Ansteckend, mitreißend, bürgernah: SPÖ macht Coronavirus zum neuen Parteichef


Coronavirus bei SPÖ-Veranstaltung
SPÖ/Montage

Nur wenige Stunden nach seiner Ankunft in Österreich erhält das Coronavirus bereits einen Spitzenjob. Die SPÖ nutzt die Gunst der Stunde und ernennt das Virus zum neuen Obmann. Es konnte die Genossen vor allem durch seine Bürgernähe überzeugen.

WIEN/INNSBRUCK – „Einmal in hundert Jahren taucht so ein politisches Talent auf. Da will ich nicht im Weg stehen“, erklärt Pamela Rendi-Wagner. „Jeder lässt sich von diesem kleinen Wesen berühren. Er kann den einfachen Arbeiter genauso anstecken wie den Millionär und holt alle Wähler dort ab, wo sie gerade sind“, streut sie ihrem Nachfolger Rosen.

Noch heute Abend wird das Virus über das Kinderabteil eines Railjets nach Wien reisen. Bei einem feierlichen Empfang in der Löwelstraße sollen alle Funktionäre die Aura des neuen Obmanns „inhalieren“, heißt es. Ein Parteistratege kündigt bereits eine Österreich-Tour an: „Schon bald wird es die Herzen aller Menschen regelrecht befallen. Endlich geht die SPÖ viral, Österreich ist im Coronafieber!“

In einem ersten Pressegespräch fragt ein Journalist das Coronavirus nach seinen Inhalten und Positionen. Es folgt minutenlanges Schweigen. „Wahnsinn, der passt ja perfekt zu uns“, flüstert Christian Deutsch euphorisch ins Ohr von Doris Bures.

Zweifel

Doch laut ersten Studien in Fokusgruppen löst der neue Parteiobmann bei potentiellen Wählern Schüttelfrost, Übelkeit und durchfallartigen Stuhlgang aus. Politologen zweifeln daher an, ob sich das Virus von den SPÖ-Chefs der vergangenen Jahre überhaupt abheben kann.

Dennoch scheint der Coup für die Partei zumindest vorerst aufzugehen. Alle heimischen Medien berichten seit Stunden nur mehr über das Coronavirus. Ein Funktionär freut sich: „Endlich sind wir wieder in aller Munde!“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


6 Kommentare, 4.6k Shares
6 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Guuuuut!

Der Kickel hat heute wieder den Vogel abgeschossen. Als Waffe gegen den Virus, wie könnte es anders sein bei der FPÖ. „Alle Illegalen und Flüchtlinge sofort in Quarantäne einsperren“, daß war seine Forderung. Eh klar da hat er die Gruppe von Menschen, welche bisher ja nicht gerade als sehr ansteckend aufgefallen sind endlich eingelocht und die nehmen dann den WAHREN Österreichern die Plätze in den Quarantäne Lagern vorsorglich gleich weg. Gut durchdacht, so einen Innenminister bräuchten wir wieder, aber erst wenn alle anderen tot sind.

Bei euch sieht das Virus täglich anders aus.
Mutationen?

80 Gigabyte Atemschutzmasken … Wahnsinn.

5G ist langfristig bei weitem schädlicher für die Gesundheit als das Corona-Virus. Trotzdem treiben Politiker, derzeit spricht der deutsche Populist Joachim Friedrich M e r z in „n.tv“ darüber, die Digitalisierung gegen die Gesundheit von Millionen voran, mit dem Vorwand, man würde sonst wirtschaftlich was und gegen jemand anderes (andere Krankmacherstaaten) verlieren. Solche Goldman Sucker, äh S a c h s e r, sollten, wegen der Geldscheffelei, die hinter solchen Wechseln in die Politik stattfinden, auch der Netz-Gedanke reiht sich nahtlos in diese Kategorie ein, auch nachträglich, wie übrigens alle Prolitiker, ups, die Menschenleben für Geld gefährden, verschwenden, vernichten et… Mehr »

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format