Bleiberecht verwirkt: Spindeleggers Abschiebung nach Brüssel steht kurz bevor


Michael Spindeleggers Abschiebung nach Brüssel steht offenbar kurz bevor. Dies bestätigte heute das Innenministerium. Der Noch-ÖVP-Chef hat demnach sein Bleiberecht endgültig verwirkt.

Laut einem Sprecher des Ministeriums sei Spindeleggers fortwährender Aufenthalt in Österreich für die Allgemeinheit „nicht mehr länger tragbar“. Auch Schubhaft wurde in Betracht gezogen, da akute Fluchtgefahr zur Raiffeisen-Bank besteht.

Für das Innenministerium habe sich die Abschiebung nach Brüssel schon länger abgezeichnet: „Die betreffende Person ging fast ihr ganzes Leben keiner ordentlichen Arbeit nach, sondern lebte stets auf Kosten der Steuerzahler.“ Obwohl er Staatsgelder bezog, fuhr er ausschließlich protzige Autos von Herstellern wie etwa Audi oder BMW.

Außerdem erregte Spindelegger durch sein Naheverhältnis zu kriminellen Personen die Aufmerksamkeit der Behörden: „Sein Name fiel des Öfteren im Zusammenhang mit Delikten wie illegaler Parteienfinanzierung. Unter seinen Freunden finden sich viele Schwerverbrecher. Bei Spindelegger muss es sich um eine Person mit beträchtlicher krimineller Energie handeln.“

Ausschlaggebend war schließlich sein momentaner Arbeitgeber, die Volkspartei, die dem Innenministerium bestätigte, dass Österreichs Wirtschaftsraum von einer Abschiebung Spindeleggers nur profitieren könne. Als möglicher Termin wird der Tag nach der EU-Wahl im Mai genannt.

Bis zuletzt versuchte Spindelegger, seine bevorstehende Abschiebung mit allen Mitteln zu bekämpfen. Unter anderem behauptete er, er werde von „wilden Landeshauptleuten“ verfolgt, vor denen er nur in St. Pölten sicher sei.

Trotzdem konnte er die Behörden nicht gnädig stimmen: „Wir stehen mit den Kollegen in Belgien bereits in Kontakt.“ So soll für Spindelegger ein Arbeitsplatz in leitender Position bei der EU-Kommission in Aussicht stehen. Vielleicht ist dies seine letzte Chance, sich in die Gesellschaft zu integrieren und einen wertvollen Beitrag zum Allgemeinwohl zu leisten.

(Foto: Plani)

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


5 Kommentare, 2.3k Shares
5 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht kenntn da Werna mitn Taxi fiahrn ?

„Obwohl er Staatsgelder bezog, fuhr er ausschließlich protzige Autos von Herstellern wie etwa Audi oder BMW.“

Wer nicht für seine Reibe blecht,
der hat verwirkt sein Bleiberecht!

Besonders der letzte Beitrag hat mich sehr amüsiert. Auch die Brise Wahrheit dahinter.

Hatten wir so etwas in der Art nicht schon mal? Eine Aussendung nach Brüssel mit grosser Popularität?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format