australien. Seit seiner Ankunft wundert er sich über die restriktiven Pandemiemaßnahmen, erst jetzt stellt sich heraus: Strenge Impfstatuskontrolle, lügen nicht erlaubt? Der „Djoker“ hat Australia mit Austria verwechselt.

MELBOURNE – „Sind Sie geimpft?“, fragt die Einreisebeamtin und rückt ihre rahmenlose Brille zurecht. Djokovic schluckt, ist unsicher, ob die Beamtin gerade nur mit ihm flirtet, weil er Jesus ist, oder ob sie wirklich seinen Impfstatus wissen will. „Papa, da stimmt was nicht! Die Leute hier halten sich an Regeln, nehmen Corona ernst“, hustet er seinem Vater ins Ohr.

Where is the Hüttengaudi?

„Das… das sind ja gar nicht die Alpen“, murmelt Djokovic und starrt entgeistert auf ein Bild vom roten Ayers Rock. „Excuse me, where is the Hüttengaudi? Däpp Däpp Däpp Johnny Däpp, you know? Franz Hörl? Joanna, du geile Sau? 40 Grad am Dancefloor, Hulapalu sogst du in mei Ohr?“, fragt er einen Flughafensecurity.

Dieser schüttelt lächelnd den Kopf. „Australia, not Austria, mate. Kangaroos, not Kickl, mate. Koala, not Kogler, mate. Beer, not Gösser, mate.“ Djokovic zittert. Eigentlich wollte er in Schärding an den ServusTV-Telegram-Open teilnehmen, doch jetzt sitzt er hier auf einem fremden Kontinent fest.

Neue Strategie

Besiegt und mit verzweifelter Miene lässt sich Djokovic in einen Loungesessel am Flughafen fallen, blickt sehnsüchtig zu einer AUA-Maschine am Rollfeld. Dutzende Gedanken rasen durch sein Erbsenhirn. „Und was, wenn ich einfach lüge? Ich könnte sagen, dass ich gerade erst Corona hatte und statt in Quarantäne einfach bei Interviews mit Kindern war, das würd mich sicher sympathisch machen, zum Helden, dann hätte man Mitleid mit mir.“

Seit Stunden irrt er durch den Flughafen. „2G-Nachweis, bitte!“, knurrt eine Mitarbeiterin beim McDonalds vor Gate 3. „2G? Nein, glutenfrei, bitte!“ erwidert Djokovic.

Die Nummer eins der Welt beginnt zu zittern. „Er muss sich dringend abreagieren“. Sein Vater improvisiert, spannt ein Tennisnetz über die Landebahn und verkleidet eine Securitymitarbeiterin als Linienrichterin. Djokovic feuert ihr einen Ball nach dem anderen mit 130 km/h mitten auf den Kehlkopf, bis er sich besser fühlt. „Wir haben endlich einen Weg gefunden, gewaltfrei mit seinen Aggressionen umzugehen“, lächelt der Vater stolz. 

Wendung?

Doch es gibt Hoffnung für den Djoker! Die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger arbeitet bereits an einem Asylantrag für Djokovic. „In der Wintersaison ist bei uns jeder Willkommen. Solange er sich wie ein normaler Mensch verhält, also ungetestet in einer Aprés-Ski-Bar ins Koma säuft und die Regiokarte inklusive Eintritt in Tiroler Hallenbäder glühen lässt, sehe ich da kein Problem bei der Einreise.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


68 Kommentare, 9.1k Shares
68 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Am besten die Elli bürgert den Balkanballartisten gleich ein.Dann hätten wir wieder eine Nr1 im Tennis, ein Ausländerproblem weniger und auf den einen Coronadeppen mehr oder weniger kommt’s im Sinne der anstehenden Durchseuchung auch nicht mehr an.😆😅🤣😂

Dann würden wir im Daviscup auch wieder öfter gewinnen!

Mit dem sicher nicht. Kann der Dosko überhaupt so gut spielen ?

Elli soll aufpassen, nicht in Wien die Einbürgerung anzustoßen, da würde sie sich verbeissen. ;) Ach ja, und wenn der Djoker nicht mehr die Ranglisten führt, kann sie noch eine ganz freundliche Abschiebung initiieren. Fall gelöst. Alle happy. ;)

Bearbeitet von Kaiser & Schmarrn

Super Idee😆😅🤣😂

„Beer, not Gösser, mate.“??🤨
Das soll wohl „Foster’s, not beer, mate.“ heissen!

fosters gibts aber in australien nicht.. ;-)

Es trinkt wirklich niemand in Australien freiwillig

Gösser ist wahrlich nicht das Schlimmste, da gibt es noch Schwechat, Heineken, Corona, .

Der Untergang der Bierkultur lauert in Oberösterreich: Kaiser und Zipfer sind wirklich nicht zum dersaufen, da ist schon das amerikanische Bud weniger schlimm. Einzig die Mühlviertler retten die Ehre mit Schlägler und Freistädter Bier…

Freistädter Imperator ftw …

Puntigamer, Stiegl, Egger usw. sind alle gute Biere! Ist halt eine Geschmackssache, welches wem mundet!

Mit Corona schmeckt ma nix ;-)

Ich versteh ja den Zusammenhang zwischen Gösser und Bier nicht.

Najo ich würd jetzt das Gösser nicht grad als König der Biere in Österreich bezeichen ;) Zum Glück war ich noch nie so verzweifelt das ich Bier aus Australien probieren musste.

Man kann über vieles scherzen, beim Bier hört sich der Spaß aber auf😆😅🤣😂

Stymmt, man muss da vorsichtig sein. Als ich einmal zu einer feschen Kölnerin gemeint habe, in Köln gibt’s kein Bier, ist die handgreiflich geworden. 😱

Ich glaub ich kenn die hübsche Dame 🥴

Kölnerin handgreiflich? Das nennt man in Deutschand Sex. :D

Eine Kölsche, die Kölsch trinkt, ist eine als Karnevalistin getarnte Kanibalistin. Das weiß jeder Bierologe, der das Colonia-Bierus ein- und ausgehend untersucht hat.

Kölsch ist ja tatsächlich kein Bier. Schon die Füllmenge beweist das. Die fesche Kölnerin lädt man am besten zu einer Rundreise durch die Bierregionen Europas ein, um sie über ihren Irrtum aufzuklären.

Füllmenge? Auch wenn das Glas klein ist, es wird NIE, wirklich NIEMALS leer sein!!!

Latürnich ;)

Eh klar, wenn’s ums Bier geht ist der Rest vom Artikel schon wieder egal, obwohl ausgerechnet Gösspissi, naja…

Ski-Pass gabs schon lange vor dem Grünen Pass, da kennen wir uns aus in good old Austria

Ski-Pass sticht halt Grünen Pass, ist schon seit immer und Ewig so beim Schnapsen!

Stimmt, die Elli Sesselkleberin ist ja immernoch Tourismusministerin. Hatte die in Gedanken schon mit ihrer einzigen Qualifikation (Freundin vom Basti) aus dem politischen Geschehen entsorgt.

Die ist ja auch für den Glasfaserausbau zuständig. Deshalb haben wir in Österreich schon so ein schnelles Internet.

soll man sie halt mit dem Sessel aus dem Ministerium schieben, inzwischen kann ja die Wandtapete übernehmen

This wallpaper and I are fighting a duel to the death. Either it goes or I do ..(Oscar Wilde)

Man könnte sie auch mit Sekundenkleber an einen Sessellift picken und dann auf ihre Löwingeralm bringen.

Die braucht lei a bissele läänga, bis sie begreift, dass es vorbei ist.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format