Wollen nicht erkannt werden: FPÖ-Politiker tragen erstmals Schutzmaske


Hofer und Kickl mit Schutzmaske
Hans Leitner / First Look / picturedesk.com, Photo Simonis (M)

Endlich ist die FPÖ zur Vernunft gekommen: Erstmals zeigten sich heute führende Parteifunktionäre in der Öffentlichkeit mit Schutzmasken. Diese sollen verhindern, dass sie nach der Wien-Wahl auf der Straße erkannt werden.

WIEN – „Was diesen Maulkorb betrifft, vertrauen wir ganz auf die Wissenschaft“, so FPÖ-Chef Norbert Hofer bei einer Pressekonferenz mit mehreren führenden Homöopathen. Durch das Tragen von Masken könne laut einer Studie der renommierten John-Gudenus-University in Simferopol das Risiko, auf der Straße erkannt zu werden, um bis zu 70% reduziert werden.

Durch die für die ganze FPÖ geltende strenge Maskenpflicht soll ein weiterer Gesichtsverlust verhindert werden. „Die Anzahl der verlorenen Wahlen steigt exponentiell“, warnt auch Herbert Kickl und steigt in eine Maske, die ihn von den Knöcheln bis zur Stirn schützt. Explizit ausgenommen von der Maskenpflicht ist nur Dominik Nepp, da ihn ohnehin niemand kennt. 

Um das Wahlvolk wie bei der letzten Bundespräsidentenwahl zu umgarnen, wird Norbert Hofer derzeit zusätzlich mit dem experimentellen Wirkstoff „Tafelkreide“ behandelt. „Schon bald ist sein Rachen wieder einsatzfähig für charismatische TV-Auftritte und menschelnde Menschenfeindlichkeit“, freut sich Hofers Leibarzt Dr. Josef Mengele junior.

Pharma-Deals

Sollte sich die Lage noch weiter verschlimmern und die Herdenmenschenimmunität auf unter 5% absinken, hat die FPÖ schon vorgesorgt: Sie hat sich bei den Herstellern AstraZeneca, Moderna und BioNTech für die Führungsspitze der Partei mehrere Dosen des vielversprechenden Mittels Zyankali gesichert. 

Ernste Lage im Team Strache 

Noch ernster scheint das Team Strache die aktuelle Situation zu nehmen. Parteiobmann Heinz-Christian Strache bestellte heute Mittag mehrere ABC-Schutzanzüge aus China: „Ein normaler Mund-Nasen-Schutz würde bei mir nix nützen. Man erkennt mich immer noch an den Augenringen“, so der ehemalige Politiker.

Strache wird derzeit im Spital behandelt, wie sein Leibarzt Dr. Worseg erklärt: „Die Intensivstation reicht aber nicht, er wurde verlegt in die Exzessivstation.“ Worseg zeigt in einen Raum, aus dem „I sing a Liad für di“ dröhnt, Krankenschwestern Wodka-Boote servieren und John Otti in stabiler Seitenlage unter einer Bierbank liegt.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


3 Kommentare, 3.6k Shares
3 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

„experimenteller Wirkstoff „Tafelkreide““ – wer kann sich noch an den Kreide-fress-Clip von Stermann/Grissemann erinnern? Beste Homestory ever!

Herrlich!
Leider wahr.

Ist Dr. Josef Mengele jun. der Tarnname von Primar Kickl?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format