„Wie lang ist noch Lockdown?“: Pariasek fragt, wann er aus ORF-Quarantäne darf


Pariasek im Bunker mit langem Bart

Seit dem 13. März muss Sportreporter Rainer Pariasek alleine tief unterhalb des Küniglbergs im Coronabunker ausharren. Da man ihm versicherte, er sei der wichtigste Mitarbeiter des ORF, gilt für ihn besonderer Schutz. Doch langsam schlägt Pariasek die Einsamkeit aufs Gemüt. Die Tagespresse durfte ihn 200 Meter unter der Erde besuchen.

WIEN – „Einmal am Tag meldet sich der ORF-Chef per Flaschenpost, die man mir durch den Schacht nach unten wirft”, erklärt Pariasek. „Ich solle unbedingt noch alleine im Bunker bleiben, sicher ist sicher, steht da.“

Nachdenklich mustert er uns. „Da draußen muss ja die Hölle los sein. Es tut mir leid für Sie, dass Sie nach dem Interview wieder hinaus müssen in diese Anarcho-Apokalypse. Stimmt es, dass Wien seit Mai durchgehend brennt? Und was ist mit den angeblich mehr als zwölf Millionen Toten allein in Biwa Quiek? Wie geht es eigentlich MacPatwick McMcdempsmaceymac?“

Produktiv

Die Zeit in der Isolation versucht Pariasek produktiv zu nutzen. „Ich habe schon zwei Fremdsprachen verlernt. Außerdem hab ich mit Yoga begonnen und kann mir schon selbst die Lackschuhe küssen.“

Am meisten fehlt ihm aber sein alter Job: „Dieses Gefühl, wenn du in die Kamera blickst und du siehst dich selbst in der Spiegelung im Glas und dann noch zeitgleich in dem kleinen Bildschirm an der Kamera und dann noch in dem Monitor daneben, also so ein ganzes Rainer-Kaleidoskop-Feeling, das ist einfach unbeschreiblich.“

Freundschaft

Um nicht wahnsinnig zu werden, wurde „ze sexyestes sportings reporterer of ze world of europe in austria“ (Quelle: Wikipedia Simple English) erfinderisch. „Die ORF-Kantine hat mir als Beilage zu den panierten Steinen mal einen alten labbrigen Volleyball aufs Teller gelegt. Ich hab ihm ein Gesicht draufgemalt. Mein einziger Freund hier, ich hab ihn Schneckerl genannt.“

Doch die imaginierte Freundschaft währte nicht lange. „Ich hab ihn ein paar Sachen gefragt: Wie fühlen Sie sich, Herr Ball Wolli? Warum sind dem Bode Hirscher heute beim Kugelstoßen die Regenreifen geplatzt? Wenn ein Synchronschwimmer ertrinkt, ertrinken die anderen dann auch? Normaler Smalltalk halt.“ Pariasek seufzt und zeigt auf einen weißen Fetzen in der Ecke. „Der Schneckerl hat sich dann auf einen Reißnagel geworfen.“

Notwendig

In der ORF-Chefetage verteidigt man die strenge Quarantäne. „Ich kann einfach besser schlafen, wenn ich weiß, der Rainer ist isoliert im Bunker“, erklärt Alexander Wrabetz. „Er ist noch dort, oder? Gut. Gut…“

Wrabetz schnappt sich ein Post-it vom Tisch und schreibt mit einem Kuli „Sorry Rainer, zehnte Welle im Anmarsch, Impfstoff frühestens 2032, Gott schütze uns!“ darauf. Dann schiebt er die Notiz in eine Flasche und wirft diese in einen hinter seiner Bücherwand versteckten Schacht nach unten.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


8 Kommentare, 2.7k Shares
8 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Hier werden wahrlich Fragen gestellt die die Welt beschreiben: „Wenn ein Synchronschwimmer ertrinkt, ertrinken die anderen dann auch“ :-)

Danke Tagespresse,… You made my day! :D

Danke, dass ihr an die Sportfans gedacht hat.
Ich küsse auch so gerne meine Lacksandalen. Leider habe ich dann immer meine dreckigen Zehennägel im Mund. Eure schoafe Ibizalady from Russia

Ja das stiiimmt!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format