Weil er bei Razzia Tür nicht öffnete: Polizei legte Sellner gelben Zettel in Postkasten


Metropolico.org, Papergirl/Wikipedia, CC BY-SA 4.0

Heute wurden weitere Details zur Hausdurchsuchung bei Identitären-Chef Martin Sellner bekannt. Nachdem die Polizei vor Sellners Wiener Wohnung aus Rücksicht 12 Minuten vor der Tür gewartet hatte, hinterlegte sie einfach einen gelben Zettel in seinem Postkasten und fuhr wieder nach Hause.

WIEN – Der Zettel liegt der Tagespresse vor:

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Die Kritik an der Aktion versteht die Polizei nicht, wie der Pressesprecher gegenüber der Tagespresse erklärt: „Bei uns werden Rücksicht und Höflichkeit groß geschrieben. Nur weil jemand denkt und spricht wie ein Nazi und zufällig von einem Nazi-Terroristen bezahlt wird, ist er noch lange kein Staatsfeind oder gar ein Tierschützer, sondern ein ganz normaler, anständiger Rechtsextremer so wie du und ich.“

Sellner dankbar

Martin Sellner dankt der Polizei für die Geduld. Wieso er die Tür nicht gleich geöffnet hat? „Ich hab noch schnell ein Handy und Herbert Kickl im Blumentopf vergraben und sonst nur völlig unverdächtige Sachen gemacht, die nichts mit einem Nazi-Terroristen zu tun haben. Es war ein völlig unverdächtiger Morgen“, sagt Sellner.

Baldiges Wiedersehen

Ein Wiedersehen zwischen Polizei und Sellner soll es schon bald geben, sagt der Pressesprecher: „Wir haben beim Warten vor Herrn Sellners Tür ein Paket von einer gewissen Beate Zschäpe für ihn angenommen, das werden wir ihm bald vorbeibringen. Hoffentlich ist es kein Geburtstagsgeschenk und er muss wegen uns jetzt darauf warten.“

Damit Sellner in Zukunft noch früher vorgewarnt wird und sich bei weiteren geplanten Razzien besser vorbereiten kann, soll er außerdem ab sofort bei allen Mails des Innenministeriums in CC gesetzt werden.


17 Kommentare, 6.8k Shares
1500
8 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
neuste älteste top
Allesistgut

Danke, umsichtig reagiert und man merkt die steile Lernkurve der Polizei. Erinnert euch bitte an den Einsatz mit 1700 Kollegen bei der Pizzeria Anarchia 2014, was brachte das für miese Presse. :-(
Diesmal: keine Tür ruiniert, kein teurer Aufsperrdienst, nicht einmal Überstunden, weil die Wohnung eh picobello war. So what?

Hammergeil:

Die K r o n k e Zeitung des Ösireiches stürzt S t r o l c h i in den Abgrund des tiefsten Loches.
N a z i s raus, soll ein Redakteur geschrien haben.

Na, Zeit wird’s!

BLUNZZNWURSCHT

Das Pifkeland ist für’s hochnäsige und dummes Gerede sehr bekannt

Heribert Krüger

Kein Wunder, gehört die Krone doch zu 50 % dem Kurz-Freunderl Benko!

Da ist der H. C. aber weitaus zu spät dran gewesen mit seinem Traum,
über eine, leider immer noch führende, Zeitung Einfluss aufs Volk zu gewinnen.

Na, geht doch durch, was

jammerst denn?!

Nach der Stra cheauf deck ung

Wer wird jetzt die TP bezahlen?

An Martin Maly: „Je näher die Sat…“

Ich liebe die Realität. Nichts bringt mich mehr zum Lachen, als politische und/oder wirtschaftliche Nachrichten.

Daran nämlich kann man erkennen, egal dabei, ob es jemandes Kampagne oder nur ein Bericht ist, wie dumm eigentlich unsere Journalisten sind. Aufs Ganze bezogen, klingt erstens alles schlüssig, ist aber zweitens, wenn mans genauer betrachtet, und wenn man über die Themata Bescheid weiß, meistens so extremer Nonsens, dass ich nicht nur kritisiere, dass unsere Journaille den eigenen Beruf, das Schreiben, kaum beherrscht, sondern, was weit schlimmer wiegt, dass sie üüüberhaupt keine Ahnung von Wirtschaft hat.

Keine Sorge, das

läuft schon. Wenn mehrere Parteien vom selben Unternehmer subventioniert werden können, dann können und werden Medien längst von mehreren Parteien finanziert.

Hc

Hallo! Schlafts ihr! Bringts endlich mei Video!

Allesistgut

Die Bildaufzeichnungen sind echt. Ist bestätigt. Der Text ist fake und stammt von Maschek. Das ist die Wahrheit. Im Original gehts um Kinderwunsch und Ejakulationsstörungen. Deutet Gudenus mit der Pistolenpantomime an. Also bitte weitermachen wie bisher.

Ist eine reine Krone-Kampagne!

Immerhin wird erwähnt, dass man statt 27 dann 34 % der Stimmen bekäme, hätte man die Krone im Griff.

Fazit: Versteckte Werbung, die aussagen soll, dass papierne Medien so viel Macht haben, dass man auf ’ne Schaltung darin nicht verzichten kann.

Dos wa die beste Ausred fürn

H. C. gwesn. Schod, doss du se ihm gnommen host!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format