Waldbrand-Drama in Griechenland: Wiener Familie muss zwei Stunden ohne Frühstück ausharren


Die dramatische Lage in Griechenland gerät außer Kontrolle. Jetzt sind erstmals auch Touristen aus Österreich von der Waldbrandkatastrophe betroffen. Eine Wiener Familie musste auf der Insel Kos über zwei Stunden lang ohne Frühstück ausharren. Der Vorfall zeigt: Die Behörden haben die Lage nicht mehr unter Kontrolle.

KOS – Der Wiener Key Account Manager Klaus Wagner (46) kann es nicht glauben: Sein zweiwöchiger Traumurlaub im Robinson Club Syphilis wurde zum Albtraum. „Dabei wollten wir doch nur wie jeden Tag ein drittes Frühstück einnehmen“, erinnert sich Wagner an die schlimmen Minuten. „Auf einmal waren ich und meine Familie komplett eingeschlossen von leeren Wurstplatten und Brotkörben.“

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Ein „Heute“-Reporter, der auch im Club urlaubt, ist ebenfalls schwer traumatisiert. „Was uns Österreichern hier angetan wird, das kann man sich gar nicht vorstellen. Während wir hier ausgehungert werden, fahren die Flüchtlinge Kaviar fressend auf einer Yacht um die Insel.” Er will nicht mehr länger zuschauen: „Wenn ich bis 12 Uhr kein Schweinsschnitzel am Buffet krieg, dann stürz ich mich in die Flammen.“

Rettungskette läuft an

Laut Hotelmanagement wurde ein Liefer-LKW des Clubs von den Flammen eingeschlossen. Nach einem Notruf des Hotelpersonals wurden mehrere Löschflugzeuge vom Waldbrand abgezogen, um frischgebackene Nougat-Croissants, pochierte Eier und Wildlachsbrötchen über dem Club abzuwerfen. Doch der Einsatz verläuft schleppend, wie ein dramatischer Tripadvisor-Review eines Betroffenen zeigt:

Kurz vor 12 Uhr dringen zwei Animateurinnen mit Rußspuren im Gesicht in die Lobby vor. Sie schlagen Wagner und seiner Familie sowie dem „Heute“-Journalist so lange mit frisch frittierten Schnitzeln ins Gesicht, bis alle wieder zu Bewusstsein kommen. „Na endlich“, sagt Wagner und nimmt einen großzügigen Bissen. „Aber das ist wieder typisch für die faulen Griechen: Kein Ketchup mitserviert.“


1500
19 Kommentar Themen
18 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
26 Kommentatoren
neuste älteste top
Paul

Ich bin absolut für die Redefreiheit von Komikern und Satirikern, und freue mich, dass die Tagespresse auch davon Gebrauch macht. Weiter so!

Für alle, die sich hier empören: Es werden die verwöhnten Touristen verarscht und kritisiert und sonst niemand. Es gibt an dem Artikel nix auszusetzen.

Peter Kisits

Der einzige der hier verarscht wird bist du, wen interessiert dieser Kasperl in Österreich noch. Hauptsache am Zug aufspringen. Meinungsfreiheit

Klugi6

Dem kann ich nur zustimmen.

Ferdinand

als Hotelier und Gastronom muss ich leider feststellen das es solche Menschen wirklich gibt! Sorry an alle die diesen Post geschmacklos finden.

Philipp Pranger

Super Artikel! Auch wenn manche Leute in den Kommentaren sich brüskieren ala „grundsätzlich bin ich für Redefreiheit Blabla aber das geht zu weit mimimi“
Die Redefreiheit „als zu weit gehend“ einzuschränken, ist automatisch eine Freiheit zu begrenzen. Und eine Freiheit zu begrenzen, macht aus einer Freiheit keine Freiheit mehr. Alle mimimi-Kandidaten sollen einfach aufhören potentiell anstößige Artikel zu lesen, dann können sie in ihrer wohlen, heilen (und langweiligen) Welt bleiben. @Tagespresse: Weiter so! Ich habe meinen 5. Gratisartikel gut investiert. Wir lesen uns wieder im August ;)

Peter Kisits

Der Philosoph der 2x im Jahr mit der U 6 fährt. Bis im August 2300.

tifosa

Hast du keine 3€ für das Tagespresse-Lesevergnügen?

Gugluxs Klan

Nö. Cookies/Browserverlauf gelöscht und dann gehts wieder :)

johnny b goode

Ich habe schon das Abo, der Preis ist ok und Leute, die alles gratis wollen, erinnern mich an die oben beschriebenen Touristen.

Baba Fallmannnit

Selber schuld wenn sie die Werbung abstellen. Die satirischen Werbeartikel waren eine win win Situation, den auch die waren beim lesen ziemlich lustig.

Win-Win

Wer diese Dummheitsphrase aus dem Maul drischt, ist ähnlich dämlich wie jene Personen, die das „Wir-müssen-wettbewerbsfähiger-werden-Gebrabbel“, das „Wir-werden-immer-älter-Geschwabel“ oder die „Gewinnmaximierungsscheiße“ ausspeiben.

An solchen Wörtern erkennt man unterm Normalvolk die Dummheit, unter den Pseudoeliten derselben Volkes das perfekte Verbrechen.

Nur, dass jene Verbrecher über die Dummheit siegen werden.

Win-Win

… desselben Volkes das perfekte Verbrechen …

Klugi6

Am Besten wäre es die Kommentarfunktion komplett abzuschaffen. Mittlerweile ist sie nämlich komplett sinnlos geworden. Bei jedem Beitrag geht es nur noch darum für wen die Inhalte „grenzwertig, übertrieben, geschmacklos“ usw. sind. Vollkommen unnötige Diskussionen. Wenn euch die Inhalte nicht passen, dann lest sie einfach nicht….

Peter Kisits

Ah du willst das die Leute untersten Journalismus nicht lesen, damit Alle glauben der ist super

Wollte nur

darauf hinweisen, dass ich eine gewisse Ironie in ihrem Kommentar bemerkt habe.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format