Zu viele Impfgegner: Graz von schlimmster Pest-Epidemie seit Mittelalter betroffen


picturedesk.com

Der schwarze Tod ist nach Österreich zurückgekehrt. Zehntausende Grazer haben sich in den vergangenen Tagen mit der Beulenpest infiziert. Experten führen die Epidemie auf die steigende Anzahl von Impfgegnern zurück.

GRAZ – Die Stadt befindet sich unter Quarantäne. UN-Mitarbeiter behandelten tausende Grazer mit ersten Symptomen. Doch die Bekämpfung erweist sich als äußerst schwierig, da viele der Betroffenen eine Resistenz gegen Fakten aufweisen.

Laut Seuchenforscher Dr. Wolfgang Weigl könnte sich der schwarze Tod als nächstes von Graz über Wien-Neubau nach Berlin-Prenzlauer Berg und von dort über Hipster-Touristen nach Sri Lanka, Jordanien, Georgien und Kolumbien ausbreiten. Die Epidemie könnte sich so zur größten Pest-Pandemie seit der Zeit zwischen 1346 und 1353 entwickeln.

Impfgegner unbeeindruckt

Wir treffen Frau Patricia B. aus Graz, überzeugte Impfgegnerin und Biologieprofessorin, die sich von der Panikmache unbeeindruckt zeigt: „Mein Mann und ich haben unsere Kinder gerade von einer lustigen Pest-Party neben dem Kunsthaus abgeholt. Natürlich, sie sind jetzt vielleicht ein bisschen tot, aber was sie nicht umbringt, macht sie nur härt…. ups… Moment… Scheiße!“

Pharmalüge

Obwohl es gegen die Beulenpest inzwischen eine Impfung gibt, sehen viele Betroffene keinen Grund zur Sorge. „Sterben ist eine Pharmalüge“, erklärt Nicholas Wimmer.

„Nachdem wir die irdische Sphäre verlassen, gehen wir in den kosmischen Äther über. All jene Mainstream-Schafe, die die Lügen der Soros-Pharmazeuten fressen, würden vielleicht behaupten, meine Oma ist gestorben. Aber sie spricht zu mir jeden Tag aus meinem Krone-Kreuzworträtsel.“

Die Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Finanzmärkte. Das Aussterben zahlreicher Impfgegner lässt die Umsätze von Birkenstock und Fjällräven einbrechen. Auch der Aktienkurs der Global Globuli & Other Candy Corp. sank heute früh um 20 Prozent.


24 Kommentare, 4.6k Shares
1500
9 Kommentar Themen
15 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
23 Kommentatoren
neuste älteste top
lachwurzn

Statt Impfprophylaxe gibt es besonders jetzt im Winter lebenslange Immunität gegen praktisch alle Krankheiten durch einmaliges Ablecken der Haltestangen in der U-Bahn.

Mein persönlicher Impfstoff gegen sämtliche Härten des Lebens ist und bleibt aber Nutella.

… Immunität gegen praktisch alle Krankheiten …

Auch gegen die 183 schlimmsten Krankheiten des Landes?

N u t e l l a,
Nutte la

finestra.
[sic!]

knurd

Intravenös? Harter Hund.

tom parker

da wird dich der orang utan aber bei den ohren haben mit dem palmöl sch… wie bei den mannerschnitten

johnny b goode

Palmöl hin oder Regenwaldzerstörung her – es geht halt nichts über einen guten Nutella-Einlauf.

Hin od. Her

fällt auf DICH zurück.

Lampi

Das G E I L S T E seit langem!!!

Cornelia

Wie immer ziemlich knapp an der Realität und Wahrheit…

Graz ist ein bisserl klein, um damit zu beginnen!

Besser in richtigen Millionenstädten anfangen,
solchen, die die Pest erfunden haben: die
LuftPEST.

Molau

…dann wohl eher aus Buda Pest

Haben die die Million schon überschritten?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format