Virologen in Panik: Wiener Mutation fordert lautstark zweite Kassa


Virologin forscht
Depositphotos (M)

Droht der Menschheit jetzt ein klägliches Ende? Virologen der MedUni gelang erstmals die Sequenzierung einer in Wien entstandenen Mutation des Coronavirus. Die Mutation Covid-O1DA fordert lautstark eine zweite Kassa. Österreichs Nachbarländer riegelten die Grenze ab, doch es könnte bereits zu spät sein.

WIEN – „Zweite Kassa, du Saubeidl“, hört man es aus der Lunge des Coronaleugners Peter L. schreien, der am Samstag bei der Demo in Wien teilgenommen hat. Seit heute Vormittag liegt er röchelnd im AKH. „I hab die ganze Nacht nix geschlafen, das Virus sudert in einer Tour, aber immerhin lieg i endlich da und muss draußen keinen Maulkorb mehr am Kinn tragen“, schnauft er erleichtert. „Gusch, du Oaschloch, i wü Millionenshow schauen“, bringt ihn Covid-O1DA zum Schweigen und macht sich ein Ottakringer an seinem eigenen Spike-Protein auf.

Das isolierte Zimmer, in dem gerade Peter L. und der Virus über Armin Assingers niedrige Anzahl an Weltcupsiegen (vier) lästern, darf nur mit Schutzausrüstung betreten werden. Ohne FFP2-Maske, Ganzkörperanzug und Ohrenschutz begibt man sich in Lebensgefahr. „Schleich di mit dem Klumpat“, hört man die Mutante schreien, als eine Ärztin ins Zimmer kommt und eine Spritze mit Antikörpern zückt. Peter L. schmettert ihr die lebensrettende Spritze aus der Hand. „I lass mi sicher ned von der GIS impfen!“ Er wählt sofort den FPÖ-Notruf. 

Gefährlich

Was das Virus besonders gefährlich macht: Offenbar hat es ein Publizistikstudium abgeschlossen. Virologe Afshin Jawari erklärt: „Dies erschwert es uns besonders, Covid-O1DA zu erforschen, weil–“ „Für Sie immer noch Magister Covid-O1DA, soviel Zeit muss sein!“, brüllt eine grelle Stimme aus der Lunge eines Patienten. 

Immerhin gibt es auch gute Nachrichten: Das Wiener Virus steckt keine Wirten in Gegenden an, für die es öfter als zweimal mit den Öffis umsteigen muss. Der Wiener Hauptbahnhof gilt mangels U-Bahn-Anbindung ohnehin als steril.

Nachbarländer reagieren

Die Mutation trat erstmals am Kutschker-Bio-Wildtiermarkt in Währing auf. Obwohl sämtliche Nachbarländer ihre Grenzen schlossen, dürfte es bereits zu spät sein. In Großbritannien wurde eine Gruppe von 17 österreichischen Cricketlehrern aufgegriffen, die Symptome der Wiener Mutation zeigten. Sie sollen noch heute zurück nach Österreich geflogen und zu Skilehrern umgeschult werden.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


18 Kommentare, 2.6k Shares
18 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Der Coronawahnsinn ist mit der Tagespresse leichter zu ertragen. Wirklich gelungen!

In so dunklen Stunden über Covid lachen zu können,…Tausend Dank liebe Tagespresse :D

Super! 👍🤣

Besonders die Cricketlehrer finde ich entzückend, danke!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format