Wirtschaft

0 Euro pro Jahr: Wiener Linien präsentieren Jahreskarte für Schwarzfahrer

Schwarzfahrer mit Jahreskarte in der U-Bahn

Endlich reagieren die Wiener Linien auf die hohe Anzahl von Schwarzfahrern, und ermöglichen auch diesen das legale Benutzen des öffentlichen Nahverkehrs. Ab Juli wird eine Jahreskarte für Schwarzfahrer erhältlich sein – zum Preis von 0 Euro.

Details und Kosten
„Ja, das Ticket kommt, aber wir können die Jahreskarte für Schwarzfahrer nur all jenen ausstellen, die auch bisher schon als Schwarzfahrer aktiv waren.“, erklärt der Pressesprecher der Wiener Linien, laut eigenen Aussagen selbst „seit 1997 stolzer Schwarzfahrer.“

Als Nachweis hierfür müssen Interessierte bis Ende Juli mindestens zwei bisher ausgestellte Strafen und bezahlte Erlagscheine eingescannt an den Kundendienst der Wiener Linien mailen, inklusive einer mindestens 300 Zeichen langen Begründung, warum sie bisher schwarz gefahren sind.

Kundenwunsch
Schon länger gab es mehrere Beschwerden von Schwarzfahrern. Der Sprecher zeigt uns eine Email eines Kunden: „Seit 20 Jahren fahre ich schwarz. Täglich. Und mit Überzeugung! Aber jedes Mal, wenn ich ohne Fahrschein erwischt werde, muss ich Strafe zahlen. So danken die Wiener Linien mir also meine Treue? Pfui!“, schreibt der Wiener Ethiklehrer Richard T. (57).

Weitere Aktionen
„Wer schon eine normale Jahreskarte besitzt, kann zwar umsteigen, muss aber eine Bearbeitungsgebühr von 366 Euro bezahlen“, erklären die Wiener Linien.

Bei den ÖBB ist eine Schwarzfahrerkarte derzeit nicht geplant, da man dort an einer anderen Neuheit bastelt. „Wir bringen ab Herbst die ÖBB Nachteilscard“, heißt es aus der Bahnzentrale. „Mit der Nachteilscard dürfen sie den Vollpreis zahlen, aber nur die verspäteten Zügen nehmen. Wir gehen davon aus, dass diese Karte super ankommt.“

(Marschal. Foto: kantver/Fotolia, Johannes Zinner/Wiener Linien, Montage)

30 Kommentare

30 Comments

  1. Wollteppich

    18.07.2016 um 14:20

    Bahnfahren könnte eine echte Alternative zum Auto sein, ist es aber nicht. Der Preis ginge teils in Ordnung aber die Wartezeiten und dann im Hochsommer „nichtklimatisierte“ Züge fahren zu lassen. Ganz zu schweigen von den Gerüchen in der Tram…

  2. Friedrich Matzer

    10.07.2016 um 17:11

    Als ehemaliger Wiener freue ich mich jedesmal, wenn ich 1-2 mal jährlich in Wien den OEV benutzen kann. Es ist faszinierend zu sehen, wie eine riesige Menge Passagiere bewältigt wird. Und zu welchen Preis? Seit 40 Jahren lebe ich nun in der Schweiz. Wir haben auch einen guten öffentlichen Verkehr. Jedoch um ein mehrfaches teurer. Unzufriedene haben wir auch. Aber die sind bei weitem nicht so skuril daneben, wie die in diesem Chat.
    Macht weiter so, es ist lustig.

  3. Mastermind

    09.07.2016 um 01:39

    kein Kern Warheit dahinter ;)

  4. Ritschi

    08.07.2016 um 17:37

    Bitteee, kann man mit dieser Jahreskarte auch ins Puff gehen ?

    • Anonymous

      08.07.2016 um 20:49

      Nur vor den Puffer.

  5. rakusko

    07.07.2016 um 20:53

    Wiener Linien – bitte veröffentlicht den Einsatzplan der Schwarzkappler! Ich möchte mich noch rechtzeitig qualifizieren.

  6. Konfusius

    07.07.2016 um 20:29

    „ÖBB Nachteils-Card“ LOL !
    Eine weitere inkludierte Leistung: KEIN Sitzplatz im überfüllten Pendler-Zug.

  7. Anonymous

    07.07.2016 um 17:35

    ist ein fake und blödsinn was da alles steht

    • Anonymous

      07.07.2016 um 19:36

      No shit Sherlock

  8. Daniel Mulec

    07.07.2016 um 14:17

    SOZIALER FORTSCHRITT!

    • [email protected]

      08.07.2016 um 12:34

      Daniel Mulec
      2 Rockgrove Tce
      Lower Glanmire Road
      Cork Cork

      DANIEL, BIST DU STEUERVERMEIDER?

  9. Student (43)

    07.07.2016 um 10:32

    Hat jemand zufällig die Emailadresse des Kundendienstes zur Hand? Möchte die Karte gleich beantragen.

    • Anonymous

      07.07.2016 um 10:37

      Jetzt profitieren wollen und später im Amt alles verhindern, gegen die Bürger arbeiten, die dir dein geistesarmes Studium finanzierten? Tja, du passt dazu zum Abschaum dieser Welt.

      • https://www.youtube.com/watch?v=9_RDzyncNgU&feature=youtu.be&t=65

        07.07.2016 um 10:40

        • Ja:

          08.07.2016 um 12:22

          schöööööüün!

  10. Siegfried

    07.07.2016 um 10:29

    Ich seh‘ schwarz für die Wiener Tram.

    • [email protected]

      08.07.2016 um 12:27

      Schön, so fern der Welt zu sein: Ich beneide dich!
      Aber: Gerade die D Politiker sind derzeit eines der ärgsten Probleme.

  11. Xenodochium

    07.07.2016 um 10:05

    Na, endlich mal ’ne Ansage!

    • https://www.youtube.com/watch?v=V9PuA9Zu8GU

      07.07.2016 um 10:26

      Gib den chancenlosen was zurück, dämlicher Staat. Wozu glaubst du bist du überhaupt hier? Du Drecksstaat hast nicht den Reichen zuzuarbeiten! Denen ersparst du die Flugbenzinsteuer, dann hast du auch für den Clochard zu sorgen, du dreckiger Dreckstaat!

      • https://youtu.be/k_VZQWBBhzY?t=3

        07.07.2016 um 10:33

  12. Uni Wien

    07.07.2016 um 09:41

    Ethiklehrer Richard?

    Insider?

    Ich glaub ich kenn den…

    • Xenodochium

      07.07.2016 um 10:07

      Wer in Österr. studiert, ist selber schuld, hehe. Da kann man bestenfalls beginnen!

    • Anonymous

      07.07.2016 um 11:17

      Ich dachte, es sei eine Spitze gegen das bigotte Verhalten mancher Menschen (weil er Ethik unterrichtet und selbst unmoralisch handelt); oder einfach weil dieses Fach schlichtweg ein Witz ist ;)

      • :—(=)

        08.07.2016 um 16:54

        Das aber ist es, was nicht nur den Eliten fehlt, sondern zunehmend auch ganz normalen Arbeitern: ethisches Verhalten.

      • :—(=)

        08.07.2016 um 16:56

        Fazit: Ich gehört mittels dieses Witzes täglich stundenlang gedrillt. Die Eltern haben’s anscheinend, nein, offensichtlich nicht geschafft.

        Das erkennt man besonders auch an der Zahlungsmoral.

        • Anonymous

          08.07.2016 um 16:57

          Ups: Ihr gehört …

  13. Roland

    07.07.2016 um 09:16

    „Mit der Nachteilscard dürfen sie den Vollpreis zahlen, aber nur die verspäteten Zügen nehmen. Wir gehen davon aus, dass diese Karte super ankommt.“

    *genial*

    thumbs up!

    • Flo

      07.07.2016 um 10:24

      Das heißt, sie gilt ohnehin für alle Züge? :D

    • Tom

      07.07.2016 um 12:18

      Aber wo ist da der Unterschied zur normalen Bahnkarte?

      Die ÖBB ist sowieso dauernd verspätet.

      • Eisnbahner Koal

        08.07.2016 um 18:06

        Der Unterschied ist das du nicht mit dem Zug mit dem du eigentlich zu spät ankommen wolltest fahren darfst! Dh. du darfst erst den nächsten nehmen und kommst dadurch noch später an! Das ganze natürlich OHNE Preisminderung! Das nennt man doch Service oder?!?!?! ;-)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben