Politik

„Besserer Anschluss an Deutschland“: Hofer will Tempo 140 zumindest auf Westautobahn

Jürg Christiandl / Kurier / picturedesk.at

Im Streit um eine Erhöhung des Tempolimits auf Autobahnen zeichnet sich nun ein Kompromiss ab. Tempo 140 soll in einem ersten Schritt zumindest auf der Westautobahn eingeführt werden. Verkehrsminister Norbert Hofer will damit einen schnelleren Anschluss Österreichs an Deutschland gewährleisten.

„Ich mag Autobahnen so gern. In der Tradition großer österreichischer Politiker möchte auch ich die Autobahn in das Zentrum meiner Verkehrspolitik stellen“, begründet Hofer die Maßnahme.

Unter dem Motto „Freie Fahrt für ein freies Volk“ soll deshalb in Kürze ein Reformkonzept für die heimischen Straßen vorgestellt werden. Über den verbesserten Anschluss soll in einer Volksabstimmung entschieden werden.

Sollte der Testlauf erfolgreich sein, will Hofer Tempo 140 auch auf andere Autobahnen ausweiten. So sollen schrittweise auch weitere Gebiete besser angeschlossen werden, wie zum Beispiel das Sudetenland, Schlesien oder Polen.

„Mein geliebtes Heimatland wird durch diese Verkehrsoffensive profitieren“, meint Hofer. Doch nicht nur Deutschland, sondern auch Österreich erhält eine verbesserte Infrastruktur.

Koalitionsintern muss noch diskutiert werden, ob Hofers Vorschlag für eine zwanzig-spurige Autobahn durch das Tiroler Kaunertal realisiert werden kann.

50 Kommentare

50 Comments

  1. *Experte

    13.01.2018 um 21:19

    Grüsse aus der Anstalt s.o.

  2. Franz Marcus

    10.01.2018 um 09:54

    Was hat ein HTL-Absolvent an solchem Posten verloren. Bezüglich der zu leistenden Aufgaben ein Vollidiot!

    • Na, na,

      12.01.2018 um 12:32

      deswegen bist du aus dem NR geflogen!

    • horst

      18.01.2018 um 15:45

      weil Matura eher Kanzler ist?

  3. Harri9ern

    08.01.2018 um 14:07

    Lieber Peter Hartz, liebe Gerda Gnam usw. Das ist der Kommentaranhang zur obrigen (wenn auch schlechten) Satiere. Wenn ihr euren geistigen Müll unbeding loswerden wollt macht bitte eine eigene Seite und müllt hier nicht alles zu. mfG Harri

  4. Manfred

    08.01.2018 um 13:25

    MichaelvomSirius 05.01.2018 um 12:30

    Du bist ja ein wahrer Hüter der freien Meinung. Mann!

  5. Normal würd’

    08.01.2018 um 13:18

    ich hier keinen Eintrag machen. Wenn ich mir aber so gehörte Schreibereien wie die des *Experte ansehe, dann muss ich einfach nur dafür sorgen, dass das nicht ganz oben steht und dieser dumme Mensch mit seinem Eintrag als erstes gelesen wird. Nur darum dieser Sinnlostext.

    • Hä?

      08.01.2018 um 13:19

      … aber so gestörte Schreibereien … Das hab’ ich geschrieben. Zum … nochmal!

  6. *Experte

    03.01.2018 um 22:24

    Peter Hartz, mir kommen die Tränen. Auf steirisch: Mia wiad da Oasch wassrig.

    • Also,

      04.01.2018 um 00:53

      deine Bildung sollt’ man haben! In der zweiten Hauptschule ausgeschult?

    • Wieso schreibst du das nicht als

      04.01.2018 um 01:12

      Antwort unter dem Artikel?
      Ah, jetzt weiß ich’s: Dein
      asozialer Narzissmus hat’s
      verhindert: Du willst sein,
      wo du nicht hin gehörst:
      oben!

    • Stoirer

      06.01.2018 um 01:57

      solltn noch Amerika gehn, donn host glei wos brauxt.

    • Steira

      06.01.2018 um 01:58

      solltn noch Amerika gehn, donn kriagst glei wos brauxt!

    • Was für ein Experte

      07.01.2018 um 02:41

      willst du sein? Einer für Mist, weil er die Welt und Texte nicht versteht?

      • Manfred

        08.01.2018 um 13:22

        Ein schweigender, so wie diese Feiggeister alle sind! Einfach diese Marionetten Kurz und Strache beobachten: feiggeistige Erfüllungsgehilfen von Konzernbossen aus dem Hintergrund.

  7. joschi

    03.01.2018 um 10:59

    „…20-spurige Autobahn durch das Kaunertal“ das ist genialst! 😂

  8. MichaelvomSirius

    03.01.2018 um 00:39

    Warum jammert ihr jetzt schon wieder? Habt Angst das bei Tempo 140 niemand eure schönen Schilder lesen kann?
    Wäre euch eine Rolltreppe von Mogadischu bis Berlin angenehmer? Ich wisst schon, so zum daneben stehen mit Demoschild „Made bei Soros“ und kleinen Plüschbären zum werfen. Okay die Bären mussten halt kleine Kinder in Bangladesch nähen aber was soll es. Beim nächsten auf Regenwaldboden angebauten Öko-Tofu Abend kann man sich dafür prima auf die intelektuelle Weltretterschulter klopfen. Es soll ja niemand vom Karriere Sprungbrett HARTZ4/Mindestsicherung ausgeschlossen werden. Die Perspektive an 1€-Jobs/ AMS Kursen ist schließlich gigantisch. Shalom
    p.s. Rechts oder Linksschreibfehler können für eine kleine Gebühr (pro Einzelfall 2,49€ oder Monatlich 9,99€) gemeldet werden.

    • Immerwieder

      03.01.2018 um 09:45

      Der Text wirkt ein wenig aufgeregt. Keep cool, das Leben ist doch schön.

      • MichaelvomSirius

        12.01.2018 um 12:34

        Mei Auto geht net schnölla.

  9. Alex

    02.01.2018 um 21:36

    Wieso nur auf Autobahnen? Viele Gleichgesinnte wollen es ihrem Vorbild Laider gleichtun und die 160 km/h auf der Landstraße ausprobieren.

    • Christoph

      16.01.2018 um 10:41

      Episches Wortspiel :D

  10. Bei Van der B. hat gestanden, was mir gut gefiel:

    02.01.2018 um 18:08

    Wia wülst üba an Witz an Schmäh reißn?“

  11. *Experte

    02.01.2018 um 17:59

    E N D L I C H, nach 80 Jahren werden wir wieder „angeschlossen“. Die Humpen hoch, das Bierzelt hat geöffnet….(Text: neu, Melodie bekannt)

    • Du

      04.01.2018 um 01:07

      bist ein extrem dummer Mensch du!
      Man sollte Typen wie dich an die Front
      schicken und als ersten über das feindliche
      Minenfeld laufen lassen. Schauen wie weit
      du kommst.

      Sicher weiter als im realen Leben.

      • du ist ein schlechter name

        04.01.2018 um 18:46

        du weißt, dass solche Beleidigungen Strafbar sind

        • Du,

          06.01.2018 um 02:00

          das weiß ich, nehm’s aber wie Drekcitiker in Kauf. Mit dem genannten Nachteil: bei mir ist’s strafbar.

        • Irgendwas muss doch

          06.01.2018 um 02:07

          strafbar sein. Hauptsache der Grasser und Klo, ups, gehen alle frei.
          Ersteres ist für euch nachvollziehbarer. Wenigstens etwas, was ihr
          versteht. Nur nicht warum man auf solchem Kleinstmist rumhackt,
          das versteht ihr nicht.

          Deswegen seid ihr so leicht auf die euren zu hetzen und lasst den
          Verbrechermist in Ruh’, den ihr immer wieder wählt.

      • Furian

        05.01.2018 um 08:25

        Wie kann man Kommentare die sich auf Satire beziehen so ernst nehmen?
        Und dann noch direkt den Tod wünschen… erbärmlich.

        • Wo

          06.01.2018 um 02:10

          ist da der Tod gewünscht worden?
          Glück sogar, hat man gewünscht und
          das Anwenden seiner besonderen
          Talente: ganz nach vorne, oben zu
          kommen!

          So sieht er sich ja, als elitärer Überdrüber.

        • Manfred

          06.01.2018 um 02:12

          Aber ja, etwas entschärfter hätte er/sie/es diskutieren können.

        • Manfred

          08.01.2018 um 13:24

          Das sollte man, weil Satire die versteckte Ansicht des Schreibers in sich birgt.

      • Norbsi Hofer

        05.01.2018 um 13:11

        Im realen Leben an der Front???
        Btw, das Du gehört an den Anfang des „Satzes“ weil sonst nix gut Deutsch.

        • Seh’ ich nicht so,

          06.01.2018 um 02:04

          weil das Du im Namensfeld den Satz einleitet und das zweite ist verstärkende Wiederholung. So ist das nun mal im Deutschen, hat man sich zu dieserart Formulierung entschlossen.

        • Nix gut Deutsch nix wichtig!

          06.01.2018 um 02:13

          Gut Deutsch viel besser.

  12. Helmut Huemer

    02.01.2018 um 17:31

    Demnächst: Verkehrsminister Norbert Hofer fordert eine Mindestgeschwindigkeit von 100 km/h auf Autobahnen. Für Falschfahrer. Mit dem ÖAMTC kommt es zu einem Richtungsstreit. Der Club der anonymen Geisterfahrer zeigt sich entgegenkommend.

  13. Peter Hofmueller

    02.01.2018 um 16:10

    Schon sein „Spezi“ Haider sagte : „Freie Fahrt für freie Bürger“!Bei Haider war das wohl dann doch „zu schnell“!

    • Niki Leisa

      02.01.2018 um 17:35

      was waren Jörgi’s letzte Gedanken, bevor er in die Kurve fuhr? … „ui, doch a Spur z’weit rechts…“

      happy new year

      • Hat der die

        02.01.2018 um 18:12

        Kurve gekratzt? Ja, aber nicht überlebt.

      • Tja,

        04.01.2018 um 01:09

        auf der Spur fährt derzeit das ganze Land.
        Hoffentlich fahren die auch alle Auto?

  14. Ludwig

    02.01.2018 um 15:04

    Ewig diese Ewiggestrigen. Die Zeiten ändern sich. In Deutschland braut sich Ungemach in Form einer GroKo zusammen und die Bayern wollen flüchten. Diese wissen aber, dass mit dem Södofer auch kein Leiberl zu reißen ist. Daher sollte die Schlagzeile richtigerweise heißen:

    „Anschluss Bayerns an Österreich“.

    Servus
    Luitpold ;)

    • Peter Hartz: Es braut? Ja, aber überall!

      03.01.2018 um 20:43

      Diesen Text hab’ ich für interessant erklärt, deshalb stelle ich ihn hier nochmals ein (ich weiß, das Urheberrecht [UHR]; hoffe der Autor ist nicht zu böse):

      »Nein, es wird nicht schlechter. Immerhin haben die beiden Typen mit den bläulichen und grünbläulichen Farben als eine der ersten Amtshandlungen durchgesetzt, dass Finanzverbrechen weniger hart bestraft werden als bisher und andere stärker. Damit spielen sie den korruptesten Menschen der Welt in die Hände. Außerdem kommen durch Finanzverbrechen mehr Menschen jährlich zu Tode als durch Terror und so weiter.

      Nein, den Terror der westlichen Staaten namens Krieg habe ich raus gerechnet. Man sollte diese Toten dem Finanzterror als Sonderposten hinzurechnen, sodass man einen Überblick der westlichen Morde hat, die von solchen Dreckstypen mitlegitimiert werden.

      Aber man kann auch anders denken: Was hat Schnurz und Lache verbrochen (oder wollen sie’s erst?), sodass man behände danach drängte dies zu lockern? Oder wollen sie nur die Verbrecher rauspauken, die gerade auf der Anklagebank sitzen? Was wissen die über die schon lange dienende Lache? Hat sie Angst, dass sie austrocknet? Und der Furz hilft gern dabei?

      Krugman hat wirklich nicht recht gehabt, als er Österreich für so korrupt erklärte, wie in etwa Pakistan. Das Ösireich ist im Pseudoelitenbereich weeeeeeeesentlich schlimmer!

      Ähnlichkeiten von Namen und Personen
      würden zufällig und nicht beabsichtigt sein,
      aber ich hoffe, dass es keine gibt.

      Personen sind frei erfunden und die Handlungen
      geschichtlich zwar belegt (in Zeitungen und Klo, äh,
      Co.), aber im Phantasiereich der Ösis ohnehin als
      Unschuldsvermutung formuliert, die hier wohl volle
      Gültigkeit erreicht.

      PS: Jeder Täter, der von den ösireichischen Richtern und Verbrecher-, nein: Staatsanwälten, mit völlig bewusster Absicht rausgehauen wird, ist nicht nur als Unschuldsvermuteter, sondern als weißhemdiger, freier Nichttäter zu führen. Ein dreckiges, weisungsgebundenes Beamtentum habe sich daran zu halten. (Der gesamte Text ist rein fiktiv und hat keine Andeutungseigenschaft und -beabsichtigung mit eventuell lebenden oder schon verstorbenen Personen sowie auch nicht mit bestehenden od. längst verschwundenen Staaten, falls jemand glaubt, Ähnlichkeiten erkennen zu können.) Wenn doch, so wende er sich an die real vorhandenen Korrupten, die gerade die Löhne der Beamten erhöht haben, sich vor Monaten die NR-Einkünfte angehoben haben, ja, selbst und ganz unbeobachtet, sowie die Gemeinderatseinkommen hochgeschraubt haben.

      Es sind dieselben Täter, die nun versuchen, sich der Ärmsten Geld als Ausgleich zu ergrapschen. Es sind dieselben Täter, die die Staatsschulden mittels ihrer Prolitik durch Bankstenrettungen und Wahnsinnszuschüssen an die Reichsten seit 2007 enorm hochgefahren haben und nun nicht wissen, woher sie die Kohle* nehmen sollen. Klar, von den Armen, weil die haben sie ja nicht! – Vorsicht, Ironie! Bloß nicht von denen, die durch Lohnausbeutung und Förderungen zu Milliardären wurden, denen sie die Infrastruktur geschenkt haben und für die sie die Steuern mehrmals mit Tricksereigesetzen runtergefahren haben. Diese haben dann zusätzlich die Krise zur Gewinnmaximierung dadurch genutzt, dass sie Arbeitsplätze an den Staat delegiert haben. Und der will dem durch Steuersenkungen auch noch entgegenwirken? Ha: Ich verschulde mich, kürze meinen Lohn und zahle sie damit (dem Mindereinkommen!) zurück? Das gelingt bestenfalls Leuten, die enorm dumm sind [sic!], weil Durchschnittsdenker wissen, dass das unmöglich ist. Aber wir, nein, viele von euch, haben 183 Unterdurchschnittsdenker ins Prahlerment gewählt. 183, na, ja, einige Ausnahmen gibt es vielleicht, aber die Hoffnung ist nicht groß, gar nicht groß, sehr klein sogar.

      Kennt ihr den Strukturförderungsfonds der EU? Tja, der bezahlt Firmen dafür, dass sie alte Standorte im Ösireich und im Duitschreich nach Ungarn etc. verlagern, indem deren sogenannte Investitionen zu 70 % von euch bezahlt werden. Ja, richtig gehört: Ihr zahlt Steuern ein, die an die EU abgeliefert werden und in diesem Fall über den Strukturförderungsfonds von Arm zu Reich umverteilt werden. Euch setzt man auf die Straße** und der Staat, der denen die Steuern und und und schenkt, soll euch bezahlen. Weil der so dämliche ungefähr 183 Leute hat, die die Steuern auch noch senken wollen [eigentlich für die und nicht für euch, ihr läuft halt mit, sodass ihr’s nicht mitbekommt, wie halt alles (bleiben euch zw. 15 & 40 € mehr im Monat, hehe) :-)], muss man euch irgendwo noch mehr abzocken: Bei sozialen Unterstützungen etc. Weil für die hat man angeblich kein Geld. Das hat man nur zur Überobersozialunterstützung der eh schon durch Raub reich Gewordenen, nein, reich Gemachten – vom Saat reich gemacht.

      So, genug nun!

      Freundlich
      Ich

      PS: * Ein Staat kann eigentlich gar keine Schulden haben: er hat normal (außer durch extreme Dummheit veräußert!) die Währungshoheit. ** Apropos Straße: Glaubt jemand, dass die für ihn gemacht worden ist? Hehe! Weit gefehlt: auch das ist Sozialstaat: sie ist zum Gütertransport für die Industrie gemacht; wir laufen klar auch da mit. Und für die in vielen Regionen des Ösireiches nun Urlaubsdurchreisenden, die ja auch Bürger sind, ist das so wie beim Steuersenken: Für andere gedacht, für alle gemacht, aber nur ein bisschen! Aber das kritisiere ich nicht, das soll nur mal beitragen, anders denken zu beginnen. Was ich kritisiere, sind die Kosten in Industrieregionen.

      Bekanntlich nutzt ein LKW mit 40 t die Straße 30000 (dreißigtausendmal) mal mehr ab als ein PKW mit 1 t. Das weiß man und es ist mathematisch belegt! Nun nehme man mein Nachbardorf her, das 2000 Einwohner hat. 75 arbeiten in dem Unternehmen. Täglich werden zw. 70 & 100 LKW beladen. 100 LKW machen die Straße also soviel kaputt, wie 3000000 (drei Millionen) PKW – täglich wohlgemerkt. Wenn nun jeder, einige haben gar kein Auto, andere fahren öfters …, einmal raus führe und wieder heim am Tag, dann würde die Straße 4000 mal benutzt. Die Straße hielte 750 mal so lange. Trotzdem wird für diese Zerstörer die Steuer gesenkt und die Gemeinden, Länder … (je nach Straße) müssen die Schulden tragen, die durch den Straßenbau entstehen. Deshalb schreibt die Krone auch so gerne über die Gemeindeschulden und das die jetzt sparen müssen – an eurem Ersparten, hehe. Werden sie Gebühren erhöhen bei euch? Werden sie etwas bei den paar Hansel des Gemeindepersonals einsparen, die abzocken beginnen? Werden sie Hartz IV nachahmen, was die ÖVP schon lange will?

      Ja, vieles von dem und mehr wird zugunsten der Steuerhinterzieher auf eure Kosten geschehen. Schon deswegen, weil die EU nicht nur frech zusätzlich Kohle eingefordert hat und der Schnurz, äh, Furz (Person fiktiv) gesagt hat zu denen: „… vertraut uns …!“, was aber nur ein kleiner Teil ist von alledem. Dazu kommt, das GB aus der EU aussteigen will und so als Zahler ausfällt, im EU-Vertrag Lurzes und Streiches Parteien aber unterschrieben haben, dass die verbleibenden Länder diese Summe zu erstatten haben, was enorme Zusatzkosten fürs Pleitereich bedeutet, weil außer D und A eben dieses Britannien die Hauptzahler gewesen sind. Bleibt also alles auf D und A hängen: die anderen sind ja Bezieher.

      Scheiße, ups, Wissen macht banal, ich könnt hunderte Seiten so fort fahren. Aber keine Lust: Bücher bringen schließlich auch kein Geld mehr ein. Als Autor bekommt man 10 % des Ladenbuchpreises und den Rest wieder ein Steuerbegünstigter Lohnräuber, der von hunderten Autoren leben kann, wir aber als Einzelne nicht. Schon weil die Durchschnittlich wegzubringende Auflage in diesem Bereich bei 6000 Stück liegt, ein Buch genauer geplant werden muss und unter zwei Jahren Arbeit daran, kaum entstehen kann.

      In diesem Sinne
      Ein fröhliches 2018 Nur, damit ich dorthin zurückfinde, weswegen ich zu schreiben begonnen habe.

      Noch was zu den sogenannten Gemeindeschulden: Ja, einige haben hohe Schulden, aber die sind vernachlässigbar. Jedoch der Witz sind die Gemeindeschulden gesamt: die betragen nämlich einen Bruchteil der Länderschulden und der Bundesschuld. Sind real also noch einfacher zu vernachlässigen als diese Schulden der wenigen hochverschuldeten Gemeinden. Das Problem sind die Länder- und Bundesschuld. ***

      Wieso schreibt das Decksblatt also so etwas? Vermutlich wollen die sich an den Gemeinden bereichern, um die Kosten der eigenen Verbrechen der Vergangenheit den Bürgern auf diese Art aufzudrücken (dazu haben Reiche auch die Gläubigergesetze formulieren lassen, hehe). Die Spanier haben sich vor Wochen der Pensionskassen bedient. Eine Option für Furz und Schnurz und Krache bzw. Schnarche? Ja, ja, ihr habt schon recht: Das machen ja die dahinter. Was nämlich die vorne anbelangt: Wer dumm ist, muss alles glauben. Und dummes Personal ist schon in jedem Unternehmen beliebt: Keiner setzt die Vorgaben skrupelloser durch als der Dumme.

      Und wie dumm die dort oben sind, zeigt schon die Aussage, dass die Beamten mehr Macht erhalten sollen: weil die Kurzes und Strackes genau wissen, dass sie nicht wissen, was sie tun. Sie haben von euch Jobs erhalten, die sie selbst nicht, niemals, imstande sind auszuführen. Drum müssen andere ran, beinhart durchführende Abzocker, gegen Recht (das wird einfach umgeschrieben!) und Menschlichkeit: wieder beraten von Unternehmen.

      Ach, Volk, du tust mir leid, solche Satire ertragen zu müssen. Noch dazu selbstverschuldet. Wer, der normal ist, wählt schon die Parteien, die das alles verbrochen haben? Ihr?

      *** Fakt ist auch, dass es im Völkerrecht sogenannte illegitime Schulden gibt. Das sind Schulden, die gemacht worden sind, ohne dass die Bürger davon etwas haben: wie Bankstenrettungen etc. – Leider werden solche Verträge wissentlich ignoriert und durch Gesetze ersetzt, die immer den Ottonormalverbraucher in die Tasche greifen, wie das Gläubigergesetz für Staatsschulden eben. Auch Behauptungen wie „Bankenrettungen seien kompromisslos usw.“ gehören zur Ausbeutung deines Lebens.

      Der Wirtschaftsnobelpreisträger Prof. Dr. Joseph E. Stiglitz hat nicht umsonst behauptet, dass weltweit ein Kampf der Eliten gegen die Armen (dazu gehören auch noch Millionäre!) begonnen hat. Überall könne man das erkennen. Ein anderer Wirtschaftsnobelpreisträger namens Prof. Dr. Paul Krugman hat’s konkret auf den Punkt gebracht, als er sagte, dass Österreich so korrupt sei wie der Iran, Syrien etc. – Und damit hat er nicht das Volk gemeint, sondern seine Eliten. Hier nehme ich dumme Menschen wie Strache und Kurz in Schutz, weil deren Berater aus Industrie und Wirtschaft die Eliten sind und nicht sie. Nur falls sie das glauben, was sie vor mir noch dümmer erscheinen ließe, als sie ohnehin schon sind. Die sind sogar zu dumm, um korrupt zu sein.
      «

      • MichaelvomSirius

        04.01.2018 um 23:50

        @Peter Hartz
        Oh du ehrwürdiger Erleuchter, ich danke dir für diesen kleinen Tropfen deiner Weisheit. Mein größter Wunsch wäre es mein wertloses Leben zu deinen Füssen verbringen zu dürfen und deinen Worten zu lauschen. Bitte gib mir meine freie Meinung vor um in deinen allsehenden Auge bestehen zu können.
        dein dir ergebener Jünger
        p.s. Streben wir jetzt Anarchie an oder wirst du mit Steintafeln vom Berg herab steigen und deine Monokratie des Superhirnes verkünden?

        • Du bist

          05.01.2018 um 00:30

          ein Dummkopf, aber ein ganz arger!

        • Schon dewegen,

          05.01.2018 um 00:33

          weil du nicht in der Lage bist, zu sehen, dass es sich dabei um ein Zitat handelt, das Peter hier rein gestellt hat. Na, Dummy, die Tagespresse auch überfordernd für dich oder nur Steuertricksereien, die du nicht kennen kannst. Deine MEINUNG ist dabei sau wurscht. Eine Meinung haben eben Dummies, andere das Wissen.

          • MichaelvomSirius

            05.01.2018 um 12:30

            Zitat „Diesen Text hab’ ich für interessant erklärt,“

            Alleine dieses Zitat sag doch schon recht viel aus.
            Wer seine ganze Begründung auf das Argument stützt das der andere einfach nur Dumm und man selbst zweifellos der Klügste ist der hat wohl andere Probleme.
            Rechtschreibung kann gerne als Zeichen überbordender Dummheit angesehen werden.

          • Gerda Gnam

            05.01.2018 um 19:28

            »… Rechtschreibung kann gerne als Zeichen überbordender Dummheit …«
            Welches Problem, bitte, hast du denn?

          • Gerda Gnam

            05.01.2018 um 19:37

            Noch was @ MichaelvomSirius 05.01.2018

            Nach mehrmaliger Durchsicht stelle ich fest, dass es sich dabei um keinen KLEINEN Tropfen jemandes Weisheit handelt, sondern eher um tiefste Einblicke in einen Sachverhalt, der von den wenigsten durchschaut wird: besonders von den Zeitungen nicht, weil die haben Ähnliches seit Ende 2007 nicht berichtet, stattdessen immer auf die Schwächsten gehetzt.

            Aber offensichtlich liegt das Problem bei den Eliten. Und das sich nicht die ungebildeten Politiker. Auch nicht die Leute, die von diesen Ungebildeten eingesetzt werden, damit sie deren Unfähigkeit beheben helfen. Das geht nämlich schon deshalb nicht, weil die Eingesetzten, die das große Strache- und Kurzmanko beheben sollen, selbst die falsche Ausbildung haben.

            Falsche Ausbildung zu haben, ist aber ähnlich fatal, wie keine Ausbildung zu haben, wie die neue aSozialministerin [sic!] schon jetzt bewiesen hat.

            Wir gehen eben den Weg Griechenlands: Verarmung für die Normalverbraucher! – Und wir gehen den Weg der USA: Verarmung der Normalverbraucher.

          • @ Gerda Gnam

            06.01.2018 um 02:18

            Die Zeitungen können darüber nicht berichten.
            Nicht nur weil’s die Redakteure nicht verstehen
            mit ihrer vielleicht Deutschausbildung, sondern
            weil die um ihre

            Presseförderung

            schwitzen. Tja, so ist das. Tipp: Kein Geld dafür
            ausgeben. Und die größten würden sogar das
            überleben. Weil du sie per Steuer bezahlst und
            mittels Werbung, die bei Nichtgelesenwerden
            wenigstens weg fiele und nicht mir das Geld
            aus der Tasche ziehen könnten, obwohl ich sie
            nicht lese. Dass es aber anders ist, ist der arge
            Witz an der Sache mit den Zeitungen.

          • @ Gerda Gnam

            06.01.2018 um 02:24

            Hab da einen Fehler berichtet: Die Werbung
            beim nächsten Einkauf fiele zwar weg, aber
            die Steuern müsste ich trotzdem noch an
            sie abliefern.

            So läuft das Umverteilungssystem an die Eliten nun mal.

            Wir leben eben, auch wenn wir nun den Armen
            alles nehmen, in einem Sozialstaat: in einen SS
            für Superreiche.

            Und der werden wir immer bleiben: immer. Schröpfen
            wird man die Ärmsten und ihr werdet es aus Neid
            gegen die gutheißen, die eh nichts haben. Komisch
            eigentlich, nicht wahr?

      • horst

        18.01.2018 um 15:48

        und was mach ich?

        Buggati.. 1600 Ps 480 km/h…

        überall nur fette Fettpatzler SUV mit toten Leuten drin..

        i kann nirgends testen ob i den Tank in 8 Mini 54sec oder in 9 min 02 sec leer bekomme. in etwa Wien—– 21 km vor Salzburg… :)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben