„50 Shades of Grey“-Hype: Ikea präsentiert Folterkammer „Christian“


Ikea Folterkammer

Der Hype um „50 Shades of Grey“ erreicht seinen Höhepunkt: der schwedische Möbelgigant Ikea präsentierte heute die neue Folterkammer „Christian“. Eine preisgünstige Sadomaso-Komplettlösung aus Massivholz, perfekt kombinierbar mit beliebten Ikea-Klassikern wie der Couch „Ektorp“ oder dem Familienesstisch „Docksta“.

„Sadomaso ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen, auch in der Konsumwirtschaft. Unser Fokus liegt auf anschwellendem Wachstum“, erklärt Ikea-Produktentwickler Billy Klippan (34). „Folterkammern sind heute nicht mehr nur was für missratene Millionäre. Mit Ikea werden Folterkammern jetzt endlich auch für den durchschnittlichen, ganz normalen Psycho erschwinglich.“

Klippan führt durch die Wohnmöbelabteilung der Ikea-Filiale Vösendorf und zeigt ein fertig aufgebautes „Christian“-Set. „Das erste intensive Foltererlebnis hat der Kunde bereits beim Aufbauen. ‚Christian’ besteht nämlich aus 1.203 Einzelteilen.“ Sie ergeben korrekt zusammengebaut einen Sklavenkäfig, eine Streckbank, einen Pranger und ein Kreuz in Menschengröße. Beworben wird die Kammer mit dem Slogan „Wohnst du noch, oder leidest du schon?“

Laura K. (39) und ihre Freundinnen sind begeistert vom Komplettset „Christian“: „Seit wir 50 Shades of Grey gesehen haben, sind wir sicher, dass wir alle auf Sadomaso voll abfahren. Selbst probiert habe ich es aber noch nie.“ Das Set wollen sie sich „bestimmt ansehen“.

Nicht nur Ikea spürt die Auswirkungen des Hypes. Auch Saudi-Arabien entwickelt sich momentan zu einem Mekka für „50 Shades of Grey“-Fans: das Königshaus hat nämlich in einer Fatwa ankündigt, alle Kinobesucher des Films zur Strafe zu fesseln, ihnen die Augen zu verbinden und sie hart auszupeitschen.

„Das klingt richtig geil“, befindet Laura K. „Vielleicht machen wir zu meinem Vierziger nächste Woche statt einem Thermenbesuch in Loipersdorf einen Mädlsausflug nach Saudi-Arabien. Wir sind alle sehr offen und ausgeflippt.“

Neben dem Folterset „Christian“ gibt es im Ikea-Restaurant auch eine familienfreundliche Möglichkeit, in die trendige Sadomaso-Welt einzutauchen: Bondage-Mundknebel in Fleischballform. „Statt einem roten Gummiball gibt’s jedoch ein Köttbullar-Fleischbällchen!“, sagt Klippan und führt das Gerät direkt vor. „Man fühlt sich danach wie nach einem perfekten Ikea-Besuch: dreckig, gedemütigt, aber irgendwie befriedigt.“

(Sebastian Huber)


19 Kommentare, 23.2k Shares
1500
14 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
neuste älteste top
Schiddlmaus

Every grey shade
wird heit scheegredt

Sebastian Prohaska

Haha, der ist wirklich gut gelungen :-)

Hans Doppel

Leider wurde im Artikel ein Hinweis auf eine eventuelle musikalische Untermalung vergessen, denke da etwa an Contschitta Wurscht…
Siehe auch:
https://honzosblog.wordpress.com/2015/02/17/osterreich-holland-10/

Ritschi

Peinigung

Als Höhepunkt der Folterung wird dem/der Gefesselten die ATV-Reportage von Lugner am Opernball (Originalton ATV: „die peinlichsten Momente“) vorgespielt

Flo

Sadomaso kann jeder treiben wie er/sie will, aber bitte das ist unmenschlich!

Domina Doris

Also die meisten wollen Schmerzen oder oder Demütigung aber keine Übelkeit. Zu ATV speiben das ist wirklich sehr speziell…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format