„Wollen in Würde sterben“: SPÖ übersiedelt in Hospiz


Hospiz

Schon seit Jahren liegt die österreichische Sozialdemokratie rund um Werner Faymann im Sterben. Da sich der politische Tod nicht mehr vermeiden lässt, wurde die SPÖ-Zentrale nun von der Löwelstraße in ein Hospiz verlegt.

„Nein, ich habe schon lange keine Angst mehr vor dem politischen Tod“, erklärt Kanzler Werner Faymann ruhig und gefasst. „Immerhin bin ich ja seit Jahren als Totengräber der Sozialdemokratie tätig. Da lernt man täglich was es heißt, Abschied zu nehmen. Abschied von Wählern, Abschied von den eigenen Prinzipien.“

Außerdem habe er in den letzten Monaten seine spirituelle Ader entdeckt: „Ja, ich glaube an ein Leben nach dem politischen Tod. Irgendwo da draußen muss es doch einen Posten als AK-Fachreferent geben.“ Dort hofft Faymann auch, die vor ihm dahingeschiedenen SPÖ-Politiker wiederzusehen.

Eine SPÖ-Arbeitsgruppe hat bereits das Testament verfasst und bei einem Notar hinterlegt. „Jeder bekommt die Hälfte“, erklärt Bundesgeschäftsführer Schmid. 50% der Wähler gehen an die Grünen, 50% der Wähler gehen an die FPÖ.

Zuletzt lebten Faymann und sein Team in der SPÖ-Parteizentrale vollkommen auf sich alleine gestellt. „Sie haben ja auch keinen Nachwuchs, der sich um sie kümmern könnte“, erzählt ein Insider und berichtet, dass die Situation immer schlimmer wurde: „Faymann konnte am Ende nicht mal mehr selbst aufstehen, was vor allem daran lag, dass er sich ständig mit Superkleber auf seinen Sessel geklebt hat.“

Bis auf weiteres werden Faymann & Co. im Hospizzentrum nun rund um die Uhr von Pflegepersonal betreut. Doch die Lage scheint ernster als gedacht. Kanzler Faymann wird angeblich nur noch künstlich am Leben gehalten und braucht inzwischen bereits drei bis fünf Inserate täglich.

Weiterlesen: „Sind am Limit“: AMS kann keine ehemaligen ÖVP-Chefs mehr vermitteln

(Jürgen Marschal. Foto: SPÖ/Flickr)

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


15 Kommentare, 7.9k Shares
15 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

können nicht in Würde sterben.

Faymann fuehrt doch nur die Viktor Klima Reihe fort.

Das Problem war, dass Vranitzky als Nebeneinsteiger ein historischer Gluecksgriff war, und danach glaubten sie den goldenen Loeffel gefressen zu haben. Nur mehr trainierte Affen.

Warum sagt eigentlich N. Darabosch nichts mehr zu den Artikeln seiner Partei?

Weil Norbi mittlerweile mit einem Blauen im Burgenland im Zimmer sitzen muss und deshalb Sprechverbot hat!

Ist in Österreich eigentlich Sterbehilfe schon gesetzlich erlaubt?

Gute Frage! Möchten’s leicht ein bisserl nachhelfen?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format