Verschärfung: Club-Besuche nur noch für Mückstein erlaubt


Mückstein alleine auf der Tanzfläche
Depositphotos, Grelle Forelle (M)

Die Delta-Variante breitet sich aus. Vor allem Clubs sorgen immer wieder für Cluster. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein zieht nun die Notbremse – nur noch er darf Diskotheken besuchen. Ein Lokalaugenschein. 

WIEN – Der Bass wummert über den Kitchen Floor der Grellen Forelle. Der durchgeschwitzte Gesundheitsminister zappelt in schwarzen Asics-Sneakers mit Bowlingkugel-großen Pupillen vor dem DJ-Pult.

An einem Tischchen zieht er mit seiner Golden eCard mehrere Lines mit Matcha gestrecktem Gürteltierpulver nach TCM. Er schließt die Augen und verliert sich im Licht des Strobos. Es sind Szenen der Euphorie, der Katharsis, die in den nächsten Monaten wohl nur Mückstein selbst erleben wird. Die Clubs sind seit heute für alle geschlossen – außer für den Gesundheitsminister selbst. 

Die neue 1G-Regel – nur ein Gesundheitsminister pro Dancefloor – mag hart erscheinen, doch Mückstein hatte keine andere Wahl: „2G wäre einfach nicht vertretbar, denn da wäre auch noch ein Gernot pro Disco erlaubt, aber wenn du dem beim Tanzen zuschauen musst, da rollt’s dir die Schuhsohlen von innen auf.“

Zwischenstopp Klokabine

„Du bist die geilste Mücke von hier nach Brügge, yeaaaaaaah“, motiviert sich Mückstein vor dem Toilettenspiegel und schlägt sich auf die Wangen. „Shit, die Wirkung lässt nach, ich brauch mehr“, murmelt er, zieht eine Dose Schuhwachs aus seiner Hosentasche und verschwindet diskret in einer Klokabine, damit er sich nicht selbst beim Konsumieren erwischt.

„DJ, darf ich mir was wünschen“, schreit Mückstein sein iPhone an, seine Pupillen sind mittlerweile schon basketballgroß. „Irgendwas, was zu Corona passt vielleicht, hast was von Whitney Husten?“ Mitfühlend blickt er auf die Jugendlichen, die von außen durch das Fenster hineinschauen. „Und denen da spiel auch was, von den Stones. I can’t get no vaccination.“

Afterhour

„Nein Mann, ich will noch nicht gehen, ich will noch ein bisschen tanzen“, sagt Mückstein. Gemeinsam mit einem Dealer verschwindet er in der Parkgarage Spittelau. Breit lächelnd kommt der Gesundheitsminister zurück. In der Hand schüttelt er einen Imprägnierspray von Foot Locker. „Jackpot! Gemma Werk! Danach fahr ich noch ins Sass, damit da auch wer war. Wo ist heut eigentlich Afterhour?“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


13 Kommentare, 4.6k Shares
13 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

I can’t get no vaccination – ich brech ab!!!

hahaha, der is echt gut!
Was wär denn eine ganz normale satisfaction (was auch immer damit gemeint war oder ist)
hmmm, manch jüngerer Zeitgenosse versteht den Witz vielleicht nicht mehr so ganz auf Anhieb.
Aber es ist gut, sich diesen Song wieder einmal anzuhören. :)

Kann mir nicht vorstellen das der ohne Basti irgendwas alleine machen darf!

/Satire

Der arme Gernot,…nichts darf er mehr,…außer unser Steuergeld irgendwohin abzweigen ;)

Und dann vergisst er noch 86x, wohin es abgezweigt ist.

Yes Mücke Mückstein rockt das Ding😆😅🤣😂

Hoffentlich zieht er nicht die Weißen Sneaker von der Angelobung an.. wer schon mal in der Grellen Forelle oder ähnlichen Clubs war weis genau das die nacher Grau-Braun sind😂

steht doch im Artikel, dass die Schuhe mittlerweile schwarz geworden sind 🤔

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format